Online Casinos

Bitcoin Casinos

Bitcoin Casinos werden immer beliebter, nicht zuletzt, weil Kryptowährungen heute in aller Munde sind und von immer mehr Menschen verwendet werden. Kurz gesagt handelt es sich bei Kryptowährungen wie Bitcoin um virtuelles Geld, also Geld, das nur in digitaler Form existiert.

Da sich der Bitcoin-Kurs ständig ändert, kann man nicht mit Sicherheit sagen, ob es für Sie als Spieler günstiger ist, Bitcoin als Währung im Online Casino zu verwenden oder nicht. Natürlich ändert sich auch der relative Wert aller regulären Währungen, allerdings sind die Schwankungen bei Weitem nicht so drastisch wie bei Bitcoin.

Man kann Bitcoins kaufen oder selbst „herstellen“, indem man das so genannte Bitcoin Mining betreibt. Wie das funktioniert, können Sie heute auf vielen Seiten nachlesen. Die Grundlagen finden Sie übersichtlich beschrieben bei Wikipedia. Bitcoin Casinos unterscheiden sich nicht von anderen Online Casinos, abgesehen davon, dass sie Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren.

Wir haben uns näher mit Bitcoin Casinos beschäftigt und untersucht, welche Vor- und Nachteile diese haben und worauf Sie als Spieler Acht geben sollten, wenn Sie sich in einem dieser Casinos anmelden.

Bitcoin Casinos – Welche Online Casinos akzeptieren die neue Kryptowährung?

Unterstützte Casinos
Online Casino Gesamter Bonus Einzahlung Auszahlung
€200
Willkommensbonus
NetBet.com Rezension spielen
€300
Willkommensbonus
Drueckglueck Casino Rezension spielen
€999
Willkommensbonus
Yako Casino Rezension spielen
Für diese Angebote gelten AGB

Mit der steigenden Popularität des Bitcoin-Systems im digitalen Bereich haben sich einige Online-Casinos entschieden, diese Kryptowährung für ihre User als Zahlungsoption einzuführen. Wenn Sie sich für die Idee, mit Bitcoin im Netz zu zahlen begeistern können und jetzt nach dem passenden Online-Casino suchen, dann sind Sie hier genau richtig. Wir haben nämlich eine Liste mit den besten Casinos für Bitcoin-Benutzer erstellt und bis ins Detail untersucht. Sie finden die Liste unten auf dieser Seite.

Bitcoins Ruf in der Nutzung von Online Casinos

Bitcoin Casinos

Bitcoin Casinos weichen von anderen Zahlungsarten ab

Das erste Bitcoin-Netzwerk entstand bereits 2009. Allerdings trat Bitcoin als neue, moderne und eigenständige Währung erst 2011 auf den Mainstream-Markt. Diese Währung unterscheidet sich von anderen, traditionellen Währungsformen wie dem US Dollar, Euro und Sterling insofern, als dass es sich um eine sogenannte “Krypto-Währung” handelt.

Anders als bei andere Währungen gibt es keine Zentralbank, die sie verwaltet, und es gibt auch keinen festen Wechselkurs. Bitcoin funktioniert ausschließlich über einen peer-to-peer-Marktplatz. Über die Jahre hinweg hat sich Bitcoin eine große Popularität und einen guten Ruf erarbeitet. Seit 2014 haben sich tausende von Online-Shops für Bitcoin geöffnet und bieten die Währung als Zahlungsoption an. Im Zuge dieser Entwicklung bieten nun auch zahlreiche Online Casinos Bitcoin an.

Warum Bitcoin Casinos auswählen?

Bitcoin Casinos bieten ihren Usern vollständige Anonymität beim Glücksspiel an. Meistens ist die einzige Information, die von Ihnen verlangt wird, lediglich Ihre Email-Adresse. Das ist schon allein deshalb notwendig, damit das Casino seinen Nutzen ein neues Passwort zustellen kann, falls dieses mal verloren geht.

Als moderne Währung des digitalen Informationszeitalters bietet Bitcoin die Möglichkeit, absolute Kontrolle über die eigene Bankroll zu haben. Daneben gibt es aber noch weitere Vorteile, die andere Zahlungsmethoden nicht bieten können. Im Prinzip ist das Fehlen jeglicher Veraltung des Geldes einer der größten Vorteile – sowohl für die Online-Casinos als auch für die Spieler, die sich für Bitcoin Casinos entscheiden.

Der Grund dafür ist einfach erklärt: Es gibt keine Institution, die einfach die Geldmittel einziehen oder einfrieren kann, so wie es manchmal passiert, wenn man traditionelle Währungen nutzt.

Bitcoin Anonymität

Bitcoin bietet vollständige Anonymität

Für die Online-Casinos sind andere Zahlungsmethoden übrigens auch weitaus teurer als Bitcoin: Die Bearbeitungsgebühren können ziemlich zu Buche schlagen. Wer Bitcoin nutzt, muss hingegen nichts oder fast gar nichts an Bearbeitungsgebühren zahlen – anders etwa als bei Skrill Casinos, PayPal Casinos, Neteller Casinos, wo man Gebühren auf Ein- oder Auszahlungen zahlen muss.

Wer also eines der Bitcoin-Casinos nutzt, muss sich nicht um nervige Gebühren sorgen. Davon profitieren wiederum beide Seiten, denn wenn Online-Casinos Verluste machen oder zusätzliche Kosten aufbringen müssen, dann ändern Sie die Gewinnchancen, und zwar zum Nachteil der Nutzer. Dennoch empfehlen wir eine ausgiebige Lektüre der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor der Anmeldung, da einige Casinos vielleicht dennoch versuchen könnten, Spielern Kosten aufzubürden. Das gilt ganz besonders für die Märkte in den USA, wo Kunden oft bis zu 10% ihrer Gewinne bei der Auszahlung dem Casino überlassen müssen.

Woran man beim Transfer mit Bitcoins achten muss:

  •   Bitcoin sichert Ihr Portemonnaie
    Bitcoin ist ein e-Wallet und damit sehr simpel in der Handhabung. Mit Bitcoin ist es unglaublich einfach, finanzielle Transaktionen durchzuführen. Wenn man alle Transaktionen korrekt durchführt, ist man mit Bitcoin auf der sicheren Seite. Allerdings sollte man sich immer daran erinnern, dass man bestimmten Regeln folgen muss, um seine Informationen zu schützen.
  •   Der Bitcoin Kurs schwankt dramatisch
    Weil es sich bei Bitcoin noch um eine relativ neue Währung handelt, tendiert der Kurs dazu, schnell auf- und wieder abzusteigen. Deshalb empfiehlt das Unternehmen selbst, Erspartes nicht in Bitcoin anzulegen. Wenn man sich Profite auszahlen lässt, sollte man also dazu tendieren, diese lieber in eine „echte“ Währung zu investieren.
  •   Zahlungen mit Bitcoin kann man nicht rückgängig machen
    Man sollte immer im Hinterkopf behalten, dass man Transfers mit Bitcoins nicht rückgängig machen oder abbrechen kann. Bitcoins können nur von den Online-Casinos zurückgegeben werden, bei denen man damit eingezahlt hat. Daher sollte man sein Geld auch wirklich nur dort hintragen, wo man vertrauenswürdige Partner findet.
  •   Bitcoin ist fast, aber nicht vollständig anonym
    Um die eigene Sicherheit zu gewährleisten, darf man niemals seine Bitcoin-Adresse im Zusammenhang mit anderen persönlichen Informationen preisgeben. Alle Bitcoin-Transaktionen werden nämlich in einem öffentlichen Netzwerk gespeichert.

Einzahlungen in Bitcoin Casinos tätigen

Wer Bitcoin als Zahlungsoption in Erwägung zieht, wird anfangs evtl. etwas verwirrt darüber sein, wie die Währung genutzt wird und wie man eine Einzahlung macht. Zu Ihrer Beruhigung sei gesagt: Es ist ganz einfach! Sobald man seinen Bitcoin-Account eingerichtet hat und die Art der e-Wallet ausgewählt, die man über die offizielle Seite nutzen möchte, kann man einige Bitcoins kaufen.

Bitcoin Transaktionen

Ein- und Auszahlung durch Bitcoin ist ganz einfach

Sobald man sich für ein Bitcoin Casino entschieden hat, geht man hier auf den Bereich für die Einzahlungen und gibt seine persönlichen Daten ein.

Normalerweise muss man lediglich zwei Felder ausfüllen: das Feld, das nach der Summe der Einzahlungen fragt, und natürlich jenes, in welches man seine eigene Bitcoin-Adresse angibt. Man muss ansonsten keine weiteren Daten angeben, da Bitcoin nicht wie Kredit- oder Debitkarten funktioniert.

Stattdessen werden die finanziellen Mittel aus dem Bitcoin-Account zwischen den Usern durch Bitcoin-Adressen transferiert. Diese werden als Nummern- und Ziffernserien charakterisiert; sie haben zwischen 27 und 38 Stellen.

Wer sich für Bitcoin entscheidet, muss also mindestens die eigene Adresse, aber auch die Adresse des Online-Casinos kennen, in dem man einzahlen (oder von welchem man auszahlen lassen) möchte.

 

Beste Bitcoin Casinos - unsere Empfehlung

 

Geldmittel von Bitcoin Casinos auszahlen lassen

Hat man das Glück, einen großen Gewinne abzustauben, dann kann man eine Auszahlung nun problemlos durchführen. Um den Prozess in Gang zu setzen, muss man natürlich wieder auf die Zahlungsseite gehen und die Felder mit der Bitcoin-Adresse und mit der Summe der Auszahlungen ausfüllen. Das Geld wird dann vom ausgewählten Bitcoin-Casino auf den eigenen Bitcoin-Account geleitet.

Vorteile der Bitcoin Casinos

  •   Virtuelle Währung
    Weil Bitcoins nur eine virtuelle Währung sind und nicht als legales Zahlmittel gelten - und zwar nirgendwo auf der Welt - erhalten die User zahlreiche Freiheiten, damit so umzugehen, wie sie möchten. Wer nur Bitcoin-Einzahlungen in seinem Casino akzeptiert, und nur Bitcoin-Gewinne auszahlt, kann so ganz einfach Casino-Lizenzen umgehen. Anders ausgedrückt: Wer Bitcoin nutzt, führt rechtlich gesehen keine Finanztransaktionen aus. Glücksspielgesetze regeln nur Banken und Zahlungsdienstleister wie Kreditkartenunternehmen. Da Bitcoin diese Institutionen nicht benötigt, kann theoretisch jedermann ein Online-Casino eröffnen.
  •   Privatsphäre
    Ein weiterer Vorteil ist, dass Casinobesitzer und -spieler eine sehr hohe Privatsphäre genießen. Weil die Währung nicht verfolgbar ist, können Andere nicht erkennen, wo die Zahlung herkommt.
    Daher können Dritte nicht an persönliche oder finanzielle Informationen herankommen. Auch die Registrierung wird damit beschleunigt, denn man muss seine Identität nicht mehr mit Personalausweiskopien oder Anderem bestätigen lassen.
  •   Weltweit
    Gerade Spieler aus Ländern, in denen das Glücksspiel illegal ist, haben so den großen Vorteil, dass sie sich nicht in illegalen Zonen aufhalten.
    Weil das Glücksspiel mit Bitcoins nicht reguliert ist, ist auch etwa amerikanischen Usern das Online-Glücksspiel erlaubt (oder, wenn man es genau nimmt, zumindest nicht verboten).
    Da die meisten Bitcoin-Casinos nicht mal nach dem Namen oder der Adresse fragen, erübrigt sich die Problematik. Es erklärt aber, wieso die Währung so beliebt ist, denn sie umgeht die üblichen Hürden bei Geldtransaktionen.
  •   Transaktionszeiten
    Schließlich liegt der größte Vorteil eindeutig auf der Hand: die Transaktionszeiten sind mit Bitcoins wesentlich gering, sowohl bei Einzahlungen als auch bei Auszahlungen. Die Einzahlungen können automatisiert werden, sodass Spieler sofort den eingezahlten Wert auf ihrem Konto sehen und losspielen können.
    Mit den Auszahlungen läuft es ähnlich: zwar müssen die Casinobesitzer die Auszahlung noch bestätigen, aber abgesehen davon ist der Gewinn sofort auf dem Bitcoin-Account des Users. In herkömmlichen Casinos kann das schon mal bis zu fünf Werktage dauern.

Nachteile der Bitcoin Casinos

  •   Unreguliert und vielleicht unsicher
    Es gibt auch Nachteile beim Spielen im Bitcoin-Casino. Wie bereits erwähnt, braucht es keine offizielle Lizenz, um online ein Bitcoin-Casino zu starten.
    Das bedeutet: die Bitcoin-Casinos sind unreguliert und vielleicht unsicher. Wer dann im falschen Casino spielt und Opfer eines Schwindels wird, hat keine Möglichkeit, sein Geld zurück zu bekommen.
  •   Die Währung schwankt dramatisch
    Zudem schwankt der Wert der Währung von Tag zu Tag. War heute ein Bitcoin noch €1000 wert, kann er morgen das Zehnfache oder nur noch einen Bruchteil dessen wert sein. Auch das ist nicht unbedingt von Vorteil, wenn man seine Gewinne abholen möchte und feststellt, dass sich diese gerade an der Börse halbiert haben und man absolut nicht reich geworden ist.

Wählen Sie Ihr Bitcoin Casino

Bitcoins Auftritt auf dem globalen Markt hat zweifellos in der Online-Glücksspiel-Industrie einen starken Eindruck hinterlassen. Für Spieler aus aller Welt heißt das, dass sie nun in der Lage sind, mit Leichtigkeit ihr Geld ein- und auszuzahlen, und das vor allem anonym. Worauf warten Sie also noch? Schauen Sie sich unsere Liste der unterstützten Bitcoin Casinos an und finden Sie Ihr persönliches Lieblingsangebot, das mit tollen Gewinnen wartet!

 

Casino auswählen