Online Casinos

Der Kater-Himmel von Las Vegas

Autor: CasinoSpielen.de

Las Vegas ist die Stadt der Superlative: riesige Casino-Komplexe, riesige Hotels, die meisten Zimmer, riesiger Stromverbrauch, riesiges Party-Angebot. Ja, in Las Vegas kann man sich prima amüsieren, man kann dort blitzschnell heiraten oder auch blitzschnell im Casino die Urlaubskasse verspielen. Und wer kennt es nicht: Man hat einen witzigen Abend mit seinen Freunden, lacht und trinkt dabei - und erhält am nächsten Morgen die Quittung dafür. Einen Kater zu haben, ist für viele nicht leicht zu ertragen. Der Kater-Bus in Las Vegas ist die Lösung!

Anti-Kater-Dienst: für den Morgen nach der Party

Las Vegas ist bis zum Rande gefüllt mit Unterhaltung: Restaurants in exklusiven Unterhaltungs-Formaten, Casinos mit Blackjack und Spielautomaten, Kirchen für die verliebten, Bars, Clubs und andere diverse Arten von Entertainment.

Ob das Eine oder das Andere: alles lädt zum anschließenden Umtrunk ein. Und auch der fällt in Las Vegas häufiger mal riesig aus. Doch den Kater-Geplagten widerfährt in Las Vegas himmlisches: gegen ein ordentliches Sümmchen Bares werden sie im „Hangover Heaven“ von ihrem Leid erlöst.

So gesehen klingt es ein wenig nach Ablasshandel, was Dr. Jason Burke seit einiger Zeit in Las Vegas anbietet. Er fährt mit seiner rollenden Praxis durch die Stadt der Sünde und sammelt Alkohol-Geschädigte auf. 

Die können sich dort in gepflegter Atmosphäre, auf Ledersitzen lümmelnd und von Apple-TV und Großbildfernseher – oder den anderen Leid geplagten – prima unterhalten, ab 99 Dollar von ihren Alkohol-Sünden befreien lassen. Ein Service, der in Las Vegas sehr gut ankommt. So wie es in Las Vegas beim Roulette Systeme gibt (etwa das Markov System oder das Martingale System), gibt es auch gegen den Kater ein System.

„Wir heilen deinen Kater in einer Stunde oder weniger“, mit diesem Satz wirbt Burke für sein Angebot auf der Website des Unternehmens. Und genau das ist es, was die Partygänger in Las Vegas suchen.

Denn viele reisen nur für wenige Tage in die schillernde Glücksspielmetropole – wer will da schon einen davon verkatert im Hotelbett verbringen? Doch laut Burke sind es nicht nur die Zocker, Ehepaare und Junggesellen, die er in seinem Bus zu betreuen hat, auch Manager suchen nach einer durchzechten Nacht oft seine Hilfe.

Hangover Heaven

Burke ist eigentlich Facharzt für Anästhesie und arbeitete lange Zeit in Krankenhäusern der Stadt. Da er und seine Frau auch gerne mal das eine oder andere Gläschen trinken, konnte er die Symptome von Menschen, die aus der Narkose erwachen, mit seinen eigenen Kater-Gefühlen vergleichen.

Und die ähnelten sich offenbar sehr. Das veranlasste Burke dazu, an seinen Freunden mit diversen harmlosen Infusionen zu experimentieren, bis er die beste Kater-Lösung gefunden hatte.

Und die sind es jetzt, die er in seinem Bus und seiner Praxis auf dem Las Vegas Strip anbietet: Infusionen aus Kochsalzlösung, Vitaminpräparate, Schmerzmittel, Medikamente gegen Übelkeit... Ein Cocktail, der die Cocktails der letzten Nacht vergessen lassen macht, sodass die Kater-Patienten in wenigen Stunden wieder einsatzbereit sind für ihr nächstes Abenteuer in Las Vegas.

Dr. Jason Burke - Der Mann hinter dem Kater-Bus

Die von Dr. Jason Burke entwickelten Hangover Heaven Treatments basieren auf seiner eigenen Forschung und Praxiserfahrung in der Behandlung von Patienten während und nach der Operation. Dr. Burke erkannte, dass die Behandlung von Symptomen, die unmittelbar nach der Operation auftreten (Kopfschmerzen, Übelkeit, etc.), auf die Behandlung eines Kater angewendet werden kann.

Dr. Burke ist Facharzt für Anästhesie, ausgebildet an der Duke University. Er ist seit über zehn Jahren praktizierender Anästhesist mit umfangreicher OP- und Intensivstationserfahrung. Er ist der erste Arzt in den Vereinigten Staaten, der seine Karriere offiziell dem Studium und der Behandlung von Veisalgie, dem medizinischen Begriff für den allgemeinen Kater, widmet.

Dr. Burke hat mehr Kater behandelt als jeder andere Arzt der Welt und ist der weltweit erste "Kater-Spezialist". Nach der Behandlung von Tausenden Kater-Patienten sind Dr. Burke und sein Team in der Lage, auch den schlimmsten Kater zu behandeln. Keine zwei Kater sind gleich und es gibt Geschlechts- und ethnische Unterschiede in den Katersymptomen.

Von einer renommierten Forschungsuniversität wie Duke kommend, ist die Forschung ein Schwerpunkt von Dr. Burke. Derzeit arbeitet er an verschiedenen Forschungsprojekten, deren Ziel es ist, Kater, wie sie heute in der Welt bekannt sind, zu beenden. Dr. Burke stammt aus Charlotte, NC und lebt seit sieben Jahren in Las Vegas. Er hat an der University of North Carolina sein Studium der Klassischen Philologie (Altgriechenland und Rom) abgeschlossen und anschließend auch an der UNC promoviert. Danach reiste er sieben lange Meilen die Straße hinunter nach Duke, wo er eine vierjährige Facharztausbildung in Anästhesiologie absolvierte. 

 

Der Kater-Bus in Deutschland

Nachdem Hangover Heaven in Las Vegas in den letzten Jahren für globale Aufmerksamkeit gesorgt hatte, gibt es die Kater-Infusion mittlerweile fast in jedem Land der Welt. Egal ob nach einer Party auf Ibiza oder einem Junggesellenabschied in Amsterdam: Auf einen Kater hat keiner Lust und auch keine Zeit. Das Gleiche gilt auch in Deutschland – Wer will schon am Wochenende mit einem Kater aufwachen, wenn es in fast jeder großen europäischen Stadt einen Kater-Service gibt?

In Deutschland gibt es leider keinen Hangover-Bus, doch es gibt einige Hangover-Kliniken, die jeden Kater heilen werden - sofern der Patient auf die Behandlung anspricht.  

Die Hangover-Kliniken versprechen ein schnelles Gefühl der Regenerierung. Mit speziellen Lösungen und Vitaminen soll das Immunsystem des vom Alkohol malträtierten Körpers wieder auf Trab gebracht werden. Natürlich alles auf dem europäischen Gesundheitsstandard. Alle Anbieter freuen sich über die Inspiration von Dr. Burke aus Las Vegas, der immer noch sehr erfolgreich seine Kater-Patienten morgens mit dem Bus abholt. Auch wenn die Kosten von Hangover-Kliniken den deutschen Einwohnern angepasst wurden, er ist und bleibt der Hangover-King.

Doch funktioniert es? Viele haben die Hangover-Kuren mittlerweile medial getestet. Das Resultat ist zweideutig. Für die einen wirkt eine medizinische Infusion nach einem außerordentlichen Saufgelage wunder – den anderen geht’s hingegen immer noch recht schlecht. Doch für die Patienten bleibt trotzdem ein angenehmes Gefühl, etwas gutes für den Körper getan zu haben. Na dann: Prost!

#3
Mehr über CasinoSpielen.de
Allgemeine Beiträge