Buchtipp: Nichts geht mehr

14 Jul 2009 | 14:07

Klaus F. Schmidt war fünf Millionen Mark schwer, hatte eine Luxusyacht, einen Sportwagen und ein Haus am Meer. Reich geworden ist er mit einer Küchenmaschine, bis er eines Tages sein Geld ins Spielkasino trug - und verlor.

Über seine Geschichte hat er ein Buch geschrieben, „Nichts geht mehr" heißt es und der Titel ist bezeichnend für Klaus F. Schmidts Laufbahn. Irgendwann ging nichts mehr. Aber beginnen wir am Anfang.

 

Multi-Millionär und zurück

1993 fängt Schmidt, der gerade arbeitslos ist, in der Firma eines Freundes als Berater an. Er soll Küchenmaschinen verkaufen. Die Idee der Maschine stammt aus Großbritannien und ist simpel: Aus einfachem Leitungswasser wird mit Hilfe einer Co2-Kartusche Sprudel.

Das Gerät entpuppt sich als Renner, die Firma wächst schnell. Mit 48 wird Schmidt Geschäftsführer. Der Erfolg hinterlässt seine Spuren an Schmidt: Er ist ausgebrannt, muss im Krankenhaus behandelt werden - nichts geht mehr. Schmidt beschließt aufzuhören und bekommt seine Anteile in Höhe von fünf Millionen Mark ausbezahlt.

 

Geld, aber nichts zu tun

Schmidt genießt sein Leben, schätzt, dass er es mit den fünf Millionen eigentlich den Rest seines Lebens aushalten müsste, ohne wieder arbeiten zu müssen. Er kauft sich eine Yacht, ein teures Auto und ein Haus in den Niederlanden, fährt Segeln. Doch die Freunde haben oft keine Zeit, sie müssen arbeiten. Schmidt hat Geld, aber nichts zu tun.

Eines Tages, auf dem Weg zu seinem Sohn hält er an einem Restaurant in Zwischenahn und entdeckt, dass an diesem eine Spielbank angeschlossen ist, das Kasino Bad Zwischenahn. Schmidt war schon immer ein neugieriger Mensch, wollte alles ausprobieren - so auch das Spielkasino. Er setzt sich an den Roulette Tisch und das Fieber erwischt ihn sofort. Zwar verliert er immer wieder, aber der Drang, die Kugel zu „besiegen" ist stärker. In zwei Jahren verspielt er alles - nichts geht mehr.

 

Angekommen bei Hartz IV

Schmidt steht vor dem Nichts und muss Hartz IV beantragen und Pfandflaschen sammeln, um sich über Wasser zuhalten. Zunächst bedauert er sich, hadert mit seinem Schicksal. Aber Schmidt ist ein Kämpfer, inzwischen arbeitet er wieder, versucht sein Glück erneut als Berater.

Das Buch „Nichts geht mehr", in dem er seine Geschichte erzählt ist auch eine Warnung. Eine Warnung vor der Sucht nach dem Glücksspiel und eine Aufforderung an alle, die gerne spielen: Spielt verantwortungsvoll! Kennt Eure Grenzen! Schützt Euer Kapital! Und vor allem: Spielt nicht verbissen, Spielt zum Spaß!

 

 

Nichts geht mehr

Autor: Klaus F. Schmidt

Verlag: Mankau

ISBN: 978-3-938396-30-8

 

 

Promotions

Casinoraum Promotion
Betfair Casino 10 Euro setzen, 10 Euro sofort gewinnen
Wer zum ersten Mal im Live Dealer Casino des BetFair Casino spielt, erhält einen Willkommensbonus, der sofort zum Spielen genutzt...
NetBet.com Das Slot-Turnier am Mittwoch
Wenn Sie gerne an Slot Turnieren teilnehmen, sollten Sie sich den Mittwoch vormerken. Denn im NetBet Casino findet jeden Mittwoch...
Redbet Casino Sonntag schon was vor?
Haben Sie diesen Sonntag schon etwas geplant? Nein? Dann sollten Sie vielleicht dem RedBet Casino Red einen Besuch abstatten, denn...

Zahlungsoptionen Guides

Gratis Roulette

Roulette online gratis spielen

Roulette online gratis spielen

Roulette: es ist das Glücksspiel, um das sich Mythen ranken. High Roller lieben es, Amateure lieben es, Casinos lieben e...

weiter

Bonus Calculator

IHRE GLÜCKSZAHL

lukcynumber
lukcynumber

Gratis Blackjack

Blackjack online gratis spielen

Blackjack online gratis spielen

Es gibt viele Gründe dafür, wieso man Online Blackjack gratis spielen sollte, und die zählen nicht nur für Anfänger, son...

weiter