Register to Win Prizes! close

Your basic information needed for registration is Done! Fill the info below to get personalized deals and a chance to win an all-inclusive trip to LAS VEGAS!
loading...
  • 1
  • 2
Next

Registration Complete! close

Now you can experience the full experience of CT10 together with the chance of winning an all-inclusive trip to LAS VEGAS for 2 with X nights at the luxury hotel XXX

Noch kein Konto? Registrieren oder

Sit and Go Turnierstrategie

sng

Ihr habt eure psychischen und taktischen Fähigkeiten mit niedrigen „buy in“  (meist wahrscheinlich online) ausgebildet. Nun spielt ihre höhere Limits und Live. Mit der Höhe der Limits steigt natürlich auch der Anteil der Pokerspieler, die über einen größeren Erfahrungsschatz bzw. ausgeprägte spielerische Qualitäten verfügen.

Ich stelle euch für diese Situation eine Sit'n'Go - Poker Strategie vor, die relativ erfolgsversprechend ist.

 

Das Turnier fängt an - 10 Spieler an dem Tisch

Beginnt passiv. Haltet euch streng an die Hutchison Punkte Regel und agiert auch im weiteren Verlauf nur mit absoluten Top Karten. Spielt tight und lasst die anderen Spieler ihre Fehler machen. Nutzt diese Zeit vor allem dazu euch auf jede Kleinigkeit zu konzentrieren umso erste Einschätzungen über die „Tells“ und „Reads“ eurer Mitspieler zu erlangen.

Beachtet in dieser Phase überhaupt nicht ob ihr den Big Blind oder Small Blind schon bezahlt habt. Verfügt ihr über keine ausgezeichneten Karten ist es nicht wert noch mehr Geld zu verschwenden. Gerade der Gedanke möglichst jeden Big-Blind zu spielen kann euch in gefährliche  Lagen versetzen und auch zu diesem frühen Turnier Zeitpunkts plötzlich sehr teuer werden.

Irgendwann gehen die ersten Spieler „All in“ und scheiden aus. Jetzt verändert eure Strategie damit ihr nicht als zu tighter Speiler eingestuft werdet. (Es besteht sonst ein großes Risiko, dass bei euren wirklich großen Blättern alle andern folden). Spielt jetzt ab und zu auch ein durchschnittliches Blatt und hofft auf den Flop. Mit etwas Glück trefft ihr auf wertvolle Help-Karten. Bleibt aber vor allem ruhig und vernachlässigt niemals die Pot-Odds und Outs.

 

Mitte des Turniers – Die Spielerzahl beträgt immer noch mehr als 5

Ihr hattet Blätter die im Rahmen der statistischen Normalverteilung lagen. Mit Sicherheit habt ihr keine größeren Verlust erlitten. Macht euch zum ersten Mal Gedanken darüber ob es sich lohnt gegen einen Spieler auch vor dem Flop „All In“ zu gehen.

Mit AK riskiert dieses nicht, vor allem dann nicht wenn ihr gegen einen größeren Chipstack spielt. Riskiert ein „All in“ nur wenn ihr ein hohes Pärchen auf der Hand haltet. Bleibt weiter bei eurer tighten Spielweise solange die Spieleranzahl am Tisch noch größer als 5 ist.

 

Zweite Hälfte des Turniers – Die Spieleranzahl beträgt 5 oder weniger

Jetzt könnt ihr den Nutzen aus eurem bisherigen tighten Spiel ziehen. Eure Mitspieler haben eine gewisse Achtung für euch und eure Karten entwickelt. Nun könnt ihr dieses Image dazu verwenden einige Blinds zu stehlen.

Allerdings nur wenn ihr über einen Chipstack verfügt der dieses erlaubt.

Versucht mit euerm Spiel eure Gegner in die Irre zu führen. Erhöht eure niedrigen suited connectors, checkt hohe suited connectors und dergleichen. Euer Ziel ist auf einen starken Flop zu treffen, damit ihr am Ende das Geld mit einem hohen Gewinn zurück erhaltet. Diese irreführenden Erhöhungen zwingen deine Gegner dazu, erheblich zu bezahlen, wenn ihr perfekt getroffen habt.

Berücksichtigt aber, dass ihr nur dann Raum für diese Spielweise besitzt, wenn euch bis zu diesem Zeitpunkt schon gelungen ist einen hohen Chipstabel zu generieren. Ansonsten vertraut weiter überwiegend eurem tighten Spiel.

 

Heads Up

Entweder ihr befindet euch im Vorteil oder nicht. Gleich wie sehr Pokern auch von Können und Strategie abhängt, in dieser Situation spielt nun auch das Glück eine große Rolle. Meistens könnt ihr euch nicht leisten viele Blinds nacheinander zu verlieren und darauf vertrauen dass eure Gegner keine Erhöhungen machen.

Seid ihr schon in einer akut gefährdeten Lage geht ohne zu zweifeln mit dem ersten Pärchen, dem ersten Ass mit Kicker-Karte 7 oder höher in ein „All-In“. Auf ein „All-In“ eures Gegners einzugehen, empfehle ich nur bei einem Pärchen oder hohen Kartenkombinationen. Idealerweise mit hohen Pärchen oder suited, aber damit kann man natürlich nicht immer rechnen.

Wie schon gesagt viel hängt jetzt von eurem Glück ab. Je mehr im Vorteil seid umso besser könnt ihr wählen in welchen Situation ihr „All in“ spielt. Ärgert euch nicht zu sehr wenn ihr jetzt verliert. Das ist halt Pokern. Die Teilnahme an einem Heads Up beweist euch schon, dass ihr für Pokern talentiert seid.

 


No Comments

CasinoSpielen.de ist der Guide zu Ihrem Online Casino. Besuchen Sie uns regelmäßig um die neusten Informationen zu erhalten. Lesen Sie auch unsere objektiven Casino Rezensionen um sich über die Qualität und aktuellsten Anmeldebonusse der Webseiten zu informieren. Bitte kontaktieren Sie uns hier.