Es wird eng für deutsche Casinos

11 Jan 2010 | 16:35 Autor:

Nach der Privatisierung der Casinos in Sachsen-Anhalt machen nun die nächsten Deutschen Spielbanken von sich reden: Diesmal trifft es die Spielbanken Görlitz und Plauen in Sachsen. Voraussichtlich im März 2010 sollen die beiden Casinos geschlossen werden.

Dann gibt es nur noch drei statt fünf Casinos in Sachsen, aber auch an diesen Standorten herrscht mehr Frust als Lust: Die Zahl der Gäste ging seit 2007 von 482.000 auf 114.000 zurück, der Bruttospielertrag brach um mehr als die Hälfte ein, auf neun Millionen Euro.

In Bayern wird es kritisch

Auch den Spielbanken in Bayern geht es schlecht. Die Erträge aller neun Casinos im Freistaat sind im vergangenen Jahr erneut eingebrochen. 2009 wurden satte 7,7 Millionen Euro weniger eingenommen als im Vorjahr. Der Oberste Rechnungshof fordert in seinem jüngsten Bericht, die Spielbank Bad Steben und Bad Kötzing zu schließen. Das lehnt das bayerische Finanzministerium jedoch ab, würde dem Staat und den Kommunen durch die fehlende Spielbankangabe doch dann noch mehr Geld in den Kassen fehlen.

Krise, Raucher und Spielhallen

Schuld an der Misere soll nicht nur die Wirtschaftskrise sein, auch der Nichtraucherschutz und die explosionsartige Vermehrung von Spielhallen gelten als Faktoren. Kerstin Wasche, Sprecherin der sächsischen Spielbanken GmbH ist davon überzeugt, dass der Nichtraucherschutz die Gäste vertrieben hat. Die Besucher seien deshalb ausgeblieben und die Casinos nicht mehr rentabel gewesen. Auch in Bayern sieht man das so – viele Gäste seien nach Tschechien und Österreich abgewandert.

Das größte Problem der staatlichen Casinos sind jedoch die Unmengen an gewerblichen Spielhallen, die derzeit allerorten wie Pilze aus dem Boden schießen. Sie unterliegen anderen Auflagen wie die staatlichen Spielbanken und haben teilweise 23 Stunden geöffnet.

Lösungen in Sicht?

Vorschläge, das Problem zu beheben, gibt es viele: So soll unter anderem vom personalintensiven französischen Roulette auf American Roulette umgestiegen werden und das Rauchverbot müsse abgeschafft werden. In Bayern überlegt man auch, ob man die Öffnungszeiten im Großen Spiel verkürzt, um Personalkosten zu sparen und Großes und Kleines Spiel zusammenlegt.

Auch in Sachsen rauchen die Köpfe, um die staatlichen Spielbanken zu retten: "Den Spielbanken geht es schlecht, neue Konzepte müssen her und Investitionen“, so Wolfgang Bildstein, Geschäftsführer der sächsischen Spielbanken GmbH.

Promotions

Casinoraum Promotion
Betfair Casino 10 Euro setzen, 10 Euro sofort gewinnen
Wer zum ersten Mal im Live Dealer Casino des BetFair Casino spielt, erhält einen Willkommensbonus, der sofort zum Spielen genutzt...
NetBet.com Das Slot-Turnier am Mittwoch
Wenn Sie gerne an Slot Turnieren teilnehmen, sollten Sie sich den Mittwoch vormerken. Denn im NetBet Casino findet jeden Mittwoch...
Redbet Casino Sonntag schon was vor?
Haben Sie diesen Sonntag schon etwas geplant? Nein? Dann sollten Sie vielleicht dem RedBet Casino Red einen Besuch abstatten, denn...

Zahlungsoptionen Guides

Gratis Roulette

Roulette online gratis spielen

Roulette online gratis spielen

Roulette: es ist das Glücksspiel, um das sich Mythen ranken. High Roller lieben es, Amateure lieben es, Casinos lieben e...

weiter

Bonus Calculator

IHRE GLÜCKSZAHL

lukcynumber
lukcynumber

Gratis Blackjack

Blackjack online gratis spielen

Blackjack online gratis spielen

Es gibt viele Gründe dafür, wieso man Online Blackjack gratis spielen sollte, und die zählen nicht nur für Anfänger, son...

weiter