News Update: Glücksspiel- und Internetsucht

News Update: Glücksspiel- und Internetsucht

06 Sep 2010 | 01:00 Autor:

Diese Woche geht es im News-Update aus der Glücksspiel-Branche etwas ernster zu: Eine Studie ergibt erstaunliche Ergebnisse zur Glücksspiel- und Internetsucht, das William Hill Casino schult sein Personal, um minderjährige Spieler zu erkennen und Südafrika verbietet Online Glücksspiel.

Diese Woche geht es im News-Update aus der Glücksspiel-Branche etwas ernster zu: Eine Studie ergibt erstaunliche Ergebnisse zur Glücksspiel- und Internetsucht, das William Hill Casino schult sein Personal, um minderjährige Spieler zu erkennen und Südafrika verbietet Online Glücksspiel.

Glücksspiel- und Internetsucht

Die beiden Süchte sind manchmal ein und dieselbe, könnte man meinen. Aber weit gefehlt. Eine Studie von Dr. Dowling von der Universität von Melbourne und M. Brown von der Universität von Monash kam jetzt zu dem Ergebnis, dass es sich dabei um zwei komplett unterschiedliche Süchte handelt. Zwar treffen Süchte (und nicht nur Glücksspiel- und Internetsucht) meist Menschen mit ähnlichen Charakterzügen, doch treten die beiden untersuchten Süchte absolut unabhängig voneinander auf.  Probanden, die zur Internetsucht neigten, zeigte keine Glücksspielsucht und anders herum. Da sieht man mal wieder, dass das Internet nicht als Quell allen Übels angesehen werden sollte – Süchte entstehen auch losgelöst davon.

William Hill schult Personal

Eigentlich ist Glücksspiel erst ab 18 Jahren erlaubt, doch viele Jugendliche sind trickreich und finden einen Weg ins Online Casino. Ob gefälschte Ausweise oder falschen Angaben über das Alter – online ist es schwer nachzuprüfen, wie alt ein Spieler wirklich ist. Gerade in Großbritannien nahm das Problem in den letzten Jahren zu. Grund Genug für den Buchmacher und Online Casino Betreiber, William Hill, seinen Mitarbeitern eine Schulung zukommen zu lassen. 8.100 Mitarbeiter wurden darin unterrichtet, wie mit Minderjährigen umzugehen ist. Kommenden Monat sollen weitere 2.000 Mitarbeiter folgen. Ein Beispiel, das noch Seinesgleichen sucht.

Kein Online Casino in Südafrika

In Südafrika rückt man jetzt dem Online Glücksspiel zu Leibe. Einer Entscheidung des obersten Gerichtshofes in Johannesburg zufolge ist das Glücksspiel m Internet eine „ungesunde“ Sache und müsse demnach verboten werden. Ähnlich wie beim  amerikanischen UIGEA müssen alle Anbieter von Online Glücksspiel ihre Seiten nun sofort vom Netz nehmen. Banken dürfen keine Transaktionen zwischen Südafrikanern und Online Casinos mehr durchführen und auch die Werbung für Online Casinos ist jetzt verboten. Wer dem neuen Gesetz zuwiderhandelt, muss mit einer satten Geld- oder Gefängnisstrafe rechnen.

Tipp der Woche

Frauen, aufgepasst! Bei Bingo Day lockt mal wieder ein tolles Angebot alle Shopping-Fans. Vom 1. bis zum 30. September können Sie jetzt 1.000 Euro für die neue Herbstgarderobe gewinnen. Dafür müssen Sie im September eine Einzahlung in Höhe von 10 Euro tätigen, dann nehmen SIE automatisch an der Verlosung teil. Logische Folge: Je öfter Sie einzahlen, desto höher Ihre Chancen, den Bargeldpreis zu gewinnen. Weitere Lose gibt es in den speziellen Shopping Trolley Spielen im Barmy Club zu gewinnen.

Promotions

Casinoraum Promotion
Betfair Casino 10 Euro setzen, 10 Euro sofort gewinnen
Wer zum ersten Mal im Live Dealer Casino des BetFair Casino spielt, erhält einen Willkommensbonus, der sofort zum Spielen genutzt...

Zahlungsoptionen Guides

Gratis Roulette

Roulette online gratis spielen

Roulette online gratis spielen

Roulette: es ist das Glücksspiel, um das sich Mythen ranken. High Roller lieben es, Amateure lieben es, Casinos lieben e...

weiter

Bonus Calculator

IHRE GLÜCKSZAHL

lukcynumber
lukcynumber

Gratis Blackjack

Blackjack online gratis spielen

Blackjack online gratis spielen

Es gibt viele Gründe dafür, wieso man Online Blackjack gratis spielen sollte, und die zählen nicht nur für Anfänger, son...

weiter