Ein blutiges Jahr für Las Vegas

09 Jan 2014 | 05:00 Autor: Melissa Körner

Las Vegas wird ja gerne auch als „Sin City“, Stadt der Sünde, bezeichnet. Es gibt Menschen, die das Glücksspiel als Sünde betrachten. Doch sündhaft ist das – wenn überhaupt – wohl am ehesten für den eigenen Geldbeutel. Doch Sin City Las Vegas hat wie viele große Städte tatsächlich mit einer Todsünde zu kämpfen: Gewalt und Morden. In diesem Jahr ging es in Las Vegas leider ganz besonders blutig zu.

Von Las Vegas ist man aus der Zeit der Mafia und des Mob gewohnt, dass es regelmäßig Tote gibt. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Doch dieses Jahr könnte eines der mörderischsten gewesen sein, die es seit den Mafia-Zeiten gegeben hat. Neben einem Mord, der erst diese Woche mutmaßlich von einem Austauschstudenten im South Point Casino direkt am Strip begangen wurde, erschütterten in diesem Jahr zwei weitere große Geschichten die Grundfeste der Stadt und erlangten bundesweite Aufmerksamkeit.

Anfang der Woche soll ein 22-Jähriger Austauschstudent aus Litauen in einem der Hotelzimmer des South Point Casino den 55-Jährigen Dale Lamb angeschossen haben. Er wurde bewusstlos und blutüberströmt im Hotelzimmer gefunden und ins Krankenhaus gebracht. Dort starb er an seinen Verletzungen. Der Beschuldigte Student Matejs Balodis berichtete nach seiner Festnahme, dass Lamb an seine Bankroll und an die PIN zu seinem Bankkonto gelangen wollte. Darüber kam es zum Streit, der eskalierte. Der viel jüngere Balodis schlug dabei mehrfach auf Lamb ein, bis dieser ohnmächtig wurde. Der Student selbst rief dann die Polizei um Hilfe. Jetzt wartet Balodis im Gefängnis auf das Ende der Ermittlungen und ein Urteil.

Im Oktober wurde Benjamin Frazier – ein 41 Jahre alter Ex-Häftling mit einem langen Vorstrafenregister – festgenommen und wegen versuchten Mordes und illegalen Waffenbesitzes verurteilt. Frazier erschoss den 40-Jährigen Kenneth Brown, einen guten Samariter, der Franzier zu überwältigen versuchte, nachdem dieser im Bally Casino in einen Schusswechsel mit den Sicherheitskräften des Casinos verwickelt war. Frazier feuerte mehrere Schüsse ab, Brown war sofort tot. Die beiden Sicherheitskräfte wurden verletzt, konnten sich aber erholen. Zeugen berichten, dass Frazier eine Schusswaffe mit in das Casino nehmen konnte, weil es dort keine Metalldetektoren gebe.

Eine weitere tödliche Schießerei auf dem Strip passierte bereits Ende Februar. Der 26-Jährige Ammar Harris – ein selbsternannter Zuhälter mit einigen Vorstrafen im Bereich sexueller Übergriffe – eröffnete nach einem Streit das Feuer auf den Maserati des Rappers Kenneth Kirsche Jr. Kirsch raste in eine große Kreuzung, rammte dabei ein Taxi, das sofort explodierte. Fahrer und Beifahrer wurden dabei getötet. Cherry und sein Beifahrer wurden ins Krankenhaus gebracht, dort aber für tot erklärt. Drei weitere Menschen wurden bei dem Unfall verletzt.

No Image
Mehr über Melissa Körner

Chef-Redakteur

Promotions

Casinoraum Promotion
Betfair Casino 10 Euro setzen, 10 Euro sofort gewinnen
Wer zum ersten Mal im Live Dealer Casino des BetFair Casino spielt, erhält einen Willkommensbonus, der sofort zum Spielen genutzt...
Redbet Casino Sonntag schon was vor?
Haben Sie diesen Sonntag schon etwas geplant? Nein? Dann sollten Sie vielleicht dem RedBet Casino Red einen Besuch abstatten, denn...
bet-at-home.com 50 Euro PayPal-Bonus
Es kitzelt Sie schon lang in den Fingern, sich mal im Bet-at-home Casino anzumelden? Sie nutzen gern PayPal für Ihr...

Zahlungsoptionen Guides

Gratis Roulette

Roulette online gratis spielen

Roulette online gratis spielen

Roulette: es ist das Glücksspiel, um das sich Mythen ranken. High Roller lieben es, Amateure lieben es, Casinos lieben e...

weiter

Bonus Calculator

IHRE GLÜCKSZAHL

lukcynumber
lukcynumber

Gratis Blackjack

Blackjack online gratis spielen

Blackjack online gratis spielen

Es gibt viele Gründe dafür, wieso man Online Blackjack gratis spielen sollte, und die zählen nicht nur für Anfänger, son...

weiter