Poker - die Angst vor dem Verlieren

Poker - die Angst vor dem Verlieren

11 Okt 2011 | 10:31 Autor: Pia, Harald

Profispieler - Freiheit ja! Aber Freiheit steht immer im Widerspruch zu Sicherheit. Je mehr ihr danach sucht persönliche Freiheiten durch das Leben als Profispieler zu gewinnen umso mehr ist eine stabile, sichere Existenz gefährdet. Ihr begebt euch in die vollständige Abhängigkeit des Geldes welches ihr am Spieltisch generiert und das fördert selbstverständlich die Angst vor einem Verlust.

Deshalb wird sich ein Gedanke bei euch immer wieder in den Vordergrund drängen. Welche weitreichenden Konsequenzen ergeben sich für mich, wenn ich nicht nur kein Geld gewinne sondern mein Spielkapital verliere? Bin ich dann ruiniert? Stehe ich auf der Straße und kann nicht einmal mehr meine Miete, Hotel, Verpflegung, Fahrtkosten bezahlen? Muss ich gar die Hilfe des Sozialamtes in Anspruch nehmen?

Wie kann ich mich gegen diese Verlustängste schützen? Ängste die mich in der Qualität meines Spieles sicher beeinträchtigen werden.

Zuerst hilft natürlich eine großzügig bemessene Sicherheitsreserve. Doch welcher Betrag reicht hier aus um einem eine gewisse Sicherheit zu vermitteln? Das hängt natürlich einmal von eurer psychischen Konstitution und euren Ansprüchen ab. Im letzten Blogbeitrag habe ich euch geschrieben, dass viele Spieler Profi werden, weil sie davon ausgehen, dass sie  durch ihr Spiel mehr Geld als mit einem „normalen“ Beruf verdienen.

Um einen durchschnittlichen Monatsverdienst - von sagen wir einmal - 5.000 € zu erreichen, benötigt ihr zumindest ein Grundkapital in der gleichen Höhe. Wenn ihr nun beabsichtigt euer Profidasein nicht nur für ein paar Wochen sondern länger auszuüben, solltet ihr dazu über eine Reserve des dreifachen Grundkapitals verfügen.

Das ist eine Summe, die den meisten Spielern ausreicht, ihnen ein gewisses Gefühl von Sicherheit zu vermitteln. Deshalb nennt man ihn ja auch Sicherheitsreserve.

Profispieler sind Geschäftsleute – sozusagen eine 1 Mann AG. Trotz des zurzeit bestehenden Pokerbooms werden Profi-Pokerspieler und noch weniger Profi-Roulettespieler von der Gesellschaft als solche akzeptiert. Verliert ihr, so ist dieses nicht mit der Pleite einer sonstigen Geschäftsidee im Dienstleistungs- oder Kreativen Sektor zu vergleichen. Spieler gestalten keine - wie auch immer gearteten - Vorteile für die Allgemeinheit und so erwarten euch auch keine Unterstützung oder Mitleid sondern lediglich Schadenfreude und Verachtung. Etwas was eure Verlustängste nicht gerade mindert. Wenn ihr verliert und zu Boden geht, müsst ihr es meistens alleine erreichen wieder aufzustehen.

Die beste Basis diesem entgegenzuwirken ist, dass ihr immer noch einer alternativen Beschäftigung nachgehen könnt. Ihr habt etwas versucht, ihr habt Kapital investiert, ihr habt verloren, das muss man akzeptieren. Doch seht euch dann nicht als gescheitert sondern als jemanden der seine Erfahrungen erweitert hat. Diese Idee ist abgeschlossen und ihr wendet euch einer anderen Tätigkeit zu. Spieler zu werden, weil einem sonst alle beruflichen Türen verschlossen sind, ist von vorne herein zum Scheitern verurteilt.

Ihr verfügt über eine ausreichende Sicherheitsreserve, über ein potentielles zweites Standbein und ihr habt bisher gewonnen, trotzdem wird sich der Tag an dem ihr zum ersten Mal euer Grundkapital verliert zu einer Katastrophe gestalten. (Und dieser Tag ist nichts Hypothetisches sondern kommt sicher für jeden Profispieler.) Alle verdrängten Ängste werden wiederbelebt. Eine Wand aus Schatten; düster, kalt, undurchdringlich und voller Intensität baut sich vor euch auf.  

Jetzt dürft ihr nur nicht die Nerven verlieren. Ihr habt euch für dieses Geschäftsfeld entschieden, weil ihr von der Überlegenheit eurer Fähigkeiten und Strategie überzeugt seid. Und dieses haben die bisherigen Erfolge auch bewiesen. Wie jeder seriöse Geschäftsmann analysiert ihr die Umstände die zu diesem Verlust führten und ob sie im Rahmen der Statistik liegen oder sich auf Fehlern von euch begründen. Statistik ist in Ordnung und aus Fehlern kann man lernen.

Wenn ihr einen Fehler jedoch andauernd wiederholt, dann müsst ihr euch an irgendeinem Punkt eingestehen, dass es kein Fehler sondern ein Charakterzug von euch ist. Charakter, unveränderlich, andauernd und ein unbarmherziger Fresser eurer Energie solltet ihr versuchen gegen ihn anzukämpfen. Ihr unterliegt fast immer. Dann dürft ihr nicht darauf warten bis ihr auch noch eure Sicherheitsreserven verloren habt sondern müsst sofort eure Karriere als Profispieler beenden.

Strategie Blogger
Mehr über Pia, Harald

Strategie Blog

Promotions

Casinoraum Promotion
Betfair Casino 10 Euro setzen, 10 Euro sofort gewinnen
Wer zum ersten Mal im Live Dealer Casino des BetFair Casino spielt, erhält einen Willkommensbonus, der sofort zum Spielen genutzt...

Zahlungsoptionen Guides

Gratis Roulette

Roulette online gratis spielen

Roulette online gratis spielen

Roulette: es ist das Glücksspiel, um das sich Mythen ranken. High Roller lieben es, Amateure lieben es, Casinos lieben e...

weiter

Bonus Calculator

IHRE GLÜCKSZAHL

lukcynumber
lukcynumber

Gratis Blackjack

Blackjack online gratis spielen

Blackjack online gratis spielen

Es gibt viele Gründe dafür, wieso man Online Blackjack gratis spielen sollte, und die zählen nicht nur für Anfänger, son...

weiter