Full Tilt: Das lange Warten auf das liebe Geld

18 Sep 2013 | 00:28 Autor: CasinoSpielen.de

Sie warten und warten und warten... und das schon seit dem berüchtigten Black Friday im Jahr 2011: die US-Poker-Fans, die bei Full Tilt Poker gespielt hatten. Seit der Pokerraum geschlossen und alle Gelder eingefroren wurden warten sie auf die Rückzahlung ihrer Kontostände.

Und dieses Warten wird Informationen des Cardplayer-Magazins offenbar noch bis 2014 andauern.

Amerikanische Spieler, die zusammen auf mehrere Millionen Dollar aus dem Full Tilt Poker Fiasko warten, müssen mindestens noch ein weiteres Jahr auf ihr Geld warten.

Wann wird das Full Tilt Geld ausgezahlt?

Die „Garden City Group“, ein Schadensregulierer, der vom Justizministerium angeheuert wurde, um die 184 Millionen Dollar an die Spieler zu verteilen, sah sich bisher noch nicht in der Lage, den nächsten Schritt zu tun. Noch werden offenbar Unmengen an Informationen zu den Spielern ausgewertet.

Laut einem nicht näher benannten Mitarbeiter der GCG wird der Prozess wahrscheinlich mindestens noch ein Jahr dauern – in einigen Fällen kann es offenbar mehr als zwei Jahre dauern, bis die Ansprüche bearbeitet werden.

„Es sind noch keine Termine in Stein gemeißelt,“ so der Mitarbeiter. „Wir haben noch nicht einmal angefangen, die Forderungen zu bearbeiten.“

Problematisch für die GCG ist vor allem die enorme Datenmenge, die es zu bearbeiten gilt. Schätzungswseise 1,3 Millionen Spieler sind betroffen.

Deren Daten müssen jetzt erst einmal ausgewertet werden. Um es noch komplizierter zu machen, muss die GCG auch noch mit zwei Behörden zusammen arbeiten. Und da die Mühlen der Verwaltung bekanntlich langsam mahlen, erschwert dieser Umstand die Bearbeitung zusätzlich.

Ein Knackpunkt wird für die GCG, wie das Geld verteilt werden soll. Es geht um 184 Millionen Dollar, die auf die betroffenen Spieler verteilt werden müssen. Aber wie soll das funktionieren?

Die GCG soll nach einer Formel vorgehen, mit der die Summe pro Spieler bestimmt wird, hat aber noch keine Informationen darüber, wie diese Formel zustande kommen soll.

Es ist also gut möglich, dass die US-amerikanischen Spieler nicht ihr ganzes Geld zurück bekommen.

Die Spieler außerhalb der USA hatten diese Probleme glücklicherweise nicht. Mit dem Relaunch von Full Tilt wurde das Kapital sofort von PokerStars, dem neuen Eigentümer von Full Tilt, ausgezahlt.

Full Tilt: kein Geld für Pros und Mitarbeiter

Seit dem „Black Friday“, bei dem viele Online-Poker-Räume in den USA geschlossen wurden, zittern die Spieler um ihr Geld. Zur Zeit wird geprüft, wer wie viel Geld zurück bekommt. Eines steht inzwischen fest: die Full Tilt Pros und Mitarbeiter des Unternehmens gehen leer aus.

Es muss ein schwieriger Job sein, das Vermögen der ehemaligen Full Tilt Kunden zu verwalten. Von allen Seiten zerren sie an einem, es geht schließlich um ihr Geld – und das wollen sie wieder haben. Die privaten Kunden können hoffen und wurden teilweise (in Europa) auch schon ausgezahlt, doch in den USA heißt es weiter warten.

Für die Profi-Spieler und Mitarbeiter bei Full Tilt Poker hat das Warten jetzt ein Ende: Der Verwalter des Vermögens hat am Dienstag bekannt gegeben, dass diese beiden Gruppen vom Verteilungsprozess ausgeschlossen werden.

Schon am Montag Abend machte eine E-Mail mit den ersten Gerüchten die Runde. Die Mail soll eine Antwort vom Poker Players Alliance Regionaldirektor Rich „TheEngineer“ Muny auf dessen Facebook-Seite enthalten haben.

Darin soll es heißen: „Ich erhielt diese [E-Mail] von jemandem, der sie von der Garden City Group erhalten hatte. Ich rief dort gleich an und man wollte [die Gerüchte] weder bestätigen noch verneinen.“

Der Auszahlungsprozess soll am 16. September 2013 für alle bei Full Tilt Poker zugelassenen Kunden beginnen. Das Poker-News-Portal „PocketFives.com“ berichtete als erstes über die Meldung. „Die Liste beginnt mit sämtlichen 'ehemaligen oder aktuellen Mitarbeitern von Full Tilt Poker oder deren Tochtergesellschaften' und schloss auch alle 'ehemaligen oder aktuellen Anbieter von Full Tilt Poker mit ein, die Entschädigungszahlungen über FTP-Spieler-Konten erhalten haben'.“

Es können also auch verschiedenen Online-Poker-Anbieter und deren Tochtergesellschaften sowie Marketing-Unternehmen betroffen sein, die mit Full Tilt Poker zusammen gearbeitet haben. PocketFive.com berichtete weiter:

„Der E-Mail zufolge sollen auch 'ehemalige oder aktuelle Spieler des Team Full Tilt Poker“ vom Auszahlungsprozess ausgeschlossen werden. Dazu gehört das Vermögen von Phil Ivey, Tom Dwan, Mike Matusow and Jennifer Harman. Ob auch die so genannten 'Red Pros' betroffen sind, bleibt abzuwarten.“

Die Aktionäre des Unternehmens werden ebenfalls von den Zahlungen ausgeschlossen, so heißt es in der E-Mail des Verwalters. Es geht um mehrere Millionen Dollar von betroffenen Spielern, die nun seit mehr als zwei Jahren auf ihr Geld warten.

Der Auszahlungsprozess für die amerikansichen Online-Spieler hat in diesen Tagen begonnen.

Allgemeine Beiträge
Mehr über CasinoSpielen.de

Allgemeine Beiträge

Promotions

65 Tag(e) übrig
NetBet.com
Freispiele für Starburst-Spielautomat Mit dem Bonus-Code *30FREISPINS* erhalten Sie 30 Freispiele (Free Spins) für Starburst.
53 Tag(e) übrig
Codeta Casino
Cashback Wochenende Im Codeta Online Casino bekommen Sie jedes Wochenende Geld zurück, wenn das Glück mal nicht auf Ihrer Seite ist. Kein...
60 Tag(e) übrig
888 Casino
Neuer Monat, neues Glück Haben Sie sich den 21. des Monats schon im Kalender notiert? Nein? Wenn Sie Blackjack lieben, sollten Sie das jetzt...

Zahlungsoptionen Guides

Gratis Roulette

Roulette online gratis spielen

Roulette online gratis spielen

Roulette: es ist das Glücksspiel, um das sich Mythen ranken. High Roller lieben es, Amateure lieben es, Casinos lieben e...

Gratis Spielen

Bonus Calculator

IHRE GLÜCKSZAHL

Gratis Book of Ra

Book of Ra Deluxe Gratis

Book of Ra Deluxe Gratis

Im diesem Novomatic Online Slot erwacht die Welt des Alten Ägypten zum Leben. Basierend auf dem weltweit erfolgreichen S...

Gratis Spielen