3 Card Poker
669

3 Card Poker

Three Card Poker (TCP) oder Drei Karten Poker ist eine Pokervariante, die auch heute sehr beliebt ist und in vielen Onlinecasinos gespielt wird. Das Spiel ist vor allem für Casinos sehr profitabel.

Regeln

Beim 3 Card Poker spielen die Spieler nicht gegen einander, sondern gegen den Dealer. Jeder Spieler erhält zu Anfang des Spiels drei verdeckte Karten. Anders als bei anderen Pokervarianten ist die Wertung der einzelnen Blätter in folgender Reihenfolge von der besten bis zur schlechtesten Hand: der Straight Flush, der Drilling, ein Straight, der Flush, das Pärchen und die High Card.

Das Spiel besteht aus zwei Hauptwetten: der Ante-Wette und der Pärchen-Plus Wette. Bei der Ante-Wette setzt der Spieler zu Anfang einen ersten Einsatz. Wenn er nach einem Blick auf seine Hand entscheidet, mitzugehen, muss er eine weitere Wette tätigen, und zwar im Wert des ursprünglichen Ante-Einsatz. Wenn er passt, so geht sein Ante verloren.

Wenn alle Spieler sich entschieden haben, werden die Karten des Dealers aufgedeckt. Nun wird verglichen, wer die bessere Hand hat. Gewinnt der Dealer, verlieren die Spieler ihre Einsätze. Gewinnt ein Spieler, werden die Einsätze 1:1 ausgezahlt.

Bei der Pärchen-Plus-Wette kann der Spieler zusätzlich zur Ante-Wette auch darauf wetten, dass er mindestens ein Pärchen oder besser auf der Hand hat. Diese Wette ist völlig unabhänig davon, ob der Spieler gegen den Dealer gewinnt. Der Bonus wird je nachdem ausgezahlt, wie gut die Hand des Spielers ist und wie die Auszahlungsraten des Casinos sind.

Als Nebenwette kann man auch auf die Ante-Bonus-Wette setzen. Das bedeutet: wenn man einen Straight, einen Drilling oder einen Straight Flush antizipiert, kann man einen weiteren Bonus kassieren. Auch diese Wette hat nichts damit zu tun, ob man gegen den Dealer gewinnt oder nicht. Die Höhe der Auszahlung wird vom jeweiligen Casino festgelegt.

Strategie

Mit einer guten Strategie können Spieler ihre Verluste beim 3 Card Poker minimieren und den Hausvorteil der Bank drücken. Die beste Strategie für den Spieler ist bei einer Ante-Wette immer dann zu spielen, wenn Dame, Sechs und Vier (oder besser) auf der Hand sind, und zwar ganz unabhängig von den Bonus-Auszahlungen.

Wer nicht verlieren möchte, der verzichtet im besten Fall auf die Pärchen-Plus-Wette. Die ist zwar lukrativ, wenn man mal gewinnen sollte und lockert das Spiel wesentlich auf. Allerdings ist der Hausvorteil doppelt so hoch wie bei der Ante-Wette. Das bedeutet: man gewinnt wesentlich seltener.

Weil der Dealer sich nur im Spiel qualifizieren kann, wenn er eine Dame oder höher auf der Hand hat, denken viele Spieler, sie könnten mit einer einzigen Dame auf der Hand immer mitgehen. Allerdings stimmt das nicht ganz: es ist immer besser, auch die Sechs und die Vier zu berücksichtigen als Mindesthöhe der jeweils zweiten und dritten Karte.

Hausvorteil

Der Hausvorteil bei einem Spiel wie es der Dealer spielt liegt bei 3,45% (also wenn man immer mitgeht, sobald man eine Dame auf der Hand hat).

Der Hausvorteil bei der besten Strategie liegt bei 5,29% (also Dame, Sechs, Vier oder besser).

Wer “blind” spielt, also alles mit geht, der leidet an einem Hausvorteil von 7,65%.

Geschichte

Das Pokerspiel mit drei Karten führt zurück bis zu den Ursprüngen der ersten Varianten des Pokers. So ganz genau weiß man nicht, wo diese liegen, aber bereits im 16. Jahrhundert kannte man das britische Kartenspiel Brag, von dem sich heute 3 Card Poker ableiten lässt.


Zahlungsoptionen Guides

Gratis Roulette

Roulette online gratis spielen

Roulette online gratis spielen

Roulette: es ist das Glücksspiel, um das sich Mythen ranken. High Roller lieben es, Amateure lieben es, Casinos lieben e...

weiter

Bonus Calculator

IHRE GLÜCKSZAHL

lukcynumber
lukcynumber

Gratis Blackjack

Blackjack online gratis spielen

Blackjack online gratis spielen

Es gibt viele Gründe dafür, wieso man Online Blackjack gratis spielen sollte, und die zählen nicht nur für Anfänger, son...

weiter