Kartentricks

Kartentricks

11 Dez 2013 | 15:51 Autor: CasinoSpielen.de

Sie haben am Wochenende Freunde zu sich eingeladen und wollen diese mal so richtig beeindrucken? Oder wollen Sie in Ihrer Stammkneipe mal im Mittelpunkt stehen? Ganz einfach gelingt Ihnen das mit einem Kartentrick!

Wichtig bei allen ist: Lenken Sie Ihre Zuschauer ab, seien Sie Entertainer und Zauberer zugleich. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Inhaltsverzeichnis

1. Zwei mal zwei gleiche Karten

Mischen Sie das Kartendeck sorgfältig, damit Ihre Zuschauer nicht denken, das Deck sei manipuliert. Nehmen Sie nun zwei Karten vom Stapel und lassen sie einen Zuschauer daraufhin das Kartendeck in zwei Stapel teilen. Jetzt drehen Sie als Kartentrick-Profi die beiden vorhin gezogenen Karten um und nehmen zwei weitere Karten von den Kartenstapeln. Und siehe da: Die zwei Mal zwei Karten passen zusammen!

Mischen Sie das Kartendeck sorgfältig und sagen Sie Ihren Zuschauern, dass Sie nun zwei Karten aus dem Stapel nehmen werdet. Schauen Sie sich den Stapel und dabei vor allem die oberste und die unterste Karten genau an. Diese beiden Karten müssen Sie sich merken. Jetzt nehmen Sie je eine zu der obersten und eine zu der untersten Karte passendes Karte heraus (z. B. zu einer Pik 6 eine Kreuz 6).

Nun lassen Sie einen Zuschauer das Kartendeck in zwei Teile teilen. Nehmen Sie dann die erste Karte vom Stapel, der ursprünglich oben lag und drehen Sie sie um. Et voila – die Karten passt zu Ihrer. Den zweiten Stapel drehen Sie einfach um und siehe da: Auch diese Karte passt zu einer von Ihren vorhin gezogenen.

Ein zwar sehr einfacher, dafür aber auch für Anfänger gut geeigneter Trick.

2. Jack der Kopfgeldjäger

Dieser Kartentrick von „magicgerman“ ist bei YouTube zu finden – wir haben das Video für Sie:

Für diesen Kartentrick benötigen Sie wie immer ein Kartendeck mit 52 Karten, aus dem Sie den Kreuz Buben entfernen und zur Seite legen. Mischen Sie das Deck gründlich und bilden Sie dabei zwei Stapel mit jeweils 15 Karten. Die beiden Stapel legen Sie vor sich auf den Tisch, die restlichen Karten werden Beiseite gelegt. Jetzt bitten Sie den Zuschauer, den ihm am nächsten liegenden Stapel irgendwo abzuheben und die abgehobenen Karten neben den Stapel zu legen. Dasselbe passiert mit dem anderen Stapel.

Jetzt kommen die restlichen Karten wieder mit ins Spiel. Der Zuschauer darf aus den verbleibenden irgend eine Karte ziehen. Diese „Verbrecherkarte“ wird allen gezeigt und auf den Tisch gelegt. Jack der Kopfgeldjäger muss diesen Verbrecher nun finden. Die Verbrecher-Karte darf der Zuschauer nun auf einen der beiden Zuschauerstapel legen. Danach darf er entscheiden, welcher der beiden Zaubererstapel auf den mit dem Verbrecher aufgelegt werden soll. Anschließend wird auf den verbleibenden Zaubererstapel Jack aufgelegt. Darauf kommt der übrig gebliebene Zuschauerstapel. Dann wird der Stapel mit Jack auf den mit der Verbrecherkarte gelegt und das Deck ist wieder komplett.

Als nächstes legen Sie immer abwechselnd zwei verdeckte Karten nebeneinander auf den Tisch. Mit dem Stapel, in dem sich Jack befindet, wird weiter gemacht. Auch hier legen Sie wieder zwei Karten verdeckt nebeneinander auf den Tisch, bis nichts mehr übrig bleibt. Wieder wird mit dem Stapel weiter gespielt, in dem Jack zu finden ist. Das wird so lange gemacht bis nur noch Jack und eine weitere Karte übrig sind – et voilà: Es ist die Verbrecherkarte.

3. Die finalen Drei

Dieser Kartentrick "Die finalen Drei" von „magicgerman“ ist bei YouTube zu finden – wir haben das Video für Sie:

Sie benötigen ein Kartendeck mit 52 Karten. Mischen Sie das Deck gut durch und lassen Sie Ihre Zuschauer drei beliebige Karten aus dem Deck ziehen. Diese drei Karten werden zunächst aufgedeckt auf den Tisch in Richtung der Zuschauer gelegt. Die Zuschauer sollten sich unbedingt aufschreiben um welche Karten es sich handelt, damit sie nicht vergessen werden.

Als nächstes bilden Sie aus den verbleibenden Karten drei verdeckte Stapel. Der erste besteht aus 10 Karten, der zweite aus 15 Karten und der dritte ebenfalls aus 15 Karten. Legen Sie die drei Stapel verdeckt nebeneinander. Die verbleibenden neun Karten legen Sie erst einmal zur Seite, sie kommen später zurück ins Spiel.

Jetzt mischen Sie die drei vorhin gezogenen Karten und legen die erste verdeckt auf den 10er Stapel. Jetzt bitten Sie einen Zuschauer, vom zweiten Stapel einige Karten abzuheben und auf den ersten Stapel zu legen. Die zweite am Anfang gezogene Karte wird nun auf den Rest des zweiten Stapels gelegt. Jetzt bitten Sie wieder einen Zuschauer vom dritten Stapel einige Karten abzuheben und sie auf den zweiten Stapel zu legen. Auf den verbleibenden dritten Stapel kommt die letzte am Anfang gezogene Karte und die vorhin weg gelegten neun Karten kommen oben drauf.

Nun legen Sie den dritten oben auf den zweiten Stapel und die beiden dann oben auf den ersten Stapel. WICHTIG: Legen Sie jetzt vier Karten von oben nach unten an den Stapel! Das ist wichtig, damit der Trick funktioniert.

Jetzt decken Sie eine Karte auf, die nächste kommt verdeckt daneben – das machen Sie so lange abwechselnd bis Sie nichts mehr in der Hand halten. Die vorhin gemerkten Karten waren noch nicht dabei. Für die zweite Runde nehmen Sie den verdeckten Stapel und machen so weiter wie eben: Zuerst eine Karte aufdecken, die nächste verdeckt ablegen. Das machen Sie so lange, bis noch drei Karten übrig sind.

Und Sie werden sehen: Die letzten drei verdeckten Karten sind die vorhin von den Zuschauern ausgesuchten!

4. Fünf Vorhersagen

Dieser Kartentrick von „magicgerman“ ist bei YouTube zu finden – wir haben das Video für Sie:

Um diesen verblüffenden Kartentrick durchführen zu können bedarf es einiger Vorbereitung, bevor Sie die ersten Zuschauer an den Tisch holen: Während des Tricks geben Sie vor, per Post auf fünf Karten Vorhersagen für Ihren nächsten Zaubertrick geschickt bekommen zu haben. Nehmen Sie sich dazu fünf Karten, die Sie beschriften können und schreiben Sie folgende Vorhersagen darauf: „23 Karten liegen mit dem Rücken nach oben“, „Zwölf davon sind rot“, „Alle schwarzen Karten sind Nummernkarten“,  „Sie sind alle gerade“, „Außer der Pik Sieben“.

Jetzt suchen Sie sich aus einem Kartendeck alle schwarzen geraden Nummernkarten von zwei bis zehn heraus suchen. Zusätzlich suchen Sie sich eine beliebige ungerade Nummernkarte aus dem Deck (z. B. die Sieben). Neben den schwarzen Karten benötigen Sie noch zwölf rote Nummernkarten, die Sie sich heraussuchen. Diese Karten mischen Sie und merken sich die oberste (sichtbare) Karte (im Beispiel die Herz Neun). Legen Sie nun den Rest des Kartendecks oben auf.

Nun kann die Show los gehen: breiten Sie das Deck mit den Bildern nach oben auf dem Tisch aus. Teilen Sie die Karten bei der Herz Neun in zwei Stapel auf und diese beiden in weitere zwei Stapel. Wichtig ist, dass der Zuschauer denkt Sie mischen sehr gründlich. Achten Sie dabei aber darauf, dass die vorher heraus gesuchten Karten immer zusammen bleiben! Wichtig ist außerdem, dass die heraus gesuchten Karten am Ende des Mischens mit dem Rücken nach oben im Deck liegen, während die anderen mit dem Bild nach oben liegen.

Erzählen Sie nun Ihren Zuschauern, dass Sie einige Vorhersagen geschickt bekommen haben. Machen Sie es spannend! Lesen Sie die erste vor und zählen Sie die 23 mit dem Rücken nach oben liegenden Karten ab. Die Vorhersage stimmt! Legen Sie die übrig gebliebenen Karten weg. Lesen Sie die nächste vor und suchen Sie aus dem kleinen Stapel die zwölf roten Karten heraus. Auch diese Vorhersage stimmt! Die übrig gebliebenen schwarzen Karten sind alle Nummernkarten. Auch das ist korrekt! Sie sind alle gerade. Oh ja fast! Bis auf eine. Die letzte Karte der Vorhersage besagt deshalb auch: „Außer der Pik Sieben“! Alle Vorhersagen haben sich erfüllt.

5. Die dritte Karte

Dieser Kartentrick von „GTF3masterss“ ist bei YouTube zu finden – wir haben das Video für Sie:

Für diesen Kartentrick benötigen Sie ein ganz normales Kartendeck. Mischen Sie die Karten und bitten Sie einen Zuschauer, die Karten irgendwo abzuheben. Nehmen Sie den Kartenstapel auf und mischen Sie. Der Zuschauer darf jetzt irgendwann „Stop“ sagen. Teilen Sie den Stapel an der genannten Stelle und zählen Sie vom oberen Stapel acht Karten ab. Im Grunde ist es egal, von welchem Stapel die Karten kommen. Wichtig sind für den Kartentrick nur diese acht Karten.

Legen Sie die restlichen Karten weg und legen Sie die acht Karten vor sich aufgedeckt auf den Tisch. Dabei bilden Sie zwei Reihen und legen in die erste Reihe fünf Karten, in die Reihe darunter drei Karten. Drehen Sie sich nun um und bitten Sie den Zuschauer, sich eine der acht Karten auszusuchen, sie den anderen Zuschauern zu zeigen und sie wieder an die Stelle zurück zu legen.

Nehmen Sie dann die acht Karten auf und bilden Sie zwei verdeckte Stapel, indem Sie abwechselnd eine Karte links und eine Karte rechts ablegen. Zeigen Sie Ihrem Zuschauer den ersten Stapel und fragen „War hier Ihre Karte dabei?“. Jetzt wird es wichtig: Wenn er „Ja“ sagt, legen Sie den gezeigten Stapel oben auf den anderen. Sagt der Zuschauer „Nein“ legen Sie den gezeigten Stapel unter den anderen. Das Ganze wiederholen Sie vier Mal. Bei „Ja“ den Stapel oben auf legen, bei „Nein“ unten auf legen.

Nun legen Sie die Karten wieder nebeneinander wie vorhin beschrieben, jedoch mit dem Rücken nach oben. Für Sie als Zauberer wichtig: Die gesuchte Karte ist immer in der ersten Reihe an der dritten Stelle von links zu finden. Lassen Sie die anderen Karten möglichst effektvoll verschwinden bis nur noch eine Karte übrig bleibt. Nennen Sie die Karte und verblüffen Sie Ihre Zuschauer: Es ist die vorhin vom Zuschauer gemerkte Karte!

6. Neun Minuten nach Mitternacht

Dieser Kartentrick von „GermanCardTricks“ ist bei YouTube zu finden – wir haben das Video für Sie:

Für diesen mathematischen Kartentrick brauchen Sie ein Deck mit 52 Karten und zwei Jokern und einen Zuschauer, der Ihnen zu Beginn des Tricks assistiert.

Mischen Sie das Deck und geben Sie es einem Zuschauer in die Hand, die Joker liegen dabei ganz unten, damit der Zuschauer sie nicht nimmt. Er soll sich nun daraus zwölf Karten selbständig aussuchen. Diese zwölf Karten legen Sie in Form des Ziffernblattes einer Uhr vor sich auf den Tisch. Der Zuschauer verteilt anschließend die restlichen Karten neben der Uhr. Immer eine Karte links, dann eine Karte rechts usw. Pro Stapel liegen dann 21 Karten auf dem Tisch.

Lassen Sie nun den Zuschauer eine Karte aus der Uhr aussuchen. Diese muss er sich merken und darf sie Ihnen nicht zeigen. Anschließend darf der Zuschauer die ausgesuchte Karte links oder rechts neben der Uhr auf einen der beiden Stapel legen. Die restlichen Karten der „Uhr“ kann der Zuschauer frei auf die beiden Stapel verteilen. Sie müssen sich nun merken, auf welchen Stapel der Zuschauer die Karte legt.

Legen Sie als Zauberer nun die beiden Decks so zusammen, dass der „leere“ Stapel auf dem Stapel mit der Zuschauerkarte liegt, während der Zuschauer auf eine echte Uhr schaut und sich die Uhrzeit merkt. Diese schreiben Sie auf einen Zettel. Aus den Stunden und den Minuten bilden Sie jeweils die Quersumme und schreiben Sie unter die Stunden bzw. die Minuten. Die Quersumme darf dabei nicht höher als neun sein. Ist das der Fall, bilden Sie weiter die Quersumme. Im Beispiel ist es 19:32 Uhr – daraus die Quersumme ergibt 1 und 5.

Jetzt nehmen Sie den Stapel und zählen von der ersten Quersumme (1) bis zur 24 hoch (Mitternacht). Das heißt, dass Sie im Beispiel 23 Karten dazu legen müssen. Von der Minutenquersumme zählen Sie bis zur 9 hoch – daher der Name des Tricks „Neun Minuten nach Mitternacht“. Im Beispiel legen Sie also 4 Karten dazu.

Jetzt addieren Sie das Ergebnis der komprimierten Zeiten (1 und 5) und kommen auf sechs. Zählen Sie nun vom verbleibenden Stapel sechs Karten ab. Das Ergebnis: Die sechste Karte ist die Karte des Zuschauers.

Hinweis: Dieser Trick funktioniert wirklich mit jeder Uhrzeit!

7. Deckfarbenwechsel

Dieser Kartentrick von „MrMagixTricks“ ist bei YouTube zu finden – wir haben das Video für Sie:

Dieser Trick ist sehr einfach, aber wirkungsvoll, da er mit einem Wechsel der Deckfarben arbeitet. Dazu benötigen Sie ein rotes Kartendeck und drei anders farbige Karten – im Beispiel sind sie blau. Darüber hinaus benötigen Sie auch eine Kartenbox in blau.

Legen Sie eine blaue Karte oben auf, die zwei anderen werden in die Mitte gelegt. Zwischen den beiden blauen Karten in der Mitte halten Sie eine Lücke. Jetzt fordern Sie den  Zuschauer auf, Stopp zu sagen und legen eine Karte heraus. Das funktioniert so: Sie heben bis zu den blauen Karten ab und legen eine blaue Zuschauerkarte heraus.

Dann legen Sie die Karten so zusammen, dass die beiden blauen ganz oben liegen. Die des Zuschauers stecken Sie irgendwo in die Mitte. Es ist völlig egal wo diese Karte liegt. Wichtig ist nur, dass die beiden blauen ganz oben liegen.

Stecken Sie jetzt das Deck zurück in die blaue Box und vollführen Sie eine magische Bewegung und sprechen Sie Ihren Zauberspruch. Nehmen Sie sich das Deck in der Box und drücken Sie diese für den Zuschauer unbemerkt etwas zusammen, sodass Sich die beiden blauen nach oben wölben. So können Sie das rote Deck ganz leicht aus der Box ziehen, die zwei blauen Karten verbleiben darin.

Ihre Zuschauer werden überrascht sein! Plötzlich ist das Deck rot! Und die einzige blaue Karte, die darin übrig geblieben ist, ist die Karte des Zuschauers! Einfach, aber wirkungsvoll.

8. Jumping Gemini

Dieser Kartentrick von „magicgerman“ ist bei YouTube zu finden – wir haben das Video für Sie:

Für diesen spektakulären Kartentrick brauchen Sie nur vier Karten aus einem Deck. Suchen Sie sich zum Beispiel zwei Könige, eine Acht und eine Zwei heraus und legen Sie sie so auf das Deck, dass die Zwei unten liegt, dazwischen die Könige und darüber die Acht.

Jetzt zählen Sie die vier obersten Karten der Reihe nach ab (also zuerst die Acht, dann die zwei Könige). Die Zwei wird aber statt oben ganz unten eingeschoben. Jetzt ist die Zwei ganz unten. Die Karten werden gemischt (Herz 2 liegt oben). Drehen Sie die oberste Karte um – es ist die Zwei. Während dem erneuten Umdrehen ziehen Sie die untere Karte ein Stück hervor und legen Sie die Zwei darauf. Jetzt nehmen Sie die beiden Karten und legen Sie nach unten. Jetzt machen Sie einen Triple-Lift (drei Karten auf einmal werden angehoben) – die Zwei ist wieder zu sehen. Jetzt wird die erste Karten weg gelegt und es folgt ein Double-Lift – wieder ist die Zwei zu sehen. Dann wieder die obere Karte weg legen und einen einfachen Lift machen – die Zwei ist zu sehen. Die letzten Beiden werden nicht gemischt, Sie tun aber so – und zeigen wieder die Zwei als hätten Sie die ganze Zeit vier Zweien gehabt.

Die Zwei kommt nun auf die Karten, die schon weg gelegt wurden und die übrige (es müsste die Acht sein) kommt ganz nach unten. Jetzt folgt das selbe Spiel wie vorhin. Die Acht wird nach oben gemischt, es werden zwei Karten abgehoben und nach unten gelegt, es folgt ein Triple-Lift, ein Double-Lift, ein einfacher Lift und ein Fake. Jetzt zeigen Sie den Zuschauern ganz schnell die vier Karten nacheinander, dabei sehen sie in Wirklichkeit aber immer nur die unterste, die Acht.

Danach verbleiben noch die zwei Könige an der dritten und vierten Position. Führen Sie wieder einen Triple-Lift durch, legt die obere Karte weg, dreht das ganze Deck um und wieder zurück und legt die obere Karte weg. Zum Schluss machen Sie noch zwei einfache Lifts – die beiden Könige bleiben übrig.

9. Karte gleich Summe der Buchstaben

Dieser Kartentrick von „Ronaldinhotrix“ ist bei YouTube zu finden – wir haben das Video für Sie:

Aus einem Deck mit 52 Karten lassen Sie einen Ihrer Zuschauer irgend eine Karte ziehen. Im Beispiel ist es die Herz Drei. Diese Karte stecken Sie dann wieder mitten in das Deck und mischen es einmal gründlich durch. Welche Mischmethode Sie dabei anwenden ist völlig egal. Wichtig ist nur, dass Sie die vom Zuschauer gezogene Karte ganz nach oben bringen – und zwar so, dass die Zuschauer das nicht bemerken. Während Sie mischen sollten Sie sich schon einmal überlegen, aus wie vielen Buchstaben die Herz Drei besteht. Es sind acht.

Als nächstes legen Sie die Karten einzeln und durcheinander auf den Tisch und mischen Sie noch etwas. Dabei müssen Sie die gesuchte Karte immer im Blick haben! Verlieren Sie sie nicht aus den Augen! Danach bilden Sie aus den Karten etwa fünf bis sechs Stapel. Der erste Stapel ist völlig egal, der zweite sollte aus der Anzahl der Buchstaben bestehen, in diesem Fall also aus acht Karten. Der dritte Stapel enthält die gesuchte Karte – sie liegt ganz oben auf. Alle weiteren Stapel sind egal. Merken Sie sich die beiden wichtigen Stapel.

Legen Sie die Stapel nun so zusammen, dass die acht Karten auf dem Stapel mit der Herz Drei liegen und dass diese beiden Stapel ganz oben bleiben. Machen Sie es so, dass es Ihren Zuschauern nicht auffällt!

Fragen Sie nun Ihren Zuschauer, der sich die Karte vorhin gemerkt hat, wie die Karte heißt. Jetzt legen Sie für jeden Buchstaben aus dem Namen der Karte eine Karte auf den Tisch. Im Beispiel war es die Herz Drei, Sie legen also insgesamt acht Karten vor sich nebeneinander auf den Tisch. Dabei bilden Sie für jedes Wort eine Reihe. Wenn Sie jetzt die nächste Karte ziehen, werden Sie feststellen: Es ist die besagte Herz Drei!

10. Hypnose

Dieser Kartentrick von „drummerfunk“ ist bei YouTube zu finden – wir haben das Video für Sie:

Mit diesem Kartentrick hypnotisieren Sie Ihre Zuschauer. Zumindest werden diese den Eindruck haben. Benötigt wird ein beliebiges Kartendeck. In diesem Fall handelt es sich um ein Deck mit 52 Karten mit zwei Jokern. Mischen Sie die Karten und merken Sie sich die unterste (in Beispiel ist es der Pik Bube). Jetzt  einen Zuschauer abzuheben und die Stapel beliebig auf dem Tisch zu verteilen. Jetzt verteilen Sie die Karten beliebig auf dem Tisch und zwar so, dass Sie wissen wo ihre vorhin gemerkte Karte liegt.

Jetzt „hypnotisieren“ Sie den Zuschauer und bitten Ihn den Pik Buben zu suchen. Er zieht eine beliebige Karte und gibt sie Ihnen. Die Zuschauer dürfen dies Karte nicht sehen! Jetzt sehen Sie, dass er die Herz Drei gezogen hat. Als nächstes lassen Sie den Zuschauer nach eben dieser Karte suchen (Herz Drei). Er wird eine andere ziehen (Kreuz 9). Lassen Sie ihn als nächstes nach eben dieser suchen (Kreuz 9). Er wird eine andere ziehen (Joker). Zum Schluss sagen Sie, dass die letzte Karte Sie selbst suchen werden (den Joker) und ziehen Sie die gemerkte Karte vom Anfang hervor (Pik Bube). Wenn Sie jetzt die vier Karten umdrehen sind es genau die vier, die der angeblich Hypnotisierte suchen sollte.

11. Einfache Kartenvorhersage

Dieser Kartentrick von „Ronaldinhotrix“ ist bei YouTube zu finden – wir haben das Video für Sie:

Grundlage dieses Kartentricks ist wieder ein ganz normales Kartendeck mit 52 Karten, das sie vor den Augen der Zuschauer gründlich durchmischen. Bitten Sie Ihre Zuschauer, das Mischen irgendwann zu beenden, indem sie „Stop“ sagen. Hören Sie dann erst auf zu mischen.

Jetzt drehen Sie das Deck um und zeigen den Zuschauern, dass es sich um ein ganz normales Kartenspiel handelt, indem Sie das Deck mit den Bildern nach oben einmal kurz auffächern. Dabei merken Sie sich die oberste und die unterste Karte des Decks. Jetzt legen Sie den Stapel wieder auf den Tisch.

Die beiden gemerkten Karten schreiben Sie auf einen vorher bereit gelegten Zettel, der die Größe einer Spielkarte hat, die erste rechts und die zweite Karte links daneben. Zeigen Sie den Zettel mit der Vorhersage dem Publikum und bitten Sie einen Zuschauer, die Karte irgendwo in das Deck zu stecken, das in Ihrer Hand aufgefächert liegt. Dabei muss die Vorhersage nach oben zeigen, also nicht zu Ihrer Handinnenseite.

Nehmen Sie nun das Kartenspiel wieder zusammen. Ganz oben liegt immer noch die erste und ganz unten immer noch die zweite vorhin notierte Karte. Jetzt nehmt ihr die oberen Karte bis zum Vorhersagezettel ab und legen Sie die Vorhersage umgedreht oben auf die erste Karte. Zeigen Sie dem Publikum nochmal was Sie notiert haben und dreht sie dann um, damit die Schrift zu Ihnen zeigt.

Als nächstes legen Sie den übrigen Stapel (die gemerkte Karte ist ganz unten) mit der Bildseite unten auf die Vorhersage auf. Jetzt fächern Sie das Spiel auf dem Tisch auf und nehmen alle Karten bis auf die rechts und links der Vorhersagekarte aus dem Spiel.

Und Sie werden sehen: Links liegt die links notierte Karte und rechts neben der Vorhersagekarte liegt die rechts notierte Karte.

12. Self Reversing Deck

Sie benötigen ein Deck mit 52 Karten. Zu Anfang des Zaubertricks mischen Sie die Karten gründlich durch, dann breiten Sie sie vor sich auf dem Tisch in Form eines Fächers aus. Bitten Sie jetzt einen Zuschauer, sich eine beliebige Karte auszusuchen. Sie als Zauberer dürfen Sie nicht sehen. Legen Sie die gewählte Karte kurz zur Seite.

Holen Sie das Deck wieder ein und legen Sie die gezogene Karte oben auf. Jetzt heben Sie ca. vier Stapel ab und legen Sie durcheinander auf den Tisch. Sorgen Sie für Verwirrung und merken Sie sich, den Stapel mit der vorhin gezogenen Karte oben auf. Legen Sie Stapel wieder zusammen, mischen Sie die Karten etwas und lassen Sie die gezogene Karte am Schluss wieder oben auf liegen.

Jetzt ist Fingergeschick gefragt: Mischen Sie und legen Sie dabei die oberste Karte nach unten. Tun Sie dabei so, als würden Sie korrekt mischen. Als nächstes wenden Sie eine besondere Mischtechnik an, bei der Sie einige Karten abzählen und Sie umgedreht an die anderen legen, bis das Deck vollständig „durcheinander“ geraten ist. Wichtig dabei ist, dass die anfangs gezogene Karte als letzte Karte Bild an Bild mit der anderen oben auf liegt. Jetzt teilen Sie das Deck in der Mitte, bei den beiden Karten, die Rückseite an Rückseite liegen. Die beiden Stapel werden vertauscht und das ganze Deck auf dem Tisch ausgebreitet.

Und Sie werden sehen: Alle Karten liegen richtig herum, nur die anfangs gezogene liegt mit der Bildseite nach oben.

13. Houdinis Karte

Dieser Kartentrick von „EllebMagic“ ist bei YouTube zu finden – wir haben das Video für Sie:

Was Sie für diesen Kartentrick benötigen ist ein normales Kartendeck und ein Gummiband, das locker um die Karten herum passt. Führen Sie den Kartentrick am besten im Stehen durch mit viel Bewegung und überzeugenden Gesten.

Zunächst bitten Sie einen Ihrer Zuschauer, sich eine Karte aus dem Deck zu ziehen. Diese Karte merken Sie sich und mischen Sie die Karte in den Stapel ein. Welche Mischtechnik Sie dabei verwenden, bleibt Ihnen überlassen. Wichtig ist nur, dass die Karte in jedem Fall immer oben liegt.

Jetzt legen Sie das Gummi um das Deck und ziehen zwei Karten. Die vorletzte davon ist die vorhin gezogene Zuschauerkarte. Jetzt zeigen Sie die unterste und stellen überrascht fest, dass es doch nicht die des Zuschauers ist. Geben Sie sich überrascht! Jetzt stecken Sie die falsche Karte wieder irgendwo in das Deck. Die Zuschauerkarte liegt nun als einzige außerhalb des Gummis, vom Zuschauer nicht zu sehen.

Jetzt heben Sie die Hälfte des Decks ab, drehen es um und legen es unten auf. Dadurch ist es mit dem Gummi verschlungen. Wenn Sie diese Konstruktion jetzt lösen drehen sich die Karten wieder aus und die des Zuschauers springt verdeckt etwas hervor. Sie können Sie herausziehen und zeigen und siehe da: es ist die Karte des Zuschauers!

14. Die falsche Karte

Dieser Kartentrick "Die falsche Karte" von „magicgerman“ ist bei YouTube zu finden – wir haben das Video für Sie:

Ein Kartendeck gut mischen und die letzte Karte nehmen, umdrehen und wieder auflegen. Jetzt nehmen Sie sich eine beliebige Zahl, z. b. die Drei. Jetzt zählen Sie die unterste, umgedrehte Karte als eins, und als zwei und nehmen drei neue Karten von oben nach unten.

Jetzt fächern Sie die Karten etwas auf, zeigen den Zuschauern aber die untersten Karten nicht. Ziehen Sie eine Karte und zeigen Sie sie Ihren Zuschauern, so dass Sie als Zauberer die Karte nicht sehen können.

Jetzt heben Sie Ihren Stapel einmal ab und legen Sie die eben gezeigte auf den ersten Stapel. Den zweiten Stapel, der Ihren vorhin abgezählten Karten und die umgedrehte Karte unten enthalten legen Sie jetzt oben auf den mit der gezeigten Karte.

Streifen Sie nun den Kartenstapel auf dem Tisch aus, sodass man alle Kartenrücken sehen kann. Ihre Zuschauer werden feststellen, dass es eine Karte gibt, die anders herum liegt.  Sie fragen, „War das die Karte?“ Der Zuschauer verneint. Jetzt zählen Sie die nächsten drei Karten (bzw. die Zahl, die Sie vorhin ausgesucht haben) in Richtung Beginn des Stapels ab und ziehen die dritte Karte hervor.

Und Sie werden sehen: Die Karte ist die vorhin dem Zuschauer gezeigte – Sie als Zauberer haben Sie einfach mit der umgedrehten Karte markiert und dann abgezählt!

15. Mafia

Dieser Kartentrick von „moTricksTV“ ist bei YouTube zu finden – wir haben das Video für Sie:

Dieser Kartentrick wirkt am besten, wenn man ihn in eine kleine Geschichte verpackt, wie im Video zu sehen.

Für den Trick musst du eine Karte opfern und das Kartenspiel zunächst etwas präparieren. Im Beispiel ist des der Herz König. Der muss einmal in der Mitte durchgerissen werden. Als nächstes legt man einen intakten Herz König ganz unten ins Kartenspiel. Darüber legen Sie einige wenige Karten und darauf kommt die zerrissene Karte. Das ganze gut festhalten und den Rest des Decks darüber legen.

Für den Trick müssen Sie dafür sorgen, dass Ihre unterste Karte zu sehen ist. Dazu mischen Sie das Deck, indem Sie oben einige Karten abnehmen und in die abnehmende Hand fallen lassen. Dann nehmen sie weitere Karten ab und lassen Sie in die Hand fallen, bis der Zuschauer „Stopp“ sagt. Jetzt zeigen Sie ihm die unterste Karte des Stapels, von dem Sie weg genommen haben (den Kreuz König). Jetzt legen Sie den Stapel auf den anderen zurück.

Jetzt ist Ihre Geschichte gefragt, die Ihnen einen Grund liefern muss, in der Mitte auf das Deck zu schlagen. Halten Sie danach jeweils seien Seite des Kartenspiels fest und fahren Sie mit dem Finger mittig über die andere. Dadurch rutscht die zerrissene Karte Leichtsinn hervor. Jetzt können Sie die beiden Hälften heraus ziehen und Ihre Zuschauer verblüffen.

16. Vorhersage mit Zuschauer

Dieser Kartentrick von „magicgerman“ ist bei YouTube zu finden – wir haben das Video für Sie:

Für diesen Kartentrick benötigen Sie ein Kartendeck mit 52 Karten sowie eine leere Karte und einen Stift. Mischen Sie das Kartendeck vor den Augen Ihrer Zuschauer gründlich und breiten Sie es mit den Bildern nach oben vor sich auf dem Tisch aus, sodass die Zuschauer sehen können, dass es sich um ein ganz normales Deck handeln.

Während Sie das tun merken Sie sich die ersten beiden Karten des Decks (links von Ihnen). Legen Sie die Karten wieder zusammen, sodass diese beiden gemerkten Karten oben liegen. Bitten Sie nun einen Ihrer Zuschauer, Ihnen bei Ihrem Trick zu helfen. Der Zuschauer soll nun einen Teil des Decks abheben, während Sie auf die leere Karte Ihre Vorhersage (die zwei Karten vom Anfang) notieren. Natürlich darf der Zuschauer nicht sehen, was Sie auf die Karte schreiben.

Als nächstes soll der Zuschauer Ihnen einfach nachmachen, was Sie tun. Das heißt zunächst einige Karten einzeln ablegen, dann die übrigen mischen und weiter ablegen. Das macht auch der Zuschauer. Das hat zur Folge, dass die gemerkten Karten ganz unten liegen. Als nächstes bilden Sie und der Zuschauer aus den Karten je zwei Stapel, indem Sie links und rechts je eine Karte hin legen. Das hat zur Folge, dass die gemerkten Karten ganz oben auf dem Zuschauerstapel liegen werden.

Sie Ihren Stapel zur Seite und lassen den Zuschauer die erste Karte von beiden Stapeln umdrehen. Und siehe da: Es sind genau die Karten, die Sie auf Ihrer leeren Karte notiert haben.

17. Die Briefumschlag Vorhersage

Merken Sie sich zu Beginn des Tricks die unterste Karte des Stapels und notieren Sie diese Karte auf dem Zettel, den Sie in den Umschlag stecken. Zählen Sie nach dem Aufdecken durch den Zuschauer die Anzahl Karten ab und lassen die letzte noch auf dem Stapel liegen. Bitten Sie jetzt die Zuschauer, den Umschlag zu öffnen und die Vorhersage vorzulesen.

Während sich Ihr Publikum um den Umschlag kümmern, ziehen sie blitzschnell die unterste Karte hervor und legen sie oben auf den verbliebenen Stapel. Die Vorhersage wird vorgelesen und die oberste Karte des Stapels umgedreht. Und siehe da. Sie haben Recht behalten!

18. Übersinnliche Fähigkeiten

Dieser Kartentrick von „magicgerman“ ist bei YouTube zu finden – wir haben das Video für Sie:

Dieser Trick bedarf einer kleinen Vorbereitung. Die vier Karten, die Sie am Ende vorhersagen möchten, sollten Sie sich heraus legen. Im Beispiel sind es das Herz Ass, die Herz Zwei, Herz Drei und die Herz Vier. Diese Karten legen Sie oben auf den Kartenstapel.

Jetzt bitten Sie den Zuschauer Ihnen zu sagen, wann Sie den Stapel abheben sollen (am besten irgendwo mittig) und legen den abgehobenen Teil rechts neben den Rest. Dann bilden Sie aus den beiden Stapeln weitere zwei Stapel und zwar so, dass Sie den abgehobenen Teil rechts vom rechten Stapel und den anderen links vom linken Stapel ablegen. Der wichtige Stapel mit den vier Karten liegt nun ganz rechts.

Bitten Sie jetzt den Zuschauer, vom ersten (linken) Stapel drei Karten nach unten zu legen und drei weitere Karten auf die übrigen Stapel zu verteilen. Das Selbe soll er mit den übrigen drei Stapeln machen. Also drei nach unten und drei auf die anderen Stapel. Das Wichtige: Der Zuschauer hat die Karten in der Hand. Sie als Zauberer können somit gar nicht wissen, welche Karten nun ganz oben liegen.

Jetzt machen Sie Ihre Vorhersage. Die Karten liegen ja jetzt in der richtigen Reihenfolge von Ass bis Vier von rechts nach links. Machen Sie eine Show darum. Beeindrucken Sie den Zuschauer mit Ihren mentalen Fähigkeiten. Sagen Sie nun vorher, dass auf der zweiten Karte von rechts die Herz Zwei liegt. Sie haben recht. Auf der Karte ganz links liegt die Herz Vier. Auch hier haben Sie wieder recht. Ganz außen rechts liegt die Herz Ass. Richtig! Und die letzte Karte ist die Herz Drei. Ihre übersinnlichen Fähigkeiten werden Ihre Zuschauer beeindrucken!

Allgemeine Beiträge
Mehr über CasinoSpielen.de

Allgemeine Beiträge

Promotions

Casinoraum Promotion
Betfair Casino 10 Euro setzen, 10 Euro sofort gewinnen
Wer zum ersten Mal im Live Dealer Casino des BetFair Casino spielt, erhält einen Willkommensbonus, der sofort zum Spielen genutzt...
NetBet.com Das Slot-Turnier am Mittwoch
Wenn Sie gerne an Slot Turnieren teilnehmen, sollten Sie sich den Mittwoch vormerken. Denn im NetBet Casino findet jeden Mittwoch...
Redbet Casino Sonntag schon was vor?
Haben Sie diesen Sonntag schon etwas geplant? Nein? Dann sollten Sie vielleicht dem RedBet Casino Red einen Besuch abstatten, denn...

Zahlungsoptionen Guides

Gratis Roulette

Roulette online gratis spielen

Roulette online gratis spielen

Roulette: es ist das Glücksspiel, um das sich Mythen ranken. High Roller lieben es, Amateure lieben es, Casinos lieben e...

weiter

Bonus Calculator

IHRE GLÜCKSZAHL

lukcynumber
lukcynumber

Gratis Blackjack

Blackjack online gratis spielen

Blackjack online gratis spielen

Es gibt viele Gründe dafür, wieso man Online Blackjack gratis spielen sollte, und die zählen nicht nur für Anfänger, son...

weiter