Online Casinos

Gutes, Effektives Bankroll-Management für Online-Casino-Spiele

Beim Casino Bankroll Management ist die Antwort auf die Frage, wie Sie mit ihren Einsätzen und Geld so haushalten, dass Sie die besten Chance auf eine Siegesserie haben. Wenn Sie für Ihre Bankroll zu hohe Beträge wetten, wird diese vielleicht nicht lange genug halten, und sie werden keine Chance haben, langfristig Chips zu akkumulieren. Wetten Sie zu klein verlieren die Spiele jedoch ihre Spannung und die Gewinne werden bedeutungslos.

Dieser Artikel erklärt, wie Sie Ihre Casino-Bankroll effektiv verwalten können, egal ob Sie in Live-Casinos oder online spielen. Zuerst erfahren Sie mehr über die beiden Schlüsselfaktoren, die für und gegen Sie arbeiten: die Varianz und den Hausvorteil. Danach zeigen wir Ihnen einige Möglichkeiten, Ihre Bankroll so zu organisieren, dass Sie das Maximum aus Ihrem Geld herausholen können. Wir erklären, was Stop-Loss-Casino-Bankroll-Strategien sind und zeigen, warum die ganz alten Vorschläge eventuell die besten sind.

Casino Bankroll Management - Grundlagen

Casinospiele haben stets einen eingebauten Hausvorteil. Sie können kurzfristig gewinnen, aber über einen langen Zeitraum wird das Haus auf alle Fälle alle Gewinne wieder zurückholen. Dazu kommt, dass viele Spieler nicht optimal spielen und so den Hausvorteil auch noch erhöhen. Nehmen wir Blackjack zum Beispiel. Hier liegt der Hausvorteil im Schnitt bei rund 1,5 Prozent. Das heißt, auf lange Sicht werden Sie pro Einsatz 1,5 Prozent des Einsatzes an das Haus verlieren. Setzen sie zum Beispiel 5 Dollar pro Spiel, verlieren durchschnittlich (auf einen sehr langen Zeitraum gerechnet) 7,5 Cent (das sind 1,5 Prozent von 5 Dollar) pro Spiel. Sollten Sie zusätzlich eine suboptimale Strategie spielen, kann sich dieser Hausvorteil auf über 4 Prozent erhöhen.

Die meisten von uns, die Casinospiele genießen, möchten Gewinne machen können, die etwas bedeuten. Dafür muss man sicherstellen, dass die Bankroll groß genug ist, dem kleinen aber konstanten Druck des Hausvorteils zu widerstehen und dass man genügend Spielraum hat, um dann und wann Glückssträhnen nachzujagen.

Wir müssen auch ein Wort über die Varianz verlieren. Glücksspiele im Casino haben – Witz komm raus! - einen eingebauten Glücksfaktor. Dieser kann zu ihrem Vorteil arbeiten (Glückssträhne) oder zu ihrem Nachteil (wenn der Dealer gefühlt jede Hand gewinnt). Als Spieler wollen Sie natürlich auf der guten Seite dieser Varianz sein, aber Sie müssen eben auch eine Bankroll haben, die groß genug ist, um solche Pechsträhnen bis zu einem gewissen Grad abzufedern.

Bankroll Geld

Casino Bankroll Management – Anzahl der Einsätze

Es gibt viele Faktoren, die beeinflussen, wie viele Wetten Sie für ein bestimmtes Spiel mit ins Casino nehmen sollten. Der Schlüssel zur Berechnung ist der Hausvorteil plus mögliche Spielerfehler und die Anzahl der Hände pro Stunde.

Nehmen wir als Beispiel wieder Blackjack. Der Hausvorteil ist hier sehr niedrig - rund 1.5%, wenn sie mit perfekter Strategie spielen. Allerdings werden nur sehr wenige Spieler an jedem Platz perfekt spielen und dem Haus bis zu 4% Hausvorteil geben. Wenn Sie $10 pro Hand setzen und 35 Hände pro Stunde spielen, dann investieren Sie (wenn man Splits und Doubles einrechnet) wahrscheinlich run $500 pro Stunde. 4% davon sind $20 pro Stunde, die einfach für den Hausvorteil draufgehen.

In einer durchschnittlichen 5-stündigen Sitzung werden Sie durchschnittlich $100 in den Hausvorteil investieren, und was noch wichtiger ist, die Auswirkungen der Varianz auf Ihre Bankroll können groß sein. Wenn Sie mit einer Bankroll von $200 (20 Wetten) beginnen, würde es nur einen kleinen schlechten Lauf brauchen, damit Sie 10 Wetten, also die Hälfte ihrer Bankroll, verlieren. Plötzlich fühlen Sie sich nicht wohl mit den Einsätzen, wenn sie nur noch 10 Wetten übrig haben. Deswegen empfehlen wir mindestens beim Blackjack mindestens den 30-fachen Wetteinsatz in der Bankroll zu halten – vorzugsweise sogar ein wenig mehr.

Viele Spiele haben höhere Hausrvorteil und viele andere (wie Roulette beim Wetten auf einzelne Zahlen oder Gruppen von Zahlen) haben eine höhere Varianz als Blackjack.

Generell gilt: je höher der Hausvorteil und je höher die Varianz, desto mehr Wetten sollten sie in ihrer Bankroll parat halten. Haben Sie nur 200 Dollar, überdenken Sie, ob Sie nicht lieber kleinere Einsätze spielen sollten, anstatt zu große Beträge auf zu unsere Spiele zu setzen.

Blackjack Bankroll Management

Casino Bankroll Management - Stop-Loss-Strategie

Ein Stop-Loss-System besteht darin, nach einem bestimmten Verlust von Einsätzen, kleinere Beträge zu setzen, oder eben ganz aufzuhören.

Sie können die Anzahl der Wetten in das Stop-Loss-System einbeziehen. Um auf das Blackjack-Beispiel zurückzukommen: Wenn Sie mit 30 Einsätzen für das $10-Spiel beginnen und dann eine Pechsträhne haben, können Sie immer ein Verlustlimit festlegen. Haben Sie zum Beispiel nur noch 30 Einsätze für $5-Wetten, dann setzen sie eben nur noch $5, anstatt $10. Das funktioniert auch anders herum. Wenn Sie eine Glückssträhne haben und am Ende genug für das $25-Spiel haben, warum versuchen Sie es dann nicht? Hier nutzen Sie die positive Seite der Varianz aus und maximieren so die Wahrscheinlichkeit, dass sie einen signifikanten Gewinn für den Tag machen.

Der klassische Stop-Loss ist ein fester Geldbetrag, der - wenn Sie ihn verlieren - dazu führt, dass Sie Ihre Sachen packen, nach Hause gehen und sich stattdessen einen Film ansehen. Das funktioniert für viele Menschen gut. Beachten Sie, dass, wenn Sie der Typ Mensch sind, der dazu neigt, Verlusten hinterherzujagen oder gereizt wird, wenn die Dinge nicht so laufen, wie gewollt, dann ist eine solche radikale Stop-Loss-Strategie für Sie der wohl beste Ratschlag. Ansonsten kann es passieren, dass Sie am Ende des Abends das Casino mit einem wesentlich höheren Verlust verlassen.

Casino Bankroll Management - Alte Ratschläge sind gute Ratschläge

  • Das Geld in Ihrer Casino-Bankroll sollte Geld sein, das Sie sich leisten können, zu verlieren. Sie sollten niemals auf Kredit oder mit Geld spielen, das für andere Dinge benötigt wird.
  • Spielen Sie nur, so lange Ihnen das Spiel Spaß macht. Unterhaltung, nicht das Gewinnen von Geld, ist der Hauptgrund, warum Sie Casinospiele spielen.
  • Bedenken Sie, dass – egal wie gut Ihr Bankroll-Management ist – langfristig immer das Casino gewinnen wird. Ihr Ziel ist es, die Wahrscheinlichkeit zu maximieren, dass Sie Glück haben.
  • Bevor Sie sich in die Spiele stürzen, schauen Sie sich die Strategien zu den Spielen an. Es macht einen himmelweiten Unterschied, ob Sie Blackjack korrekt spielen (Hausvorteil von 1,5%) oder ob Sie eklatante Fehler machen und dem Haus so einen unnötig großen Hausvorteil geben.

Casino wählen