Online Casinos

Poker, Geld & schöne Frauen: „2 Months, 2 Million“

Autor: CasinoSpielen.de

In zwei Monaten zwei Millionen Dollar mit Poker verdienen, dabei in einer Luxusvilla mit Pool wohnen und von heißen Playmates besucht werden – wo gibt’s denn sowas? In der neuen Poker Reality Show „2 Months, 2 Million“, die derzeit auf dem amerikanischen Sender G4 läuft.

Die Resonanz auf die neue Show ist groß. Selbst in deutschen Poker Foren wird heiß darüber diskutiert und es werden sich Links zur aktuelle Folge ausgetauscht. In Amerika hofft die Poker Fraktion darauf, dass die Show frischen Wind in die Diskussion um die Legalisierung von Online Poker bringt.

 

"2 Months, 2 Million" Die Show

Vier Jungs, allesamt Mathe-Genies und Online Poker Pros, bewohnen eine Luxusvilla a la Big Brother in der Nähe des von Las Vegas und werden von Kameras begleitet. Ihr Auftrag: Sie müssen in zwei Monaten zwei Millionen Dollar machen.

Dani "Ansky" Stern, Emil „whitelime“ Patel, Brian "Flawless Victory" Roberts und Jay "pr1nnyraid" Rosenkrantz sind die ersten vier Kandidaten der Show und sie genießen das Leben dort bereits in vollen Zügen. Die erst Woche verlief relativ erfolgreich: 35.700 Dollar haben sie bisher verdient.

Dabei ist das Leben in der Villa nicht das schlechteste: Im Tilt Room können sie ihrem Ärger über verlorenes Geld Luft machen, indem sie mit dem Baseballschläger auf Obst einprügeln, vier hübsche Playmates schauen auch mal vorbei und verdrehen den Jungs den Kopf und dazwischen geht es immer wieder raus in die Sin City nach Las Vegas, natürlich immer begleitet von einer Kamera.

 

Aus für „2 Months, 2 Million“

Vier Jungs sollten in zwei Monaten zwei Millionen Dollar mit Pokern verdienen und wurden dafür in eine Luxusvilla in der Nähe von Las Vegas gesteckt. Mittwoch vor einer Woche endete die Serie „2 Months, 2 Million“, die auf dem amerikanischen Sender G4 lief.

Die Sendung mit Elementen von Big Brother begleitete die vier Mathegenies und Pokerspieler Dani Stern, Emil Patel, Brian Roberts und Jay Rosenkrantz bei ihren Versuchen, in zwei Monaten mit Poker das große Geld zu machen. Die Kameras waren immer dabei, auch bei den wilden Partys mit schönen Frauen am hauseigenen Pool.

 

Ziel erreicht?

Das Ziel, allein mit Poker zwei Millionen Dollar zu verdienen wurde allerdings nicht erreicht. Nach 10 Episoden ist Schluss mit der Show. Unter dem Strich ergatterten die Jungs 676.600 Dollar. Das ist gar nicht schlecht, aber noch weit unter dem gesteckten Ziel.

Ein Ziel wurde jedoch auf jeden Fall erreicht: Spaß! Die vier Jungs hatten eine aufregende Zeit in der Villa mit regelmäßigem Besuch von Stars & Sternchen, Playmates und, und, und. Ob's nur für die Quoten war oder auch, um den Jungs eine Freude zu bereiten, sei dahingestellt. Schön anzuschauen war es allemal.

Für alle Fans von Poker, guten Spielen und schönen Frauen in knappen Bikinis bleibt zu hoffen, dass es noch eine weitere Staffel der Reality-Soap geben wird. Für Deutschland jedenfalls gilt noch immer, dass noch nicht bekannt wurde, ob ein Sender die Ausstrahlung der Serie hierzulande plant.

Wer alle Folgen ansehen möchte, kann das im Internet tun:

#3
Mehr überCasinoSpielen.de
Allgemeine Beiträge