Online Caribbean Stud Poker - Regeln und Spielverlauf
2044

Online Caribbean Stud Poker - Regeln und Spielverlauf

Tropical Stud, Tropical Stud Poker, Caribbean Stud oder Oasis Stud: all das sind Bezeichnungen für eine Pokervariante, die aus der Karibik stammt und fast in jedem Casino angeboten wird.

Der wesentliche Unterschied vom Caribbean Stud zu anderen Poker-Varianten ist, dass der Spieler alleine gegen das Casino spielt.

Essentiell gibt es keine anderen Teilnehmer für den Spieler, was bedeutet, dass viele der reizvollen Elemente des traditionellen Pokerspiels (wie der Bluff oder die psychologische Täuschung) aus dem Spiel wegfallen.

Regeln

Weil der Caribbean Stud alleine gespielt wird (Spieler gegen Haus), ähnelt das Set-Up dem Blackjack Spiel. Es wird typischerweise mit einem französischen Spielkartenpaket à 52 Blatt gespielt. An einem halbkreisförmigen Tisch können sieben Leute Platz nehmen, die dem Dealer (Croupier) gegenüber sitzen. Vor jedem Spieler (Pointeur) gibt es Markierungen, auf denen man seine Einsätze platzieren kann; einen Wettkreis und eine Ante-Box. Zudem hat jeder Spieler zusätzlich noch einen Slot für die progressiven Nebenwetten.

Bevor das Spiel beginnt müssen die Spieler bereits ihre Wetten setzen. Das Ante (das ist der erste Minimum-Einsatz, zu dem das Casino den Spieler gewöhnlich zwingt) wird durch die Tischlimits bestimmt. Zusätzlich können die Spieler auch Nebenwetten auf den progressiven Jackpot setzen, indem sie einen Chip in den entsprechenden Slot werfen. Sodann geht ein Licht-Indikator dafür an, dass hier der progressive Jackpot aktiv ist.

Die Bewertung der Hände gleicht dem traditionellen Poker, aber der Spielverlauf ist dem Black Jack Spiel ähnlich. Der Dealer teilt jedem Spieler und sich selbst fünf Karten aus. Eine Karte des Dealers wird aufgedeckt vergeben. Die Spieler können nun ihre Karten bewerten (sie dürfen sie allerdings nicht den anderen Spielern zeigen) und entscheiden, ob sie aussteigen (fold) und ihren Einsatz verlieren, oder ob sie ihren Einsatz erhöhen (bet) und in die nächste Runde gehen möchten. Zusätzlich kann man gegen Bezahlung eines Betrages in Höhe des Ante eine einzige Karte beim Dealer tauschen (switch). Bei einer weiteren Wette muss der Einsatz doppelt so hoch sein wie der anfängliche. 

Wenn sich alle Spieler entschieden haben, legen sie ihre Karten wieder auf den Tisch zurück und der Dealer deckt seine Karten auf.

Der Dealer muss eine reguläre Pokerkombination haben (Ass-König oder höher), damit das Spiel weitergeht. Wenn sich der Dealer nicht qualifiziert, wird der ursprüngliche Einsatz des Spielers und ein Gewinn in Höhe des Einsatzes an den Spieler gezahlt und das Spiel ist vorbei.

Kann sich der Dealer qualifizieren, geht die Spielbank mit (call) und die Hände der Spieler werden einzeln und separat mit dem Blatt des Dealers verglichen.

Wenn das Blatt des Dealers besser ist, verliert der Spieler alle seine Einsätze. Wenn das Blatt des Spielers höher ist, bekommt er seinen Einsatz 1:1 zurück und den Einsatz auf dem Bet-Feld nach einer ganz bestimmten Tabelle:

Ein Paar (oder niedriger): 1 zu 1

Zwei Paare: 2 zu 1

Drei einer Art: 3 zu 1

Straight: 4 zu 1

Flush: 5 zu 1

Full House: 7 zu 1

Vier einer Art: 20 zu 1

Straight Flush: 50 zu 1

Royal Flush: 100 zu 1

 

Online Caribbean Stud

Gratis Caribean Stud Poker spielen

In den letzten Jahren konnte sich die Caribbean Stud Variante vor allem Online eine gute Reputation schaffen. Online Casinos gab es zwar noch nicht, als das Spiel entwickelt wurde und langsam Aufmerksamkeit bekam, aber mittlerweile können durch die Schnelligkeit der Hände und die garantiert höheren Payouts die Caribbean Stud Poker Spiele ertragreicher sein als im Live Casino. Deshalb wird es mittlerweile viel öfter virtuell gespielt als in den typischen stationären Spielbanken.

Online bekommen die Spieler typischerweise bessere Chancen, weil mehr Spieler mit dabei und die progressiven Jackpots dadurch höher sind. An der Spielweise und den Strategien ändert sich allerdings online nichts.

 

Der Progressive Jackpot beim Caribbean Stud

Caribbean Stud erreicht mit der Hinzufügung der Seitenwette auf den progressiven Jackpot. Mit dieser Eigenschaft können Spieler einen Extradollar riskieren, um einen Schuss auf den progressiven Jackpotpool zu bekommen.

Wenn ein Spieler, der auf den progressiven setzt, einen Royal Flush macht, gewinnt er den progressiven Jackpot, der bis zu Hunderten von Tausenden von Dollar erreichen kann. Selbst mit einer geringeren Hand, wie einem Flush oder einem Full House, bekommt man einen Teil des Jackpots. Diese Hinzufügung, die Spielern die Chance gestattet, Hunderte von Tausenden von Dollar für nur einen Dollar zu gewinnen, half dabei Caribbean Stud zu dem Phänomen zu machen, welches es heute ist. Die Payouts sind dabei von Staat zu Staat unterschiedlich.

  US Payout Macau Payout AUS Payout
Royal Flush 100% vom Jackpot 100% vom Jackpot 100% vom Jackpot
Straight Flush 10% vom Jackpot 10% vom Jackpot 10% vom Jackpot
Four of a Kind $500 $5000 $1250
Full House $100 $1500 $375
Flush $50 $1000 $250

 

Strategie-Tipps für Anfänger

Wie bei jedem Glücksspiel gibt es auch für den Caribbean Stud Poker keine perfekte Strategie. Aber: anders als bei anderen Pokerspielen gibt es, wie im vorherigen Kapitel schon erwähnt, einige Asymmetrien, die den Spielverlauf für den Spieler begünstigen. Als Urlaubsspiel eignet sich Caribbean Stud schon deshalb, weil die optimale Strategie sehr einfach im Kopf zu behalten ist. Kurzgefasst:

- wer ein Paar oder höher auf der Hand hat, sollte wetten.

- wer weniger auf der Hand hat als der Dealer zum Qualifizieren braucht (Ass-König), sollte aussteigen.

Natürlich steht diese Strategie auch in Abhängigkeit zu der offenen Karte des Dealers. Die Chancen auf einen Gewinn sind besser, wenn man selber die Karte auf der Hand hat, die der Dealer aufdeckt (was die Wahrscheinlichkeit für ein Pärchen bei ihm verringert).

Eine optimale Strategie, die den Vorteil der Spielbank maximal schmälert, ist die folgende (nachdem man die bereits erwähnten Regeln beachtet hat):

1. Spieler erhöht die Wette, wenn die offene Karte des Dealers zwischen 2 und Königin liegt und mit einer Karte auf der Hand des Spielers übereinstimmt.

2. Spieler erhöht die Wette, wenn die offene Karte des Dealers ein Ass oder ein König ist und der Spieler eine Dame oder einen Buben in der Hand hat.

3. Spieler erhöht die Wette, wenn die offene Karte des Dealers nicht mit einer Karte des Spielers übereinstimmt, er aber eine Königin hat und die Karte des Dealers niedriger ist als die vierthöchste Karte des Spielers.

Weitere Strategien lesen

 

Geschichte

Aruba

Obwohl das Pokerkartenspiel in seiner Tradition auf das frühe 19. Jahrhundert zurückgeht, ist der Caribbean Stud erst in den 80er Jahren als populäre Variante entstanden.

Ganz klar lassen sich die Anfänge des Spiels nicht zuordnen, aber man sagt, dass es auf einer Kreuzfahrtreise nach Aruba entstanden ist.

Als die Popularität innerhalb dieser Kreuzfahrtgesellschaft anstieg, wollte ein Casino auf Aruba selbst das Spiel kaufen und trademarken.

Im damaligen Holiday Inn Hotel & Table (heute: Excelsior) wurden die leicht verständlichen Regeln festgelegt, die durchaus auch von dem Spiel auf dem Kreuzfahrtschiff abweichen können. So genau ist das aber nicht mehr nachvollziehbar, was recht seltsam ist für ein so junges Spiel.  Das Spiel ist wesentlich gelassener als das traditionelle Poker-Spiel. Das passte zur Urlaubsatmosphäre. Zudem waren auch die Auszahlungsquoten viel besser, das brachte die Spieler dazu, den Caribbean Stud zu bevorzugen.

Die Leute brachten das Spiel “nach Hause” zurück, und die Nachfrage nach dem Caribbean Stud wuchs auch in den heimischen Casinos. Allerdings dauerte es eine Weile, bis es wirklich Bekanntheit elrange. Erst als man es mit einem vielversprechenden progressiven Bonusjackpot kombinierte, wurde es wirklich heiß. Denn der Hausvorteil bei dem Spiel war sehr hoch, die Spieler brauchten noch ein weiteres Incentive. Der Progressive Jackpot sollte das regeln.

Der Vorteil eines progressiven Jackpot: er bezahlt sich selber durch die Beiträge der Spieler. In Slots war diese Art des Spielens schon bekannt und beliebt, denn der Jackpot war ein Grundbestandteil der Maschinen. Es war aber das erste Mal, dass auch in einem Echtzeit-Spiel an einem echten Tisch ein progressiver Jackpot angeboten wurde.

Caribbean Stud Poker wurde zu einem der schnellstwachsenden Poker-Spiele der 90er Jahre und infizierte die ganze Welt. Mittlerweile lässt sich Caribbean Stud nicht mehr nur auf Kreuzfahrtschiffen in der Karibik, sondern in jedem Live Casino der Welt spielen. Auch online ist der Caribbean Stud sehr beliebt (auch wenn man das tropische Klima dabei wohl vermissen muss).

 

Literatur

Auf den weitläufigen Kanälen deutschsprachiger Literaturanbieter gibt es bisher noch keine Caribbean Stud Ratgeber oder Strategie-Bücher. Englischsprachig findet sich aber ein Strategieratgeber, der sich über die Zeiten hinweg durchsetzen konnte und von vielen Spielern empfohlen wird:

Avery Cardoza's Caribbean Stud Poker & Let it Ride

 

 

 


Zahlungsoptionen Guides

Gratis Roulette

Roulette online gratis spielen

Roulette online gratis spielen

Roulette: es ist das Glücksspiel, um das sich Mythen ranken. High Roller lieben es, Amateure lieben es, Casinos lieben e...

weiter

Bonus Calculator

IHRE GLÜCKSZAHL

lukcynumber
lukcynumber

Gratis Blackjack

Blackjack online gratis spielen

Blackjack online gratis spielen

Es gibt viele Gründe dafür, wieso man Online Blackjack gratis spielen sollte, und die zählen nicht nur für Anfänger, son...

weiter