Baccarat Strategie
1055

Baccarat Strategie

Baccarat ist kein Spiel der Fähigkeit. Nachdem man sich entschieden hat, entweder auf den Bankier, Spieler oder auf Unentschieden zu setzen, läuft das Spiel von alleine.

Man kann keine Entscheidungen darüber treffen, wie das Spiel ausgeht; die eigene Hand kann man nicht beeinflussen. Es gibt also keine grundlegende Strategie, der man folgen kann. Die Spieler wählen einfach eine Seite und schauen zu, wie sich das Spiel entfaltet.

Basisstrategie und Grundlagen

Baccarat ist kein Spiel der Fähigkeit. Nachdem Sie sich entschieden haben, entweder auf den Bankier oder den Spieler zu setzen, ist das Spiel aus Ihrer Kontrolle. Es gibt keine grundlegende Strategie, der man folgen kann. Die Spieler wählen einfach eine Seite und schauen zu, wie sich die Action entfaltet.

Die Tatsache, dass eine Strategie gibt, die auf Entscheidungen basiert, macht aus Baccarat ein Spiel des Zufalls. Wenn Sie das Spiel als solches begehen, werden Sie sich nicht mit dem Versuch stressen, einen substantiellen Vorteil zu haben. Baccarat ist eine unterhaltsame soziale Erfahrung. Das Spiel ist aus Ihrer Kontrolle, also denken Sie daran, Spaß zu haben.

Um jedoch eigene Gewinnchancen zu erhöhen, empfehlen wir die folgenden Grundlagen zu verfolgen:

  • sich mit dem Hausvorteil und Wahrscheinlichkeiten auskennen;
  • vor jeder Spiel-Session eine Bankroll festlegen bzw. Geldmanagement führen;
  • ein Wettsystem benutzen;
  • und immer daran denken, dass man beim Baccarat nicht auf jede einzelne Hand wetten muss. Wenn man einige Runden aussetzen möchte, kann man das tun.

 

Hausvorteil und Wahrscheinlichkeiten

Baccarat ist essentiell nur die etwas komplexer aufgebaute und elegantere Version des Münzwurfs.

Man wettet blind eine Summe Geld darauf, dass entweder der Banker oder der Spieler gewinnt, bevor die Karten überhaupt ausgegeben wurden. Das macht das Spiel so nervenaufreibend, unvorhersagbar und aufregend. Deshalb kann man die Karten aber auch mit keiner noch so ausgetüftelten Strategie beeinflussen.

- Die Wahrscheinlichkeiten liegen ein klein wenig besser zu Gunsten der Bank, aber nur in einem 8-Deck-Schuh: 1,06% Banker und 1,24% beim Spieler.

- Das Haus hat nur einen Vorteil von 1,4% auf Geldwetten. Das ist sehr spielerfreundlich. Allerdings verlangt deshalb das Haus auch eine Provision von 5% auf alle gewinnenden Bankwetten. Das bedeutet, die echte Auszahlung ist nicht wirklich gleich. Die Spieler erhalten 0,95 zu 1.

- Im Baccarat sind die Chancen, dass die Hand eines Spielers gewinnt, nur geringfügig niedriger, als die Chancen, dass die Hand eines Spielers verliert. Die Hand des Spielers wird zu 44.52% gewinnen. Die Hand des Spielers wird zu 45.85% verlieren.

- Unentschiedene Ausgänge sind eine Rarität, aber sie passieren. Die Wahrscheinlichkeit für ein Unentschieden im Baccarat liegt bei 9,53%. Wetten Sie nie auf ein Unentschieden, denn es ist es wirklich nicht wert. Die Auszahlung für ein Unentschieden ist 8 zu 1, aber das Haus hat bei diesen Wetten einen riesigen Vorteil (14.4%).

- Wenn Sie das Unentschieden wählen, dann gewinnt die Bank ungefähr 51% aus allen Spielen. Dieses 1% ist ein sehr geringfügiger Vorteil, aber es ist ein bisschen besser, als die Chancen beim Münzwurf. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Wette Sie machen sollen, wetten Sie auf die Hand der Bank. Die Chancen sind nur minimal zu Ihren Gunsten, aber wenn Sie an das Glücksspiel mit einem gewissen Grad an Ernsthaftigkeit herangehen wollen, müssen Sie jeden Vorteil spielen, den Sie finden können.

 

Trends und Notizen

Im Casino liegen Zettel und Stifte aus, damit man seine gewonnenen Hände notieren kann. Viele Spieler machen das, weil ein Spiel über mehrere Hände läuft. So wollen sie Muster und Trends im Spiel erkennen, um ihre eigenen Muster eventuell zu brechen.

Das ist allerdings nicht wirklich notwendig. Man kann dieser Beschäftigung nachgehen, aber letztendlich wird man aus der Recherche keine Erkenntnisse mit sich führen, die wirklich das Spiel beeinflussen könnten.

Baccarat Spiel Ergebnis

Viele glauben auch, dass sie bei einer gewinnenden Wette bleiben müssen. Das bedeutet: wenn man auf den Spieler wettet, und dieser gewinnt, muss man weiterhin auf den Spieler wetten. Und umgekehrt. Aber auch das ist irreführend; die Chancen liegen bei fast 50/50. Es gibt keine Trends.

 

Baccarat Bankroll Management

Es ist ungemein wichtig, beim Baccarat ein Bankroll-Management zu haben. Wer seine Finanzen nicht im Blick hat, kann sehr schnell viel Geld verlieren.

Baccarat ist kein Spiel, das man nur ganz kurz oder für eine Runde spielt; viele Leute verbringen mehrere Stunden am Tisch, um anfangs verlorenes Geld wieder rein zu holen. Das geht allerdings nur, wenn man bereits einen ordentlichen Umfang an Kapital mitgebracht hat.

 

Weiterführende Literatur

(nur in der englischen Originalversion erhältlich)

Baccarat Decisions

 

Autor: Huey Mahl

 

 

 

Baccarat. Everything you want to know about playing and winning

 

Autor: Tommy Renzoni

 

 

 

Casinos mit Baccarat - unsere Empfehlung


Gratis Baccarat

Baccarat online spielen

Baccarat online spielen

Baccarat ist eines der ältesten Kartenglücksspiele der Welt und zurecht unglaublich beliebt: kurzweilig, immer spannend ...

weiter

Gratis Roulette

Roulette online gratis spielen

Roulette online gratis spielen

Roulette: es ist das Glücksspiel, um das sich Mythen ranken. High Roller lieben es, Amateure lieben es, Casinos lieben e...

weiter

Bonus Calculator

IHRE GLÜCKSZAHL

lukcynumber
lukcynumber

Gratis Blackjack

Blackjack online gratis spielen

Blackjack online gratis spielen

Es gibt viele Gründe dafür, wieso man Online Blackjack gratis spielen sollte, und die zählen nicht nur für Anfänger, son...

weiter