Online Bingo - Regeln, Strategie und Tipps
4539

Online Bingo - Regeln, Strategie und Tipps

Bingo funktioniert nach einem einfachen Prinzip: Man kauft Karten, die mit Nummern gekennzeichnet sind, und markiert dann die, die vom Spielleiter aufgerufen werden. Hat man ein bestimmtes Muster fertig, ruft man „Bingo!“ und gewinnt. Diese Einfachheit ist es auch, die eine solche Faszination auf viele Menschen ausübt.

Das funktioniert auch beim Online Bingo, denn die Chatfunktionen der Seitenbetreiber machen den Austausch untereinander möglich.

Online Casinos mit Bingo

1. Maria Bingo
spielen

Regeln

Bingo

Bevor Sie mit dem Spiel beginnen, sollten Sie sich ein wenig über das Bingo, das Sie spielen werden, informieren. Dazu gehört auch herauszufinden, wie viel die Karten kosten, welche Rabatte und welche Gewinnmöglichkeiten es gibt.

Manchmal gibt es neben dem reinen Abstempeln der Zahlen auf der Karte auch Preise für verschiedene Kombinationen, Anzahl an Reihen oder Muster auf der Karte. Darunter beispielsweise horizontale und diagonale Linien, die vollständig bedeckte Karte (Blackout Bingo), aber auch ungewöhnliche Muster, wie die vier Ecken, Kürbisse, Pluszeichen usw.

Haben Sie alle wichtigen Informationen zusammengetragen, können Sie ihre Karten kaufen.

Darauf abgedruckt ist eine Reihe von Zahlen, auf die Sie stets ein Auge haben müssen. Nun zieht der Spielleiter wie beim Lotto per Zufall aus einer sich drehenden Trommel Kugeln, auf denen Zahlen aufgedruckt sind. Diese Zahl wird ausgerufen.

Haben Sie diese Zahl auf Ihrer Karte, müssen Sie das Feld mit einem Farbstempel oder einem Stein markieren. Die gezogenen Zahl werden bei den nächsten Ziehungen nicht wiederverwendet, sodass jede Zahl pro Runde nur einmal vorkommt.

Hat ein Spieler alle Zahlen auf seiner Karte markiert oder ein vorgegebenes Muster ausgefüllt, ruft er laut und deutlich „Bingo!“. Anschließend wird der Spielschein sofort geprüft und der Gewinn ausgezahlt. Erst dann beginnt die nächste Runde.

Online-Bingo

Neben dem von Kirchen veranstalteten Bingo, Bingo im Fernsehen und in Zeitschriften, hat es das Spiel schon längst ins Internet geschafft. 1996 soll das kostenlose Spiel „Bingo Zone“ den Grundstein für Online Bingo gelegt haben.

Bingo ist geradezu prädestiniert für das Spiel im Netz und so ist es nicht verwunderlich, dass viele Online Casino Betreiber Bingo in ihr Angebot aufgenommen oder sogar separate Online Bingo Seiten entwickelt haben, die sich ausschließlich diesem Spiel widmen.

Ein lohnenswertes Unterfangen, denn Schätzungen zufolge sollen im Jahr 2010 weltweit (ohne USA) mehr als $ 1.000 Millionen Dollar allein mit Online Bingo umgesetzt worden sein.

Genau wie das „normale“ Bingo wird Online Bingo mit verschiedenen Karten gespielt, deren Zahlen per Zufallsgenerator zustande kommen. Diese Karten hat der Spieler natürlich nicht in der Hand, sondern virtuell auf dem Bildschirm vor sich.

Den Möglichkeiten sind im Internet keine Grenzen gesetzt, die Anzahl und das Aussehen der verfügbaren Karten ist sehr vielfältig. Von einfachen Mustern bis hin zu thematischen Karten mit ausgefeilten Mustern gibt es alles, was das Spielerherz begehrt.

Bezeichnend ist, dass vor allem Frauen sich für Online Bingo interessieren, sie haben bei dieser Form des Glücksspiels die Männer längst überholt. Gründe dafür dürften der soziale Aspekt sowie die Einfachheit und Kurzweil des Spiels sein.

Dieser Umstand hat aber dazu geführt, dass sich die Betreiber von Online Bingo Seiten gerne hauptsächlich an das weibliche Publikum richten und ihre Seiten entsprechend gestalten.

Um Online Bingo zu spielen, muss in einigen Fällen zunächst die kostenlose Software des „Bingo Casinos“ heruntergeladen werden. Inzwischen gibt es aber bereits viele browser-basierte Bingo Seiten, bei denen ein Download nicht mehr erforderlich ist.

Nach der Anmeldung und dem Aufladen des Kontos per PayPal oder einer anderen Zahlungsmethode, kann es los gehen. Die meisten Bingo-Räume bieten sowohl 75er als auch 90er Bingo an, dazu viele Muster-Varianten.

Das Schöne am Online-Bingo sind neben der liebevollen Gestaltung und den schönen Design-Ideen vor allem die Funktionen, die es nur beim Online-Bingo gibt. So können Spieler die ausgerufenen Zahlen z. B. automatisch markieren lassen. Die meisten Online Bingo Seiten verfügen außerdem über eine Kartensortierfunktion. Damit werden die besten Karten, also die, die einem Gewinn am nächsten sind, oben angezeigt oder besonders hervorgehoben.

Durch diese Automation können die Spieler die sozialen Aspekte des Spiels genießen, ohne einen Gewinn zu verpassen: den Chat mit den Mitgliedern. Hierüber wird den Mitgliedern nicht nur zu ihrem Gewinn gratuliert, es können auch in den Chat eingebundene Spiele gespielt werden, während das eigentliche Bingo-Spiel automatisch läuft.

Bingo Varianten

Beim Bingo gibt es vier verschiedene Hauptvarianten, die auf der ganzen Welt gespielt werden.

75-Ball Bingo75-Ball

In Nordamerika wird üblicherweise 75-Ball-Bingo gespielt. Dabei wird eine 5x5-Karte mit einem freien Feld verwendet, es gibt also 24 Zahlenfelder. Welche Muster beim 75-Ball-Bingo erzielt werden müssen, ist sehr unterschiedlich.

Das kann von einer einzelnen Reihe bis hin zu komplizierten Mustern reichen. Das Grundprinzip ist aber immer dasselbe: Um das gewünschte Muster zu erzielen, müssen die entsprechenden Zahlen markiert werden. Das freie Feld kann mit einbezogen werden.

 

 

 

90-Ball Bingo90-Ball

In weiten Teilen Europas, in Australien und Südamerika wird 90-Ball-Bingo mit einer 9x3-Karte gespielt. Hier hat jede Karte drei horizontale Reihen und neun Spalten. In jeder der Reihen befinden sich jeweils fünf Zahlen, es bleiben also Zellen leer. Insgesamt enthält eine Karte also 15 Zahlen.

Die erste Spalte enthält die Zahlen 1 bis 9, die zweite Spalte die Zahlen 10 bis 19 und die dritte Spalte die Zahlen 20-29 – und so weiter bis zur letzten Spalte mit den Zahlen 80-90.

Diese Form des Bingo wird normalerweise in drei Schritten gespielt: Es muss eine Reihe, dann zwei Reihen und dann Full House erzielt werden.

Im ersten Fall muss eine Reihe einer Karte voll ausgefüllt sein, also fünf Zahlen bedeckt sein. Im zweiten Fall müssen es zwei Reihen sein und im dritten Fall müssen alle drei Reihen einer Karte ausgefüllt sein.

30-Ball Bingo30-Ball

Die beiden genannten Varianten sind üblicherweise in allen Online Bingo Räumen vertreten. Es gibt aber auch noch 30-Ball-Bingo, das mit einer 3x3-Karte gespielt wird.

Dieses schnelle Bingo wird vor allem bei „Speed Bingo“-Spielen verwendet, bei denen die Zahlen schneller als üblich ausgerufen werden. Es gewinnt, wer zuerst alle neun Zahlen seiner Karte ausgefüllt hat.

 

 

 

80-Ball Bingo80-Ball

Zu guter Letzt gibt es auch noch das 80-Ball-Bingo, das so etwas wie eine Mischung aus den Regeln des 75- und des 90-Ball-Bingos ist. Die beim 80-Ball-Bingo verwendete 4x4-Karte enthält 16 Zahlen.

Die Gewinnmöglichkeiten bei dieser Form des Bingo sind vielfältig, die „Reihe“ voll zu bekommen, ist aber in der Regel immer dabei, darüber hinaus gelten oft auch Ecken, mehrere Reihen usw.

 

 

Strategie

Aber: sogar mit einem 11% Hausvorteil gibt es nämlich immer noch Chancen für den Spieler, einen theoretischen Vorteil im Bingo gegenüber des Casinos raus zu holen.

Die Beurteilung der gekauften Karten ist dabei ausschlaggebend: welche Karten soll man kaufen, wann sollte man sie kaufen und wo sollte man spielen?

Sobald das Spiel beginnt, liegt der Ausgang in den Händen von Fortuna, aber der Spieler kann sein Glück auf jeden Fall steuern, indem er sich bewusst mit den Tücken und Tricks beim Bingo auseinandersetzt.

Bingo Odds

Bingo Strategie, Grundlagen und Odds

Die Wahrscheinlichkeiten auf einen Gewinn im Bingo zu berechnen ist theoretisch sehr einfach. Die Anzahl der Karten, die man spielt, geteilt durch die absolute Anzahl an Karten im Spiel.

Also wenn 100 Karten im Spiel sind, und man selbst vier Karten davon hat, liegen die Chancen bei 4%. Der Trick ist es zu wissen, wie viele Karten im Spiel sind.

Allerdings sind diese Wahrscheinlichkeiten nicht für den progressiven Jackpot gültig. In den meisten progressiven Spielen gibt es keinen garantierten Gewinner. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit auf einen Prog Jackpot Gewinn eher abhängig vom Schwierigkeitsgrad der Muster. Die Wahrscheinlichkeiten sind so steil in den meisten Spielen, dass es manchmal Wochen oder Monate dauert, bis jemand gewinnt.

Jeder will zudem wissen: Welche Zahl kommt am häufigsten vor? Die Antwort darauf ist einfach. Kein einziger Ball hat eine größere Wahrscheinlichkeit in einem Spiel aufzutauchen als ein anderer (solange die Maschinen und Bälle richtig produziert sind).

Bingo-Karten

Es ist eine gute Idee, viele Karten für ein Spiel zu kaufen statt nur mit einer in vielen Spielen zu spielen.

Natürlich muss man dafür in einem einzigen Spiel viel Geld ausgeben, aber man optimiert seine Chancen dadurch, der erste mit einem Bingo zu sein. Wenn der Preis oder der Erlös hoch ist, sollte man sich an diese Regel halten.

Grundsätzlich muss man sagen: der Spieler sollte die richtige Art von Karte kaufen. Man kann nie genau sagen, was die “richtige” Karte ist. Es ist immer vom Ort des Spiels und von der Sitzung abhängig. Für die meisten Spiele empfehlen sich die großen Regenbogen-Pakete. In Spielen, wo man einen riesigen Jackpot anpeilt, der die Premiumkarten nicht belohnt, sollten die günstigsten Karten die beste Wette darstellen.

Bingo-Angebote

Man muss immer die Vorteile von Angeboten und Rabatte erwägen.

Es gibt unzählige Pakete, die ein Spieler kaufen kann, die mehrere Karten zu günstigeren Preisen enthalten. Das ist weitaus günstiger, als Karten individuell in kleinen Paketen zu kaufen.

So zum Beispiel könnte man auch die Rainbow-Pakete vernachlässigen und sich stattdessen auf große Mengen der niedrigsten Karten konzentrieren. In vielen Casinos kann man beim Kauf von zwei Paketen etwa noch zwei umsonst dazu bekommen.

Bingo-Spielfeld

Bingo Strategie, Spielfend und Gewinnchancen

Man sollte einen Raum mit wenigen anderen Spielern auswählen.

Die Rechnung ist simpel: je weniger Mitspieler (also weniger Karten, die genutzt werden), desto größer sind die Chancen auf einen Gewinn.

Allerdings sind die Spiele, an denen wenige Spieler teilnehmen, meistens auch die mit den schlechteren Gewinnen. Man muss also abwägen: bessere Chancen und schlechtere Gewinne, oder bessere Gewinne und schlechtere Chancen?

In einigen Bingohallen sind die Gewinne von der Anzahl der Mitspieler abhängig.

Natürlich weiß man nie, wie viele tatsächlich im Spiel sind, aber je öfter und länger man Bingo spielt, desto eher weiß man irgendwann einzuschätzen, wie viele mitspielen. Hier sind einige Hinweise darauf, wie man dieser Zahl am nächsten kommt:

  • Wie viele Leute sind im Spiel?
  • Man sollte zuhören, was andere Spieler kaufen, während man in der Schlange wartet. Man kann einen Blick auf die Quittungen der Spieler werfen um zu sehen, wie viele Pakete sie gekauft haben.
  • Man sollte immer aufschreiben, wie viel man ausgegeben hat und wie viel man pro Sitzung, Tag und Casino gewinnt.
  • Wenn man kurz vor einem Gewinn ist, ihn aber nicht bekommt, ertönt an den meisten Bingomaschinen ein Geräusch. Hört man viele dieser Geräusche, ist der Wettbewerb meistens hoch.

 

Spielen Sie ausserdem zu bestimmten Zeitpunkte, z.B. morgens an Werktagen. Zu dieser Zeit ist die Teilnehmeranzahl sehr niedrig. Vermeiden Sie es also, zu Stoßzeiten zu spielen, wie zum Beispiel an Wochenenden, Feiertagen oder auch in den Abendstunden.

Man sollte übrigens spielen, wenn der Cash Ball Jackpot niedrig ist. Je größer der Cash Ball Jackpot ist, desto mehr Wettbewerb wird man haben. Man wird aber einen größeren Wert erlangen, wenn der Cash Ball Jackpot so niedrig wie möglich ist.

Geldverwaltung beim Bingo

Bingo ist ein sehr unterhaltsames Spiel und sehr schnell zu erlernen. Gerade neue Spieler, stürzen sich deshalb aber oft viel zu schnell ins Vergnügen.

Dabei ist es gerade bei so einfachen Glücksspielen wichtig, sich mit dem Thema Geldverwaltung auseinanderzusetzen. Denn wie bei allen Glücksspielen ist auch beim Bingo oberstes Gebot, seine finanziellen Mittel nie zu überschreiten.

Gerade, wenn man keine üppige Bankroll zur Verfügung hat, ist es wichtig, auf sein Limit zu achten und es nicht zu überschreiten. Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen sollen, trotz kleinen Einsätzen hohe Gewinnchancen zu erzielen.

Tipps

Bingo Tipp Nr. 1: Kaufen Sie preiswerte Karten

Ob Online oder beim Live Bingo – die Auswahl an Karten ist riesig, Sie haben die Qual der Wahl. Kaufen Sie vor allem preiswerte Karten und achten Sie auf die Auszahlung. Die teuersten Karten bringen nicht unbedingt bessere Gewinne. Wenn Sie sich daran halten und vergleichen, werden Sie viel Spaß beim Bingo haben.

Bingo Tipp Nr. 2: Kaufen Sie Pakete, statt Einzelkarten

Beim Bingo gibt es oft Mengenrabatte! Nutzen Sie diese und kaufen Sie Pauschalangebote mit mehreren Karten, anstatt einzelne Karten. Damit können Sie viel Geld sparen.

Bingo Tipp Nr. 3: Spielen Sie gegen wenige Spieler

Bei den meisten Online Casino Spielen hängt der Auszahlungsbetrag von der Teilnehmeranzahl ab. Beim Bingo ist das nicht der Fall. Ihr Ziel sollte es daher sein, gegen so wenige Spieler wie möglich anzutreten, denn das erhöht Ihre Gewinnchancen. Spielen Sie daher am besten an Tagen und zu Uhrzeiten, an denen sonst nicht viele Spieler Bingo spielen (z. B. Werktage, am Vormittag). Vermeiden Sie es, zu Stoßzeiten am Wochenende oder in den Abendstunden zu spielen.

Bingo Tipp Nr. 4: Spielen Sie zu zweit

Bingo ist ein sehr soziales Spiel, man kommt mit anderen Spielern in Kontakt, trifft sich – im Falle des Live-Spiels – in einer großen Halle zum gemeinsamen Event. Nehmen Sie zu solchen Ereignissen doch einen Freund mit, der auch gerne Bingo spielt. Das funktioniert auch beim Online Bingo!

Treffen Sie Vereinbarungen, wie z. B. Spieler A gewinnt den Preis des ersten Spiels, Spieler B den des zweiten Spiels usw. Oder noch besser: sammeln Sie alle Preise und teilen Sie am Ende des Abends durch zwei. So haben Sie sicher noch mehr Spaß, als wenn Sie alleine im Saal bzw. vor dem PC sitzen.

 

Fortgeschrittene Strategien

Bingo Strategie, Muster StripsDie Anzahl der verschiedenen Muster, die man in einem Bingospiel rufen kann, ist praktisch endlos.

Die meisten kennen zehn oder zwanzig dieser Muster. Einige von ihnen sind recht traditionell, während andere eher neu sind. Die meisten sind den Spielern überall bekannt, und wenige sind Innovationen kreativer und leidenschaftlicher Bingo-Spieler. Erfahrene Bingo-Spieler werden schnell feststellen, dass dieselben Muster an verschiedenen Orten auch verschiedene Namen haben. Was bei dem einen der Drache ist, könnte beim anderen der Zauberstab sein.

Wer sich mit den Mustern aber ein wenig auskennt, kann sehr leicht anderen Spielern gegenüber einen Vorteil haben.

Die Art der Muster, die in einer Session gespielt werden, sind normalerweise schon vorher festgelegt. Single Games sind normalerweise nicht auf ein einziges Muster beschränkt. Es ist möglich, dass der Spieler zwei Jackpots im selben Spiel gewinnt, indem er sowohl das erste wie auch das zweite Muster vervollständigt.

Viele der Muster können auch als “crazy” bezeichnet werden, wie “crazy snake” etwa. Das bedeutet einfach, dass die Muster in jegliche Richtung deuten können. Deshalb kann ein crazy T-Muster gewonnen werden, wenn es aufrecht steht, zur Seite liegt oder auf dem Kopf gestellt ist. Muster, die als “the hard way” bezeichnet werden, können nur so gewonnen werden und der freie Platz zählt nicht zum gewinnenden Muster.

Um das Spiel interessant zu halten, werden die Muster von den Bingohallen regelmäßig geändert.

Einige der Muster können sehr erfinderisch sein; das größte Problem dabei ist es, ein kompliziertes Muster schnell auf allen verfügbaren Karten zu finden. Das ist ein großes Talent, was viel Übung erfordert. Aber selbst mit einem komplizierten Muster sollte man nicht besorgt sein, meistens sind diese schon in einem Programm vorgegeben oder auf einem Board in der Halle angezeigt.

Der Ansager erklärt die Muster meistens auch, bevor ein Spiel anfängt. Aber das macht es auch nicht einfacher, für einen neuen Spieler das Muster herauszusuchen, wenn überall Kleckse auf der Karte sind. Es ist sehr wichtig, dass man seinen Karten viel Aufmerksamkeit schenkt, denn ansonsten erreicht man den Bingo und merkt es noch nicht mal. Das passiert ständig.

Eine Möglichkeit, das alles so einfach wie möglich zu halten: man bricht das Muster in seine einzelnen Elemente herunter. Es folgen einige Beschreibungen von Mustern, die nach ihren Ähnlichkeiten kategorisiert sind. In manchen Fällen findet man Vorschläge darüber, wie man über einige Muster nachdenken kann, um sie zu vereinfachen und zu erkennen, während man seine Karten scannt.

Hier sind einige der beliebtesten Muster:

Mustern mit geraden LinienMustern mit geraden Linien

In einzeiligem Bingo, also regulärem Bingo, muss der Spieler nur fünf Nummern in einer Reihe vertikal, horizontal oder diagonal erreichen.

In zwei Zeilen, oder “double regular” Bingo, müssen die Linien nicht notwendigerweise in dieselbe Richtung gehen.

Dasselbe gilt auch für “triple regular” Bingo, wo es möglich ist, mit einer horizontalen, einer vertikalen, und einer diagonalen Linie zu gewinnen.

Linienkombinationen

Diese Muster kann man als spezielle Konfigurationen von Double und Triple Bingo ansehen.

Bingo Strategie, Railroad Tracks Muster Pattern

Zwei horizontale oder vertikale Linien zusammen ergeben die sogenannten Railroad Tracks.

Bingo Strategie, Asterisk Muster Pattern

Asterisk besteht aus zwei Diagonalen plus der vertikalen Linie durch das Zentrum; wer noch eine horizontale Linie hinzufügt, erhält den Starburst.

Bingo Strategie, Fliege Muster, Bowtie Pattern

Bow Tie oder Fliege besteht aus vier Linien: zwei Diagonalen, plus einer vertikalen Linie an jedem Rand.

Buchstabenkombinationen

Man muss nur richtig hinschauen. Es sieht zwar aus wie Buchstabensuppe, aber sind eigentlich nur noch mehr Straight Line Kombinationen.

Bingo Strategie, Buchstabe A Muster Pattern
Bingo Strategie, Buchstabe H Muster Pattern
Bingo Strategie, Buchstabe N Muster Pattern

Wenn der Buchstabe als “crazy” designiert wird, kann das Muster zu allen Seiten hin gelegt werden.

Bingo Strategie, Lucky Seven Muster Pattern

Lucky Seven Muster

Lucky Seven ist ein Double Bingo, der aus einer horizontalen Linie am oberen Rand der Karte und einer diagonalen Linie von oben rechts bis unten links besteht und somit die Sieben formt.

 

 

 

Bingo Strategie, Coverall Muster Pattern
Coverall Muster

Coverall, Odd-Even, Speedball Muster

Normalerweise ist der Coverall (auch als Blackout bekannt) vor allem bei großen, progressiven Jackpots beliebt.

Spieler versuchen, alle 24 bezifferten Stellen auf der Karte mit einer bestimmten Anzahl an Rufen zu decken.

In einem 51-Ziffern Blackout, beispielsweise, muss ein Spieler alle 24 Plätze in 51 Rufen decken. Wenn das keiner schafft, endet das Spiel und der Jackpot geht ins nächste Spiel über.

Wenn progressive Jackpots verboten sind, werden die Coveralls gespielt, bis jemand einen Bingo erreicht (egal wie viele Bälle gerufen wurden).

Bingo Strategie, Odd-Even Muster Pattern
Odd-Even Muster

Im Odd-Even, einer Variation des Coverall, erklärt der Ansage den Spielern, dass sie alle geraden oder ungeraden Zahlen deckeln sollen, und ruft nur die geraden oder ungeraden Zahlen aus, bis jemand gewinnt.

Der Ansager nutzt dafür normalerweise den Tag des Monats, einen Ball aus der Maschine oder eine andere Methode um festzulegen, ob das Spiel gerade oder ungerade ist. 

Speedball ist die schnellere Version von Coverall, in welcher der Ansager schnell die Nummern ansagt bis einer der Spieler alle Felder markiert hat.

Bilderrahmenmuster

Bingo Strategie, Bilderrahmen Muster PatternEin Bilderrahmenmuster beinhaltet alle Felder am Rande einer Karte.

Ein gebrochene Bilderrahmen ist einer, bei der am Rand nur alle zwei Felder markiert sind (beginnend an den Ecken).

Ein innerer Rahmen ist eine kleine Box innerhalb des größeren Rahmens.

 

Geschichte

Bingo gilt als relativ modernes und neues Spiel, doch tatsächlich hat es eine lange Geschichte.

Seine Ursprünge lassen sich bis ins Italien des Jahres 1530 zurückverfolgen. Damals spielte man dort eine Form der Lotterie „Lo Giuoco Code Loto“, die es auch heute noch gibt.

Von Italien gelangte der Vorläufer des Bingo in den späten 1770er Jahren nach Frankreich, wo er vor allem von Adeligen und Reichen gespielt wurde. In Deutschland war um das Jahr 1800 ebenfalls eine Version des Bingo bekannt.

Hierzulande wurde und wird das Bingo-Karten-System aber vor allem dazu verwendet, Kindern auf spielerische Art Mathematik, Rechtschreibung und andere Schulfächer näher zu bringen.

Bis Bingo zu seinem heutigen Namen kam, dauerte es noch einige Zeit. Der Amerikaner Edwin S. Lowe gilt als Namensgeber des Spiels wie wir es heute kennen. Auf einem Jahrmarkt in der Nähe von Atlanta, im US-Bundesstaat Georgia, beobachtete Lowe eine Gruppe von Spaniern beim Spielen. Sie deckten die gezogenen Zahlen mit Bohnen ab und riefen bei einem Gewinn laut „Beano“ aus.

Spielzeughändler Lowe war von dem Spiel so begeistert, dass er es kurze Zeit später selbst veranstaltete. Bei einem dieser Abende rief eine Gewinnerin vor lauter Freude über den Gewinn aus Versehen „Bingo“ statt „Beano“ und der heutige Name war geboren.

Bingo heute

Kurz nach der zufälligen Namensgebung „seines“ Spiels engagierte Edwin Lowe den Professor für Mathematik, Carl Leffler von der Columbia University. Er sollte ihm dabei helfen, die Anzahl an möglichen Kombinationen in Bingo-Karten zu erhöhen. Im Jahr 1930 soll Leffler bereits 6.000 verschiedenen Bingo-Karten entworfen haben.

Irgendwann kam schließlich ein katholischer Priester aus Pennsylvania auf Lowe zu, der das Spiel dazu verwenden wollte, um Geld für die Kirche zu sammeln. Gesagt, getan – mit dem Ergebnis, dass Bingo immer beliebter wurde und 1934 bereits schätzungsweise 10.000 Bingo-Spiele pro Woche in amerikanischen Kirchengemeinden gespielt wurden.

Heute werden allein in Nordamerika wöchentlich mehr als 90 Millionen Dollar beim Bingo ausgegeben.

Auch in Deutschland ist Bingo sehr beliebt, vor allem im Fernsehen und in Zeitschriften. Sowohl bei Sat.1 als auch im NDR gab bzw. gibt es noch heute Bingo-Sendungen.

Die Verlage verwenden Bingo, bei einigen ihrer Zeitschriften, um die Abverkäufe zu erhöhen. Immer wieder werden den Zeitungen Bingo-Karten beigelegt oder am Kiosk verteilt. Wer die Chance auf einen Gewinn erhöhen will, kauft mehrere Zeitschriften.

Die Gewinnzahlen werden von einem Notar gezogen und so lange in der Zeitung abgedruckt, bis sich ein Gewinner meldet.

 

Online Casinos mit Online Bingo


Zahlungsoptionen Guides

Gratis Roulette

Roulette online gratis spielen

Roulette online gratis spielen

Roulette: es ist das Glücksspiel, um das sich Mythen ranken. High Roller lieben es, Amateure lieben es, Casinos lieben e...

Gratis Spielen

Bonus Calculator

IHRE GLÜCKSZAHL

Gratis Book of Ra

Book of Ra Deluxe Gratis

Book of Ra Deluxe Gratis

Im diesem Novomatic Online Slot erwacht die Welt des Alten Ägypten zum Leben. Basierend auf dem weltweit erfolgreichen S...

Gratis Spielen