Register to Win Prizes! close

Your basic information needed for registration is Done! Fill the info below to get personalized deals and a chance to win an all-inclusive trip to LAS VEGAS!
loading...
  • 1
  • 2
Next

Registration Complete! close

Now you can experience the full experience of CT10 together with the chance of winning an all-inclusive trip to LAS VEGAS for 2 with X nights at the luxury hotel XXX

Noch kein Konto? Registrieren oder

Online Craps

 Inhaltsverzeichnis

  1. Geschichte
  2. Regeln
  3. Online- und Casino-Craps
  4. Wettoptionen
  5. Tipps und Strategien
  6. Die Odds-Bet
  7. Geld-Management
  8. Mythen
  9. Glossar
  10. Weiterführende Literatur

LESEN SIE AUCH:

 

Craps besitzt eine lange Tradition und gehört insbesondere in den USA zu den beliebtesten Formen des Glückspiels. Setzte in den frühen Jahren überwiegend ein Spieler (Shooter) einen bestimmten Betrag gegen andere Spieler (Faders), genießt Craps heute vor allem deshalb in den Offline und Online Casinos größte Popularität, weil der Shooter nur noch gegen die Bank spielt.

Obwohl in privater Runde schon seit Jahrhunderten sehr geschätzt, wehrten sich die europäischen Casinos lange gegen alle Formen des Würfelspiels. Die Betreiber assoziierten Würfel mit dem gewöhnlichen Volk und erachteten es deshalb als nicht „fein genug“ für die Noblesse ihrer Casinobesucher.

Craps war das erste Würfelspiel, das in die Spielbank von Monte Carlo einzog, und seitdem gewann Craps auch in Europa kontinuierlich an Popularität.

Dieses temporeiche Würfelspiel bietet jedem passionierten Glücksritter ein aufregendes Spielerlebnis und  spannende Unterhaltung,  was auch die stetig wachsende Anzahl an begeisterten Spielern in den Online-Casinos belegt.

Damit Sie Ihr Vergnügen maximiert und genussvoll erfahren können, lesen Sie unsere Einführung in die Historie, Regeln und Strategien des Craps. Alles was Sie für ein erfolgreiches Online- oder Offline Spiel benötigen, wird hier ausführlich erläutert.

Online Craps

Casino Bonus Review
1. mini 50x28 Europa Casino
Exklusiv
€2450
Review
2. mini 50x28 bet-at-home.com €100 Review
3. EuroGrand Casino EuroGrand Casino
Exklusiv
€1050
Review
4. Casino.com Casino.com
Exklusiv
€3200
Review
5. 50px32pxWH William Hill Casino €4000 Review
6. 88850x28 888casino €140 Review
7. WinnerCTL50x28 Winner Casino €5000 Review
8. grey50x28 NetBet.com €200 Review
9. scasino cg 50x28 SCasino
Exklusiv
€555
Review
10. ladbrokes50x28 Ladbrokes.com €500 Review

Alle ansehen

 Geschichte

Etymologisch ist Geschichte immer eng mit Geschichten verbunden und dieses bewahrheitet sich auch, wenn man sich der Entstehungsgeschichte von Craps nähert. Wie bei vielen berühmten Glücksspielen sind sich die Spezialisten bezüglich ihres wahren Ursprungs uneinig, und so werden auch bei Craps Mythen und historische Fakten phantasievoll miteinander gemischt. Wir stellen Ihnen kurz die populärsten Theorien vor.

Hazard

Craps GeschichteDass Craps eng mit dem historischen Spiel Würfelspiel Hazard verknüpft ist, darüber sind sich die meisten Wissenschaftler einig. Nicht jedoch über den exakten Ursprung von Hazard, und noch weniger  weiß die Geschichtsschreibung, wer oder was Hazard genau so veränderte, dass es sich zu dem heutigen, seine Anhänger faszinierenden Craps weiter entwickelte.

Hazard selbst ist ein kompliziertes und raffiniertes, mittelalterliches Würfelspiel, das in den luxuriösen Londonern Spielclubs des 16. Jahrhunderts weit verbreitet war. Selbst englische Adlige und die königliche Familie zeichneten sich als leidenschaftliche Anhänger von Hazard aus, und nicht selten etablierte sich eine Würfelpartie zu einem opulenten gesellschaftlichen Ereignis.

Die verlockende Möglichkeit mittels eingearbeiteten Bleigewichten die Würfel leicht manipulieren zu können, gestaltete Hazard dazu bei Betrügern höchst lukrativ, und bildete den Anlass für manchen, auch tödlich endenden, Streit.

Ob der Ursprung von Hazard nun auf den englischen Kreuzritter Sir William of Tyre zurückgeht (während dieser 1125 n.Chr. die Burg Hazarth belagerte, vertrieben sich seine Ritter angeblich ihre Zeit mit Würfelspiel), oder sich von den arabischen Übersetzungen für Würfel àl zar´ bzw. `azzah´ ableitet, wird wohl eines der ungelösten Geheimnisse der Weltgeschichte bleiben.

Nach Einschätzungen der Historiker gelten aber die Franzosen als die weiteren Pioniere bei der Ausbildung zu Craps. Sie lernten Hazard in London kennen, nahmen die Idee mit nach Frankreich und spielten es anschließend mit angepassten Regeln in Louisiana, was mit zu der herausragenden Beliebtheit von Craps in den USA führte. Das `Crabs´ im französischen - einen Wurf mit 2 Würfeln, der bei Hazard verliert – bezeichnet, scheint diese Theorie zu bestätigen.

Sicher dagegen ist, dass der  New Yorker Würfelhersteller John Will die Normen von Craps veränderte und als der Vater des modernen Craps gilt. 1907 revolutionierte er die Regeln, in dem er den Craps-Spielern ermöglichte auf richtig oder falsch zu setzen. Dadurch, dass der Spieler nun für oder gegen den Werfer setzen konnte, war es erstmals in der  Geschichte des Craps nicht mehr relevant, ob gezinkte Würfel benutzt wurden oder nicht. Diese Minimierung der Betrugsmöglichkeiten verhalf dazu, dass sich eine unbezähmbar Spiellust nach Craps von den Riverboats auf die amerikanischen Casinos ausdehnte.

Römer

Alte römische Würfel

Gerne greift man bei geschichtlichen Ableitungen auch auf die „alten Römer“ zurück. So wundert es nicht, dass einige Spielhistoriker den Ursprung für Craps in einem Würfelspiel der römischen Soldaten sehen. Würfelspiele waren in der römischen Antike in allen sozialen Schichten sehr geschätzt. Dass aber das heutige Craps wirklich von geschnitzten Würfeln aus Schweineknochen abstammt, welche die Soldaten auf ihren Schildern rollten, gehört (auf die Sicherheit ihres Wahrheitsgehalts bezogen) eher in den Bereich der Mythen.

Heute

Nach einem kurzen Zwischentief in den 1990er lockt Craps heute wieder eine Vielzahl von Gamblern an. Die erweiterten technologischen Features und schnelleren Datenübertragungen garantieren dazu gerade Online auch für die Zukunft einen ungetrübten Spielspaß.


Zurück zum Verzeichnis

 Regeln

Lassen Sie sich nicht durch das komplex erscheinende Regelwerk abschrecken. Craps ist bei weitem nicht so kompliziert, wie es auf den ersten Blick erscheint. Nach nur wenig Online- oder Offline Erfahrung werden Sie erleben, wie schnell Sie die unterschiedlichen Spiel- und Wettoptionen  durchschauen, und Craps Sie mit dem Virus der Leidenschaft infiziert.

Grundsätzlich wird bei Craps zwischen Straßen-Craps (die Spieler spielen untereinander) und Casino-Craps (die Spieler spielen gegen die Bank) unterschieden. Beiden ist gleich, dass mit 2 Würfeln gespielt wird, die nicht mit einem Becher sondern mit der Hand gegen die Wand geworfen werden.

Da Casino-Craps heute die beliebteste Variante in den Casinos ist und die Online-Variante nur marginal von Casino Craps abweicht, beschränken wir uns in dieser Beschreibung auf das immer noch sehr umfangreiche Regelwerk von Casino Craps.

Selbst im Casino Craps ist das Wettangebot nicht einheitlich und kann je nach Casino oder Plattform von den unten aufgeführten Wettangeboten leicht abweichen.

Die Basis für Casino Craps bildet der Spielplan auf dessen Filz (Live Casino) sämtliche Wettmöglichkeiten aufgedruckt sind.

Craps Tisch Layout

Im Casino Craps wetten die Spieler nicht untereinander, sondern auf den Wert der Würfel gegen die Bank. Der Spieler, der würfelt, wird als Shooter bezeichnet. Jeder Spieler am Tisch kann während des Spielverlaufs seine Chance erhalten, den Würfel zu werfen. Die Würfel werden im Anschluss an jede Runde im Uhrzeigersinn weitergegeben. Sollte keiner der Mitspieler selber würfeln wollen, übernimmt dieses die Bank.

Vor seinem Wurf ist der Shooter verpflichtet einen Line-Einsatz machen (entweder auf der Pass-Line oder der Don't-Pass-Line). Alle anderen Spieler am Tisch haben nun ebenfalls die Möglichkeit, ihre Einsätze zu platzieren. Der Shooter beginnt die Runde, indem er die Würfel gegen die gegenüberliegende Wand des Tischs wirft. Der erste Wurf in einer Craps Runde wird nach den Craps Regeln Come-Out Wurf genannt.

Der Come-Out Wurf

Zeigt der Come-Out Wurf eine 7 oder 11, gewinnt die Pass-Line Einsatz und der Don't-Pass Einsatz verliert. Dieses Szenario beendet die Runde.

Zeigt der Come-Out Wurf eine 2 oder 3, verliert die Pass-Line und der Don't-Pass Einsatz gewinnt.

Zeigt der Come-Out Wurf eine 12, wird dieses als Unentschieden gewertet und die Einsätze des Shooters bleiben unberührt.

Zeigt der Come-Out Wurf eine 4, 5, 6, 8, 9 oder 10, wird diese bestimmte Nummer  zum Punkt (come point) des Shooters. Für jeden erkennbar, markiert der Dealer diesen come point mit einem Puck auf dem Tisch (z.B. die 6). Der Shooter muss nun solange werfen bis er diese Punktezahl (in unserem Beispiel eine 6)  oder eine 7 wirft. Gelingt es dem Shooter vor der 7 diese 6 zu werfen gewinnen alle Spieler, die auf die Pass-Line gesetzt haben und die Spieler, die auf Don't-Pass wetteten, verlieren. Analog dazu wirft der Shooter eine 7 vor seinem come point, dann verlieren die Pass-Line-Einsätze und die Don't-Pass-Einsätze gewinnen.


Zurück zum Verzeichnis

 Online – und Casino Craps

Die anfänglichen Bedenken, dass sich Craps in den Online Casinos erfolgreich umsetzen lässt, erwiesen sich als Irrtum.

Craps im Casino

Gesellschaftlicher Mittelpunkt und emotionaler Hotspot zu sein, sind einzigartige atmosphärische Reize, mit denen  Craps in den Casinos neben den Spielern auch stets eine Vielzahl von Schaulustigen anzieht. Diese Kulisse fehlt natürlich in Ihrem Online- Spiel. Alle anderen Aspekte und Standards von Craps konnten jedoch problemlos auf die Online-Casinos übertragen werden.

Gerade diejenigen, die eine lautstarke Atmosphäre und die intensive Beobachtung durch die Dealer (die jeden Handgriff genau registrieren) in ihrer Spielkonzentration stört, werden mit Online Craps nun stundenlang exzellent unterhalten. Ganz auf Flair brauchen Sie auch bei Online-Craps nicht zu verzichten. Eine ausgereifte Software lässt die Würfel wie in einem echten Casinos klingen, dazu verwöhnt eine anspruchsvolle Graphik.

Sparen Sie sich Zeit und Ärger und vertrauen Sie auf die Empfehlungen von Casinospielen.de. Wir haben die besten Craps Online Angebote in Internet für Sie ausgesucht.  Lehnen Sie sich genussvoll in ihren Sessel zurück, und erleben Sie so den faszinierenden Nervenkitzel von Craps mit höchstmöglichem Komfort.


Zurück zum Verzeichnis

 Wettoptionen

Pass-Line

Pass-Line-Einsätze bieten 2 Gewinnoptionen und gehören zu den einfachsten Craps-Einsätzen. Setzen Sie auf die Pass-Line, so wetten Sie zu einem darauf, dass das Ergebnis des Come-Out Wurfs entweder eine 7 oder eine 11 ist. Wirft der Shooter beim Come-Out Wurf eine 7 oder 11, verdoppeln Sie Ihr Geld.

Wirft der Shooter aber eine 4, 5, 6, 8, 9 oder 10, wurde zuerst nur ein Punkt gemacht. Bei Pass-Line vertrauen Sie darauf, dass er diesen come point noch einmal wirft, bevor er die 7 trifft. Gelingt dieses dem Shooter, so haben Sie Ihren Pass-Line-Einsatz verdoppelt.

Sollte der Shooter bei seinem Come-Out Wurf eine 2, 3 oder 12 werfen, verlieren Sie direkt Ihren Pass-Line-Einsatz. Erhält er einen Punkt, verlieren Sie ihre Einsätze nur, wenn die 7 vor dem come point geworfen wird.

Don't-Pass-Line

Don't-Pass-Einsätze bezeichnet die gegenteilige Wettalternative zu den Pass-Line-Einsätzen. Bei einem Don't-Pass-Line-Einsatz wetten Sie im Prinzip gegen den Shooter. Sie erhoffen, dass der Shooter bei seinem Come-Out-Wurf crap-out (eine 2, 3 oder 12) wirft. Erzielt er bei seinem Come-Out-Wurf jedoch einen come point (4, 5, 6, 8, 9 oder 10), dann heißt Ihr Ziel als Don't-Pass-Setzer jetzt, dass der Shooter eine 7 wirft, bevor er seinen etablierten come point erneut trifft.

Craps Tisch und Würfel

Come-Einsätze

Die Wetten und Wettquoten auf Come und Don't Come entsprechen den Wetten auf Pass und Don't Pass, Im Gegensatz zu dem Pass-Line Einsatz, der nur vor dem Come-Out Wurf erlaubt ist, können  Sie einen Come-Einsatz auf jeden Wurf wetten. Come-Einsätze werden gesetzt, nachdem ein come point bestimmt wurde. Sollte der  Shooter eine 7 oder 11 werfen, nachdem Sie Ihren Come-Einsatz gewettet haben, gewinnt der Come-Einsatz. Wirft der  Shooter eine 2, 3 oder 12, nachdem Sie Ihren Come-Einsatz gewettet haben, verliert der Come-Einsatz. Wirft der Shooter 4, 5, 6, 8, 9 oder 10, werden alle Come-Einsätze zu dem kleiner nummerierten Feld auf dem Spielplan verschoben. Wird der come point erneut geworfen, bevor der Shooter eine 7 trifft, gewinnt ihr Come-Einsatz. Wird die 7 vor dem come point geworfen, verliert ihr Come-Einsatz.

Don't-Come-Einsätze

Vergleichbar zu den Pass Einsätzen entsprechen auch hier die Don't-Come-Einsätze den Wetten gegen den Shooter. Ihre Wette auf Don't-Come  gewinnt, wenn der Shooter eine 2 oder 3 wirft, nachdem ein come point bestimmt wurde (ein 12 bedeutet unentschieden). Bei einer 4, 5, 6, 8, 9 oder 10 gewinnt ihr  Don't-Come-Einsatz, wenn die 7 auftritt, bevor sich diese Nummer wiederholt.

Sucker-Einsätze

Wir haben uns darauf beschränkt Ihnen die Wetten vorzustellen, bei denen das Haus nur einen kleinen Vorteil besitzt.

Reichen Ihnen diese einfachen Wetten, mit denen Sie ihren Einsatz maximal verdoppeln können, nicht aus, so verbleibt Ihnen noch eine Vielzahl von anderen Wettoptionen.

In der Craps Regelung werden diese Wetten (u.a. One Roll Wetten  - hier setzen Sie auf die Zahl, von der Sie glauben, dass diese bei dem nächsten Wurf gewürfelt wird) unter dem Sammelbegriff  Sucker Einsätze zusammengefasst. Ihr hoher Bankvorteil (zwischen 11% und 17%) ist sehr nachteilig für den Spieler und bedeutet ein hohes Risiko.

Bespiel: One Roll Wette Crap 2

Sie wetten, dass im nächsten Wurf die Augensumme 2 fällt, Auszahlung 30 zu 1, Gewinnwahrscheinlichkeit 1/36, Bankvorteil 13,9 %. 

Auch wenn diese Wetten den Vorteil bieten, dass Sie Ihre Gewinnchancen und den Bankvorteil im Vorfeld genau ausrechnen können, sollte sich jeder Anfänger von Sucker Einsätzen fernhalten. Trotz aller Spannung die diese Wetten versprechen, vergessen Sie  niemals, dass Gewinne beim Würfeln viel mit Glück und nichts mit Können zu tun haben.


Zurück zum Verzeichnis

 Tipps und Strategien

Craps ist ein Glücksspiel – und ob es einem gefällt oder nicht, können Sie auf das Spielergebnis regelkonform durch manuelle Geschicklichkeit oder mathematische Berechnungen keinen Einfluss nehmen. Dennoch ist es kein Zufall, dass die erfolgreichsten Craps Spieler ähnliche Strategien anwenden, die insbesondere den unterschiedlichen Bankvorteil der möglichen Craps-Wetten berücksichtigen. Wir erläutern Ihnen hier die besten Strategien, mit denen Sie ihr Spiel optimieren und Ihren Spielgenuss steigern können.

Nur das Wichtigste, das müssen sie selbst mitbringen: Egal wie es um Ihr aktuelles Glück gerade steht; bleiben Sie immer ccol, verlieren Sie niemals die Nerven oder das Bewusstsein für Ihren Kontostand, und beginnen Sie auf keinen Fall, unkontrolliert zu zocken.

Craps Wettensatz

Beat the Bank

Reduzieren Sie den Vorteil der Bank auf ein Minimum in dem Sie allen Wetten, die beim Craps theoretisch möglich sind auf ihren Bankvorteil hin analysieren. Investieren Sie die Zeit und erkennen Sie so, welche Wetten sich durch gute Chancen auszeichnen, und welche Wetten durch ihre erheblich schlechteren Chancen Ihr Kapital schneller aufzehren.  Auf diese Weise erhöht sich nicht nur Ihr Spielgenuss sondern auch die Wahrscheinlichkeit das Casino als Gewinner zu verlassen.

Schlechte Wetten bei Craps

Beispiele für den Bankvorteil einiger der schlechtesten Craps Wetten: 

  • Field     5,6%
  • Big 6/Big 8     9,1%
  • Horn     12,5%
  • Craps 2/Craps 12     13,9%
  • Any 7     16,7%

Gute Wetten bei Craps

Beispiele für den Bankvorteil einiger der besten Craps Wetten:

  • Pass     1,41%  
  • Don't pass     1,36%  
  • Come     1,41%
  • Don't come     1,36%

Beachten Sie, dass diese Wetten so genannte „einfache Wetten“ (Auszahlung 1:1) sind.


Zurück zum Verzeichnis

 Die Odds Bet

Einfache Wetten bieten einen so geringen Hausvorteil, dass man schon fast von einem Spiel mit nahezu gleichen Chancen sprechen kann. Sie können Ihre Gewinnchancen bei Craps aber noch weiter optimieren, indem Sie zusätzliche Wetten, sogenannte Odds Bet, platzieren. Sie müssen aktiv werden und laut annoncieren, dass Sie beabsichtigen eine Odds Bet zu setzen. Von sich aus wird Sie kein Casinomitarbeiter auf diese Optionen hinwiesen. Odds Bet minimieren weiter den Hausvorteil und sind für die Casinos wenig rentabel.

Sobald ein Point geworfen wurde, können Sie Ihre Odds Bets auf jede der einfachen Wetten anschließen:

  • Pass
  • Don't pass
  • Come
  • Don't come

Odd Bets sind normalerweise auf das Zwei- oder Dreifache ihres ursprünglichen Einsatzes begrenzt. Setzen Sie z.B. $ 10 auf „Pass“, können Sie weitere $20 auf 2x Odds Bet wetten. Dieser ergänzende Einsatz reduziert den Vorteil der Bank auf 0,6 %. Gelegentlich bieten Online Casinos Werbeaktionen an, die Ihnen noch viel höhere Odd Bets erlauben – und den Bankvorteil nahezu gleich Null stellen.

Wette

 Bankvorteil

Pass Bet

1,41%

mit 1x Odds Bet

0,85%

mit 2x Odds Bet

0,61%

mit 3x Odds Bet

0,47%

mit 5x Odds Bet

0,33%

mit 10x Odds Bet

0,18%

Ergänzen Sie Ihre einfache Pass oder Don't Pass Wetten jeweils mit den höchst möglichen Odds Bets, genießen Sie in allen Casinos dieser Welt den Ruf eines ausgebufften Craps-Strategen.


Zurück zum Verzeichnis

 Geld-Management

Effizientes Geldmanagement ist unerlässlich, um erfolgreich Craps zu spielen, und nicht in die all Ihr Kapital und Ihre soziale Beziehungen zerstörende Sucht abzugleiten. Die beiden wichtigsten Faktoren für Craps Geld Management sind.

  • Fassen Sie einen Plan und entscheiden Sie vorher, mit welchem System Sie agieren wollen. Ansonsten besteht immer die Gefahr sich von einem „heißen Spieler“ mitreißen zu lassen und Wetten zu riskieren, die extrem hohe Bankvorteile besitzen.
  • Spielen Sie verantwortlich und wetten Sie ausschließlich, wenn Sie es sich leisten können auch zu verlieren. Versuchen Sie nur das Geld in Casino mitzunehmen, das Sie für Ihr Glücksspiel ausgeben wollen. Lassen Sie Ihre Kreditkarten und Debitkarten zu Hause und nehmen Sie keinen Casinokredit auf. Sollten Sie Ihren Einsatz verlieren, verlassen Sie umgehend das Casino.

Zurück zum Verzeichnis

 Mythen

Martingale

Vergleichbar mit Roulette ist auch Craps ein Spiel ohne Gedächtnis, das heißt, jeder neue Wurf ist von den vorhergehenden völlig unabhängig. Natürlich ist es verlockend bei einem Spiel mit so minimiertem Hausvorteil sich mit Strategien auseinanderzusetzen, die auch beim Roulette sehr populär sind. Mittels der Martingale-Strategie bei Verlust permanent seinen Einsatzes zu verdoppeln, garantiert niemals einen Gewinn sondern gefährdet nur ihr Craps Geld Management.

Sharpshooter

Sharpshooter werden Spieler genannt, die den Würfel so halten und werfen, dass die Würfel die hintere Wand des Caps Tisches rammen, statt gegen diesen zu springen. Dass auf diese Weise eine Kontrolle und Bestimmung der Zahl möglich ist, gehört eindeutig in den Bereich der  Mythen.


Zurück zum Verzeichnis

 Glossar

„Snake Eyes“, „Fever Five“, „Hard Four”, “Easy Six”; kaum ein Glücksspiel ist so mit blumigen Spezialbegriffen (die all in der englischen Originalversion genutzt werden) ausgeschmückt wie Craps.

Damit Sie (insbesondere in Amerika) nicht gleich als blutiger Anfänger geoutet werden, unser Glossar mit den wichtigsten Fachbegriffen, die sie auch sprachlich zu einem Craps-Profi reifen lassen.

Ace - Sie wetten, dass der nächste Wurf eine 2 ergibt (2 Einsen).

Ace-Ace-Deuce - Sie wetten, dass der nächste Wurf eine 2 oder 3 ergibt.

Ada from Decatur - Slang Ausdruck für die Zahl 8 beim Craps.

Any Craps - Sie wetten, dass der nächste Wurf eine 2, 3 oder 12 ergibt.

Any Seven - Sie wetten, dass der nächste Wurf eine 7 ergibt. Auszahlung ist 4:1.

Back Line - Eine andere Bezeichnung für die Don't Pass Linie.

Bet the Dice to Win - Eine Wette auf die  Pass Line platzieren.

Big Dick/Big John - Slang Ausdruck für die Zahl 10 beim Craps.

Big 6 - Die Wette beim Craps, dass die 6 gewürfelt wird, bevor die 7 fällt.

Big 8 - Die Wette beim Craps, dass die 8 gewürfelt wird, bevor die 7 fällt.

Big Red - Jede Wette auf die 7.

Box Cars - Wetten auf die 12 (2 Sechsen).

Box person - Der Chefdealer beim Craps.

Buffalo - Wetten auf jedes Hard Way und jede 7.

C and E - Wette, dass der nächste Wurf 2,3,12 oder 11 sein wird.

Cheques - Anderer Ausdruck für Chips.

Cold Dice - Slang Ausdruck, der anzeigt, dass niemandem gelingt den Point erneut zu werfen.

Coloring Up - Der Dealer fragt Sie, ob Sie ihre kleinen Chips nicht gegen größere eintauschen möchten. Ein Hinweis, höhere Beträge zu wetten.

Come-Out-Roll - Erster Wurf in einer Wettrunde. Er bestimmt den Come Point für die Pass und Don´t Pass Linie Wetten.

Come Point - Der Come Point sind jene Augenzahlen, die bei der Come Out Roll geworfen werden und können 4, 5, 6, 8, 9 oder 10 sein.

Craps - Die Zahlen 2, 3 und 12.

Eye in the Sky - Kameraüberwachung in den Casinos.

Fever - Die Zahl 5 beim Craps.

Field Bet -  Wetten auf 2, 3, 4, 9, 10, 11 oder 12.

Front Line - Anderer Ausdruck für Pass Line Wetten.

Hardway -  Wetten auf ein Doppel, das insgesamt 4, 6, 8 oder 10 als Summe ergibt. Beide Würfel zeigen die gleiche Zahl.

Hi-Lo -  Wette, dass der nächste Wurf eine 2 oder ein 12 ergibt. Auszahlung ist 30:1.

Horn Bet: Bei einer Horn Bet setzt man, dass eine 2, 3, 11 oder 12 beim nächsten Wurf erscheint

Little Joe - Die Zahl 4 beim Craps.

Line Bet - Andere Bezeichnung für eine Pass Line oder Don't Pass Wette.

Marker - Ein anderer Ausdruck für den Puck mit dem der Point des Shooters markiert wird.

Midnight -  One Roll Wette, dass der nächste Wurf eine 12 ergibt. Auszahlung ist 30:1

Natural - Ein anderer Ausdruck für einen Wurf von 7 oder 11 auf dem Eröffnungs-Wurf. (Natural Seven oder natural Eleven)

Mop - Technisches Hilfsmittel mit dem der Dealer die Einsätze verschiebt.

Past Posting - Der Versuch während die Würfel schon rollen, noch eine Wette zu platzieren.

Payout - Das gewonnene Geld.

Parley - Sie erhöhen Ihre Wette, normalerweise verdoppeln.

Place Bet -  Bei dieser Wette kann man auf eine einzelne Nummer setzen, also auf die 4, 5, 6, 8, 9 oder 10. Gewinner wird man, wenn eine dieser Zahlen vor einer 7 geworfen wird.
Point - Die Point sind jene Augenzahlen, die bei der Come Out Roll geworfen werden und können 4, 5, 6, 8, 9 oder 10 sein.

Press -  Eine bestehende Wette erhöhen.

Right Bettor - Spieler die auf die Pass Line wetten.

Seven Out - Eine Sieben wird gewürfelt bevor der Point (Punkt) gemacht wird. Bevor die Point-Zahl wiederholt wird, ist der nächste Spieler an der Reihe und wird der Shooter.

Shooter - Spieler der die Würfel wirft.

Skinny McKinney -  Die Zahl 7 beim Craps.

Snake Eyes - Die Zahl 2 beim Craps.

Square Pair - 2 Mal die Vier.

Three-Way-Craps - Mehrfach-Wette von drei Einheiten, mit einer Einheit auf 2, einer Einheit auf 3 und einer Einheit auf 12.

Toke -  Trinkgeld für den Dealer.

Trey - Die Zahl 3 beim Craps.

Winner Winner Chicken Dinner -  Wird von dem Dealer manchmal gerufen, nachdem der Shooter gerade geworfen hat.

Whirl - Mit dem gleichen Betrag noch einmal wetten, dass der nächste Wurf eine 2, 3, 7, 11 oder 12 wird.

Working - Hinweis des Dealers, dass einige Ihrer Wetten, bei dem nächsten Wurf  hochriskant sind.

Wrong Bettor - Ein Spieler, der ausschließlich Don't Pass setzt.

Yo - Slang Ausdruck für die 11.

Yo 11 or Yo Eleven - Eine One-Roll Bet auf die 11. Auszahlung ist 15:1.


Zurück zum Verzeichnis

 Weiterführende Literatur

 

 

Craps A Smart Shooters Guide, Sprache: Englisch

 

Autor: Thomas Midgley


 

Beat the Craps Table, Sprache: Englisch

 

Autor: Martin Jensen


 

The Gambling Times Guide to Craps, Sprache: Englisch

 

Autor: N. B, Jr. Winkless


Zurück zum Verzeichnis

Fotoalben

CasinoSpielen.de ist der Guide zu Ihrem Online Casino. Besuchen Sie uns regelmäßig um die neusten Informationen zu erhalten. Lesen Sie auch unsere objektiven Casino Rezensionen um sich über die Qualität und aktuellsten Anmeldebonusse der Webseiten zu informieren. Bitte kontaktieren Sie uns hier.