Touristenfalle Gran Casino Barcelona

Touristenfalle Gran Casino Barcelona

28 Mär 2011 | 05:02 Autor: Pia, Harald

Mein Freund zeigte sich von dem Gran Casino Barcelona begeistert. Nach seinen ersten Erfolgen in dem Gran Casino Madrid erweiterte er, jetzt mutig geworden, seine Spieleinsätze und erhöhte dadurch auch seine Gewinne. Ähnlich wie in dem Gran Casino Madrid gibt es auch in dem Gran Casino Barcelona einen Roulette-Bereich der interessanter und damit erfolgsversprechender ist. Im Gegensatz zu Madrid, wo kein Rauchverbot herrscht, muss in Barcelona dafür ein extra Raum ausgewiesen werden.

In diesem Raucherzimmer befinden sich 6 Roulette Tische, darunter vier der von mir bevorzugten Französischen Tische. Die zu einer Manipulation befähigtsten Croupiers arbeiten dort. Warum? Wahrscheinlich, weil die meisten Zocker um ihrer Nervosität entgegenzuwirken, rauchen müssen. In diesem Raum werden die höheren Summen gesetzt, und an diesen Tischen wird dementsprechend wirkungsvoller in das  Spiel eingegriffen.

Ich habe euch darüber geschrieben, dass mit Ausnahme von Deutschland, Österreich und der Schweiz selten einfache und zweifache Chancen besetzt werden. Dieses ist in den Casinos die von vielen Touristen frequentiert werden etwas anders. In Barcelona, Tarragona, Valencia und Marbella setzt sich der überwiegende Teil der Zocker nicht aus Einheimischen sondern aus Touristen zusammen. Die wiederum (wie sie es aus der Heimat gewöhnt sind) auch die einfache, zweifache Chance und Transversale Simple belegen.

Ein Verhalten, dass es den Croupiers erleichtert gegen sie zu agieren. In fast jedem Spiel bemühten sich die Croupiers die Touristen auf die Verluststraße zu führen. Touristen werden nur als Opfer angesehen, die gemolken werden müssen. Die Vorstellung, dass ein Tourist durch ein einfaches Setzen etwas Geld gewinnt und dadurch seinen Urlaub genussvoller gestaltet, scheint sie extrem anzuwidern. In Barcelona konzentrierten wir uns deshalb vor allem auf die Spiele in denen die Touristen so setzten, dass große Sektoren im Roulettekessel bestanden, in denen die Croupiers leicht gegen sie gewinnen konnten, und wir waren sehr erfolgreich.

Andauernd schreibe ich euch darüber, wie ich die Manipulationen der Croupiers zu meinem eigenen Vorteil einsetze. Ich benenne dieses mit einer Selbstverständlichkeit, als sähe ich dabei keinerlei moralisch verwerfliches Verhalten. Dem ist nicht so. Ich erlaube mir einfach mal folgendes dazu anzumerken.

Ich lebe nun einmal in einer Gesellschaft deren gegenwärtige oberste Prämisse es ist Regeln so auszulegen, dass man sie Umgehen kann. Gleich welcher Bereich des Lebens man auswählt, überall erfahren wir, dass sich an Regeln halten und die Wahrheit zu sprechen nur zu Nachteilen führte. Ganze Berufsgruppen widmen sich ausschließlich dem Ziel, Regeln und Wahrheiten zu beugen. Sich an Regeln zu halten bedeutet für den sich korrekt Verhaltenden letztendlich nur Kapital- und damit Konsumverlust.

Image und Erfolg besitzen nur diejenigen, denen es gelingt sich die größtmöglichen Vorteile zu verschaffen. Dieses wird einem, und das habe ich sowohl zu meinem eigenen Vorteil als auch Nachteil schon nachhaltig selbst erfahren, vor allem durch rücksichtsloses Ausbeuten und Auslegen von gegebenen Schwächen und Bestimmungen ermöglicht.

Die Braut des Regelbruchs ist die Lüge. In allen Schichten, in jeder sozialen Konstellation besteht unsere die Gesellschaft zu einem nicht unerheblichen Teil aus Lügen. Selbst als wissenschaftliche Studien die Thesen belegten, dass jeder Mensch durchschnittlich zweihundert Mal am Tage die Unwahrheit sprach, schien dieses niemanden zu stören. Es gab keinen empörten Aufschrei nach einer Veränderung sondern lediglich eine achselzuckende Akzeptanz. Und so verbreiten sich überall, am Arbeitsplatz, in der Schule, im Bekanntenkreis, in der Familie gegenüber dem Staat, gegenüber jedem, der sei es auch noch so marginal das Leben berührte, die von der Allgemeinheit tolerierte Lügen oder besser ihr Euphemismus Manipulation.

Sei es um sich gegebenen unangenehmen Situationen zu entziehen oder sonst irgendwelche Vorteile zu erlangen. Dieses ist die gelebte Realität, das Vorbild, die Erfahrungen aller. Manipulationen werden nicht geächtet, sondern sind eher wünschenswert, wenn sie einem Erfolg versprechen und einen Konsum ermöglichen. Die soziale Gestaltung unserer Gesellschaft begehrt materiellen Erfolg und akzeptiert die Manipulation wenn diese dabei förderlich ist.

All dieses erlebte ich täglich in den Casinos, erfahre es heute wieder beim Fußball-Management und profitiere davon. Trotzdem verabscheue ich es zutiefst.

Strategie Blogger
Mehr über Pia, Harald

Strategie Blog

Promotions

Casinoraum Promotion
Betfair Casino 10 Euro setzen, 10 Euro sofort gewinnen
Wer zum ersten Mal im Live Dealer Casino des BetFair Casino spielt, erhält einen Willkommensbonus, der sofort zum Spielen genutzt...

Zahlungsoptionen Guides

Gratis Roulette

Roulette online gratis spielen

Roulette online gratis spielen

Roulette: es ist das Glücksspiel, um das sich Mythen ranken. High Roller lieben es, Amateure lieben es, Casinos lieben e...

weiter

Bonus Calculator

IHRE GLÜCKSZAHL

lukcynumber
lukcynumber

Gratis Blackjack

Blackjack online gratis spielen

Blackjack online gratis spielen

Es gibt viele Gründe dafür, wieso man Online Blackjack gratis spielen sollte, und die zählen nicht nur für Anfänger, son...

weiter