Craps Begriffe - Das vollständige Craps Glossar
3839

Craps Begriffe - Das vollständige Craps Glossar

Wenn du ganz neu in der Welt von Craps bist, kannst es sein, dass du anfangs sehr verwirrt mit den Begriffen bist und dich fragst, was eigentlich um dich herum passiert. Kein Grund zur Panik! Um dir zu helfen, haben wir alle wichtigen Craps-Begriffe mal aufgelistet, damit du das Spiel mit Selbstbewusstsein und Leichtigkeit bewältigen kannst. Du wirst lernen zu verstehen, was um dich herum geschieht am Tisch, sobald du dich mit dem Fachjargon ein bisschen besser auskennst. Wenn du mehr detaillierte Informationen zu den einzelnen Wetten lesen möchtest, dann lies dir unsere Craps Regelseite durch und wirf einen Blick auf die Craps Strategie-Artikel. Sobald du deine Hausaufgaben gemacht hast, suchst du dir nur noch eines unserer Online Craps Casinos aus der Toplist aus.

A

Ace Deuce: Eine Proposition Bet aus einem Wurf mit der Wette darauf, dass das nächste Ergebnis eine 3 sein wird (eine Zwei und eine Eins auf den Würfeln).

Action: Wetten, die auf dem Tisch aktiv sind.

Advantage / Vorteil: Den Prozentsatz, den ein Casino von der Wette bekommt; synonym mit dem Hausvorteil.

Against the Dice / Gegen die Würfel: Wenn man auf die Don't Pass und Don't Come Wette setzt, setzt man darauf, dass die 7 vor dem Point kommt - also gegen die Würfel.

Any Craps: Eine Proposition Bet aus einem Wurf mit der Wette darauf, dass das nächste Ergebnis entweder eine 2, 3 oder 12 ist. Diese Wette zahlt 7:1 aus und hat einen Hausvorteil von 11,1%.

Any Seven: Eine Wette aus einem Wurf mit der Wette darauf, dass das nächste Ergebnis eine 7 wird. Diese Wette zahlt 4:1 aus.

Apron: Der äußere Rand des Craps-Tisches in einem Live Casino, normalerweise aus Filz hergestellt.

 

B

Back Line: Ein anderer Name für die Don't Pass Linie.

Bank Craps: Der offizielle Name des Spiels. "Craps" ist nur die Abkürzung davon, obwohl sie weitaus häufiger benutzt wird als "Bank Craps".

Bar 12: Wenn das Ergebnis des Würfels nach einer 12 in einem Unentschieden bei der Don't Pass und Don't Come Wette mündet.

Behind the Line: Die Odds auf der Pass/Come/Don't Pass/Don't Pass zu legen nennt man "Hinter der Linie setzen" oder Betting behind the line, da es keine exakte Markierung für die Odds-Wette gibt. Man setzt die Chips einfach direkt hinter die Linie, wo die ursprüngliche Wette platziert wurde.

Big 8: Man setzt darauf, dass die 8 vor der 7 gerollt wird. Diese Wette zahlt 1:! aus und hat einen Hausvorteil von 9,1%. Sie ist identisch mit der Place 8 Wette, aber eine Place-Wette zahlt 7:6 aus und hat nur einen Hausvorteil von 1,5% - insofern die weitaus bessere Wettoption für den Spieler.

Big 6: Man setzt darauf, dass die 6 vor der 7 gerollt wird. Diese Wette zahlt 1:1 aus. Die Place-Wette zahlt 7:6 aus, darüber hinaus sind die Wetten identisch. Die Place 6-Wette hat mehr Vorteile, da der Hausvorteil wie bei der Big 8 nur 1,5% beträgt (im Gegensatz zu den 9,1% bei der Big 6).

Big Red: Bezeichnung für jede Wette auf jede 7.

Black: Fachjargon für die 100$ Chips, die in den meisten Casinos schwarz sind.

Bones: Wörtlich übersetzt: Knochen. Fachjargon für Würfel.

Bowl: Der Behälter aus entweder Plastik, Metall oder Holz, je nach Casino, in dem die Würfel aufbewahrt werden. Sie wird neben dem Stickman - einem der Dealer im Spiel - aufbewahrt.

Boxcars: Die Wette darauf, dass zwei Sechsen (insgesamt also 12) beim nächsten Wurf gewürfelt werden.

Boxman: Der Casino "Dealer", der in der Mitte des Tisches sitzt und dafür verantwortlich ist, dass alle Wetten und Chips und Spieler organisiert werden. Der Boxman sitzt gegenüber vom Stickman.

Box Numbers: Place-Wettzahlen 4,5,6,8,9 und 10.

Boys (oder The Boys): Ein umgangsprachlicher Begriff für die Craps Dealer. Wird nicht mehr so oft heutzutage aufgrund der weiblichen Dealerinnen genutzt.

Buffalo: Wenn man eine Wette aus 5 Einheiten jeweils auf die Hardway-Nummern und jede 7 setzt.

Buffalo Yo: Eine Wette aus 5 Einheiten je auf die Hardway-Nummern und eine 11.

Bump: Beschreibt die Pause, die ein Dealer macht, wenn der Craps-Tisch zu voll besetzt ist und der Tisch zu wenige Spieler hat.

Buy Bet: Wie eine Place-Wette. Man setzt auf die 4, 5, 6, 8, 9 oder 10, aber man gibt dem Haus eine 5%ige Kommission auf die Wette um die echten Wahrscheinlichkeiten zu erreichen. Die meisten Casinos nehmen die Kommission, egal wie der Ausgang der Wette ist, aber es gibt auch welche, die den Spielern das Geld so lange lassen, bis sie eine Wette tatsächlich gewinnen.

 

C

C&E: Eine Wette aus einem Wurf auf Any Craps (C) und die 11 / Eleven (E). Dies ist eine zweistufige Wette, in welcher eine Einheit auf das Craps-Ergebnis 2, 3 oder 12 gesetzt wird, und eine andere Einheit auf die 11. Wenn eine der Craps-Zahlen gewinnt, dann verliert die Eleven Wette; gewinnt die Eleven-Wette, dann verliert die Any Craps Wette.

Capped Dice: Gezinkte Würfel. Können identifiziert werden, indem man eine Münze oder einen Nagel darüber kratzen lässt und eine Spur hinterlassen wird.

Center Bets: Alle Wetten in der Mitte des Tisches, also die Proposition Bets und die One Roll Bets. Auch "Center Field" genannt.

Charting a Table:  Wenn ein Spieler sich die Ergebnisse der Würfe merkt, um mit einer speziellen Strategie zu spielen.

Cocked Dice: Würfel, die auf einer Kante landen; etwa gegen den Tisch statt flach auf ihm. Die endgültige Nummer wird entschieden, indem man sich den Winkel genau ansieht: würde man das Objekt weg bewegen, auf dem der Würfel gelandet ist, welche Zahl wäre dann das Ergebnis auf der Oberseite des Würfels? Der Stickman entscheidet das nach genauer Betrachtung.

Cold Dice / Kalte Würfel: Ein Begriff dafür, wenn alle Shooter die 7 treffen, bevor der Point gemacht wird.

Cold Table / Kalter Tisch: Wenn alle Shooter am Tisch die 7 treffen, bevor der Point gemacht wird.

Color In: Wenn man kleinere Chips gegen größere Chips austauscht beim Verlassen des Tisches.

Come Bet: Wie die Pass-Line Wette; wird aber abgeschlossen, nachdem der Point gemacht wurde.

Come Out Roll: Dieser Begriff wird genutzt für den ersten Wurf einer Spielrunde. Alle Pass und Don't Pass Wetten müssen vor der Come Out Roll platziert werden. Wenn der Shooter eine 7 oder 11 wirft, dann gewinnt die Pass-Wette und die Don't Pass Wette verliert. Wirft der Shooter eine 2, 3, oder 12, dann verliert der Shooter, und die Don't Pass Wette gewinnt mit der 2 und 3. Eine 12 ergibt ein Unentschieden. Das Spiel wird mit 4, 5, 6, 8, 9 und 10 fortgesetzt und der Point wird dementsprechend festgelegt.

Compt.: Kostenloser Service, der vom Casino an Spieler für ihre Action am Tisch angeboten wird. Comps können Hotelübernachtung, Mahlzeiten oder Tickets zu besonderen Events sein.

Corner Red: Die Ecke des Craps-Tisches mit der Big 6 und der Big 8 Wetten in rot.

Crapless Craps: Eine sehr ungewöhnliche Variante von Craps. Hier werden die 2, 3, 11 als Point Nummern gespielt. Das macht es unmöglich, bei der Come Out Roll zu verlieren, und man kann nicht mit der 11 gewinnen; das bedeutet, man kann die Come Out Roll nur mit einer 7 gewinnen. Das erhöht den Hausvorteil für die Pass-Wette ungemein auf 5,7%. Wenn man die Odds hinter der Linie nimmt, wird der Hausvorteil auf 2,9% reduziert, und wenn man die Odds verdoppelt, dann sogar auf 2,1%. Wenn man die Odds sogar 5 Mal auf die ursprüngliche Wette legen kann, wird der Hausvorteil sogar auf 1% reduziert - aber nur, wenn das Casino so viele Multiplikationen erlaubt. Es gibt keine Don't Pass Wette im Crapless Craps. Man kann auf die 2, 3, 11 und 12 mit einem Hausvorteil von 7,1% und einer Auszahlungsrate von 11:" auf die Place 2 und Place 12 Wetten platzieren. Place 3 und Place 11 haben einen etwas geringeren Hausvorteil von 6,2% und eine Auszahlungsquote von 11:4. Buy Wetten funktionieren genauso und mit denselben Quoten wie im regulären Craps. Diese Version von Craps gibt es nur in wenigen Casinos von Las Vegas; berühmt ist sie im Stratosphere. Sehr selten findet man Crapless Craps auch im online Casino.

Crap Out: Wenn ein Shooter eine 2, 3 oder 12 wirft, die Runde beendet wird und der Shooter wechselt. Auch "Seven out" genannt.

Craps: Wenn der Shooter eine 2, 3, oder 12 auf der Come Out Roll wirft, so wie der Name des Spiels.

Craps Numbers: Die Zahlen 2, 3 und 12.

Crew: Die Dealer am Craps-Tisch. Auch als "The Boys" bezeichnet.

 

D

Dead / Tot: Ein Craps Tisch ohne Spieler.

Dealer: Die Casino-Angestellten, die den Boxman flankieren. Sie sind verantwortlich für die Auszahlungen auf jeder Seite des Tisches, und sie helfen Spielern dabei, Wetten zu platzieren. In einem Live Casino kann man dem Dealer auf der eigenen Seite das Geld geben, und er wird es auf dem Tisch platzieren.

Dice Bowl (auch ‘bowl’): Metall-, Plastik- oder Holzbehälter, in dem die Würfel am Tisch aufbewahrt werden.

Dice in the Middle: Wenn der Stickman die Würfel über die Proposition Wette vor den Boxman legt, dann bedeutet das, dass die Spieler ihre Wetten platzieren sollen.

Don't Pass Wette: Eine Wette darauf, dass der Come Out Wurf eine 12, 3 oder 2 sein wird und welche verliert, wenn er eine 7 oder 11 trifft oder zu einem Unentschieden führt, wenn eine 12 getroffen wird. Jede andere Nummer wird zur Point Nummer. Diese Wette hat einen Hausvorteil von 1,36%, welcher noch mehr reduziert wird, wenn man die Odds auf die Don't Pass Wette legt.

Double Odds: Die Odds hinter die Pass, Don't Pass, Come oder Don't Come Wette mit doppeltem Wert der ursprünglichen Wette zu setzen.

Down (oder Take me Down): Ein Begriff, der von Spielern genutzt wird, um dem Dealer zu signalisieren, dass die Wette entfernt und zurückgegeben werden soll.

Down Behind: Der Dealer signalisiert mit dieser Phrase dem Don't-Spieler dass die Wette verloren ist.

Duker: Referenziert eine hohe Summe an Geld, die plötzlich auf der einen oder auf beiden Seiten des Tisches gespielt wird. Das alarmiert die Dealer darüber, dass nun die Action steigen wird, da nun jede Chipsfarbe gespielt wird. Der Begriff kommt vom englischen Wort "duke" für Herzog und deutet an, dass die Spieler viel Geld haben.

 

E

Easy Way: Ein Begriff, der genutzt wird, wenn eine 4, 6, 8 oder 10 geworfen wird und die Würfel unterschiedliche Zahlen zeigen. Zum Beispiel ergeben eine 2 und eine 6 das Ergebnis 8.

Edge: Den Vorteil, den ein Casino auf jede Wette eines Spielers hat. Auch als Hausvorteil bekannt.

Even Money: Wenn eine Wette 1:1 ausgezahlt wird. Ein Spieler verliert oder gewinnt den selben Betrag, den er auf die Wette gesetzt hat.

Eyeballs: Fachjargon für einen Würfelwurf von 2, da die Punkte auf den Würfen Augen symbolisieren.

Eye in the Sky: Die Überwachungskameras in Casinos, die die Aktionen der Dealer und Spieler überwachen.

 

F

Fade: Dieser Begriff wird im Straßen-Craps, nicht im Casino-Craps gegen den Dealer genutzt. Fade bedeutet, dass andere Spieler gegen den Shooter setzen. Der Shooter muss jeden Teil seiner Wette entfernen, der nicht von anderen Spielern gefaded, also akzeptiert, wird. Wenn der Shooter verliert, dann bekommen die Spieler den doppelten Wert des gefadeden Betrags.

Field Bet: Eine Wette darauf, dass der nächste Wurf eine 2, 3, 4, 9, 10, 11 oder 12 wird. Diese Wette zahlt 1:1 für die 3, 4, 9, 10, und 11 aus, und 2:1 oder in manchen Casinos auch 3:1 für die 2 und die 12.

Front Line Bet: Synonym mit der Pass-Wette.

 

G

Garden: Ein umgangssprachlicher Begriff für die Field Wette.

George: Ein umgangssprachlicher Begriff für einen Spieler, der viel Trinkgeld in einem Live Casino gibt.

Green: Der Name für die 25$ Chips, die in einem Spiel benutzt werden.

 

H

Hard Way: Wenn man den "harten Weg" eine 4, 6, 8, oder 10 wirft, also in Paaren von: 2-2, 3-3, 4-4 und 5-5. Man nennt es den harten Weg, weil es ungewöhnlicher ist als eine Nummer mit zwei verschiedenen Würfelnummern zu werfen.

Hardway Wette: Diese Wette ist in der Mitte des Tisches zu finden, gleich neben den One Roll Proposition Wetten. Wenn mna darauf wettet, eine 4, 6, 8 oder 10 auf hartem Wege zu treffen, dann wettet man darauf, dass das Ergebnis der Würfel in Paaren kommt (2-2, 3-3, 4-4, 5-5).

Hi-Lo: Eine Wette aus einem Wurf darauf, dass das nächste Ergebnis entweder eine 12 oder eine 2 ist.

Hi-Lo-Yo: Eine Wette aus einem Wurf darauf, dass das nächste Ergebnis entweder eine 2, 11 oder 12 ist.

Hit a Brick: Wenn die Würfel einen Stapel Chips treffen und nicht an den Längen der Craps-Tische rollen.

Hop Bet: Eine Wette aus einem Wurf darauf, dass das nächste Ergebnis eine Kombination von bestimmten Augenzahlen sein wird, 4-1, oder 2-3, oder jegliche Kombination. Sobald man auf die Kombination gewettet hat, verliert man bei jeder anderen Kombination im nächsten Wurf.

Horn Wette: Eine Wette aus einem Wurf darauf, dass das nächste Ergebnis eine 2, 3, 11 oder 12 ist. Der Spieler hat eine Einheit auf jede Zahl. Die 2 und 12 zahlen 30:1, und die 3 und 11 zahlen 15:1 aus.

Horn High Wette: Eine Wette, die aus 5 Einheiten besteht; mit jeder Einheit auf jeweils der 2, 3, 11 und 12, plus einer weiteren Einheit auf einer dieser Zahlen, sodass sie zur "high horn" Nummer wird. Man muss die Wette nicht in 5-er Einheiten spielen, aber es ist einfacher auf diese Art und Weise und die Casinos bevorzugen es.

Hot Table: Ein Craps-Tisch, an dem alle Shooter für eine Weile spielen, ohne rauszufliegen.

House Edge / Hausvorteil: Wie Edge oder Advantage.

 

I

Inside Bet: Wenn man auf eine 5,6,8 und 9 wettet.

Inside Numbers: Place Zahlen 5, 6, 8 und 9.

Insurance Bet: Wenn man zwei oder mehr Wetten abschließt, die sich gegenseitig abdecken, wenn eine verliert.

 

J

Juice: Ein umgangssprachlicher Begriff für vigorish (vig); die Kommission, die vom Casino bei speziellen Wetten eingefordert wird.

 

L

Late Bet: Wenn ein Spieler versucht, eine Wette zu platzieren, wenn die Würfel noch rollen. Der Dealer oder Boxman werden die Entscheidung über die Legitimität der Wette treffen, indem sie out bet oder no bet rufen.

Lay Bet: Eine Wette von einem wrong way Spieler darauf, dass der Shooter die 7 vor den Point Nummern 4, 5, 6, 8, 9 und 10 trifft. Man zahlt eine Kommission von 5% um die echten Wahrscheinlichkeiten zu bekommen. Die meisten Casinos werden die Kommission auf jeden Fall einbehalten, aber manche andere ziehen sie erst ein, wenn wirklich die Wette gewonnen wurde.

Lay Odds: Eine Extra-Wette auf der Don't Come und Don't Pass Wette, die von wrong way Spielern gemacht werden kann und welche echte Wahrscheinlichkeiten und null Hausvorteil bietet. Sie ist direkt hinter ursprünglichen Wette zu platzieren am Tisch, und kann den zwei oder dreifachen Wert der ursprünglichen Wettsume haben.

Layout: Der Filz, der die Craps-Tische bezieht, auf dem alle Wetten markiert sind und auf welchem sie platziert werden.

Line Bet: Ein weiterer Begriff für die Pass Line oder Don't Pass Line Wetten.

Little Joe: Tisch-Slang für die hardway 4 bzw. 2-2.

 

M

Marker Puck: Eine Plastikscheibe, die im Live Casino von Dealern genutzt wird, um die Pointer über "on" oder "off" auf dem Tisch anzuzeigen.

Mark the Point: Eine Handlung des Dealers, die die Point Nummer indiziert, indem der Puck auf den Tisch gelegt wird. Der Dealer "markiert den Point" oder "marks the point".

Midnight / Miternacht: Der Name einer Single Roll Proposition Wette auf die 12. Auch bekannt als "Any 12".

Multi-Roll Bet: Diese Wetten sind alle Wetten, die nicht nur durch den nächsten Wurf entschieden werden können. Es könnte einige Würfe dauern, bis das Ergebnis bestimmt werden kann. Einige Multi-Roll Wetten sind Place und Buy Wetten, Harday, Big 6 und Big 6, Come und Don't Come Wetten.

 

N

Natural: Wenn ein Shooter direkt bei der Come Out Roll eine 7 oder 11 trifft.

No Roll: Der Dealer oder Stickman ruft einen No Roll aus, wenn der Shooter die Würfel nicht bis zum Ende des Tisches wirft, oder wenn die Würfel aus der Hand des Shooters rutschen, oder vom Tisch runter fallen. Das kennzeichnet einen ungültigen Fehlwurf.

 

O

Odds Wette:  Eine zusätzliche Wette, die hinter der Pass / Come / Don't Pass / Don't Come Wette platziert werden kann. Sie hat keinen Hausvorteil und wird nach wahrer Quote ausgezahlt. Kann bis zum dreifachen Wert der ursprünglichen Wette platziert werden.

Off: Wetten, die beim nächsten Wurf inaktiv sind.

On: Wetten, die beim nächsten Wurf aktiv sind.

One Roll Bet: Eine Wette nur auf das Ergebnis des nächsten Wurfs, und die danach nicht mehr aktiv sein wird. Man gewinnt oder verliert beim nächsten Wurf und muss eine neue Wette platzieren, jedes Mal, wenn man möchte, dass sie auch später noch aktiv ist.

Outside Dealer: Der Stickman außerhalb des Spielbereichs.

Outside Numbers: Die Nummern 4, 5, 9 und 10.

 

P

Parlay: Die Wette um seinen Gewinn erhöhen.

Pass Line Bet: Die gängiste Wette im Craps. Diese Wette gewinnt, wenn die Come Out Roll eine 7 oder 11 ist, verliert, wenn das Ergebnis eine 2, 3, oder 12 ist, und etabliert den Point mit allen anderen Zahlen.

Pips: Die Augen des Würfels.

Pit: Der Teil des Live Casinos, in dem der Craps-Tisch steht.

Place Bet: Eine Wette darauf, dass die Place-Zahlen 4, 5, 6, 8, 9 or 10 vor der 7 geworfen werden. Diese Wette zahlt 9:5 für die 4 und 10, 7:5 für die 5 und 9, und 7:& für die 6 und 8 aus.

Place Numbers: Die Zahlen 4,5,6,8,9 und 10.

Point: Der Point ist die Wettzahl, die für den Rest der Runde etabliert wird, wenn der Come-Out Roll je entweder eine 4, 5, 6, 8, 9 oder 10 ist. Right-Way Spieler platzieren Wetten darauf, dass der Point geworfen wird, bevor die 7 kommt, und Wrong-Way Spieler genau umgekehrt darauf, dass die 7 vor dem Point kommt.

Press a Bet: Die Wette erhöhen, typischerweise indem man den Wettbetrag verdoppelt.

Proposition Bet: Alle Hardway und One-Roll-Wetten, die sich im Zentrum des Spieltisches markiert befinden.

Puck: Eine Scheibe, die ein bisschen an einen Eishockey-Puck erinnert, die den Point für die nächste Runde indiziert.

 

R

Rail (oder Rack): Die kannelierte Sektion im oberen Bereich des Craps-Tisch, wo die Spieler ihre genutzten Chips im Spiel lagern können.

Right-Way Bettor: Ein Spieler, der mit dem Shooter für den Point vor der 7 wettet.

 

S

Seven Out: Wenn die 7 vor dem Point kommt, nachdem der Point etabliert wurde. Das beendet die Runde und der Shooter wechselt.

Shooter: Der Spieler, der die Würfel rollt.

Skinny Dugan: Ein Slang-Begriff für die Zahl 7. Hierzu gibt es viele Alternativen, denn es gilt generell als schlechtes Omen, das Wort Sieben am Craps-Tisch zu erwähnen.

Snake Eyes: Ein anderer Begriff für eine geworfene 2 bei der Proposition Wette "Any 2"

Stickman: Der Casino-Angestellte, der die Würfel-Ergebnisse ausruft und organisiert.

 

T

Take Odds / Die Odds nehmen: Eine zusätzliche Wette auf die Pass und Come Wette, die echte Wahrscheinlichkeiten und keinen Hausvorteil bietet. Sie wird direkt hinter die eigentliche Wette am Tisch platziert. Spieler können normalerweise bis zu dem Dreifachen ihrer ursprünglichen Wette setzen!

Three-way Craps: Eine One Roll Proposition Wette auf die 2, 3 und 12, die drei Einheiten gemacht wird: eine Einheit auf die 2, eine auf die drei und eine auf die 12.

Toke: Umgangssprachlicher Begriff für das Trinkgeld an den Dealer.

Two-way: Eine Wette, die vom Spieler gemacht wird und zwischen dem Dealer und dem Spieler geteilt wird, meistens auf die One Roll Wetten.

 

V

Vigorish (abgekürzt zuvig): Bezieht sich auf die Kommission, die das Haus bei manchen Wetten einbehält.

 

W

With the Dice: Wenn man darauf setzt, dass die Point Nummer vor der 7 geworfen wird, dann spielt man "mit den Würfeln" oder "with the dice". Ein "Right Way bettor" spielt "with the dice."

Working Bet: Eine derzeit aktive Wette die "on" oder "an" ist für den nächsten Wurf.

World Bet: Wenn man auf die 2, 3, 7, 11 und 12 gleichzeitig setzt, in Einheiten von 5. Beispielsweise, wenn man 15€ auf die World Wette platziert, dann gehen 3€ auf jede Zahl.

Wrong Way Bettor: Ein Spieler der darauf wettet, dass die 7 vor dem Point kommt, sobald er festgelegt wurde. Ein "wrong way" Spieler spielt "against the dice" oder "gegen die Würfel".

 

Y

Yo: Die Zahl 11, auch als yo-leven bekannt, um Verwechslungen mit der Sieben auszuschließen, da sie sich auf Englisch sehr ähnlich anhören. (Seven / Eleven).


Gratis Roulette

Roulette online gratis spielen

Roulette online gratis spielen

Roulette: es ist das Glücksspiel, um das sich Mythen ranken. High Roller lieben es, Amateure lieben es, Casinos lieben e...

weiter

Bonus Calculator

IHRE GLÜCKSZAHL

lukcynumber
lukcynumber

Gratis Blackjack

Blackjack online gratis spielen

Blackjack online gratis spielen

Es gibt viele Gründe dafür, wieso man Online Blackjack gratis spielen sollte, und die zählen nicht nur für Anfänger, son...

weiter