Book of Dead Slot

Rich Wilde geht wieder auf Tour. Dieses Mal erforscht er die Rätsel des Alten Ägypten in einer Slotmaschine mit fünf Walzen, drei Reihen und zehn Linien. Book of Dead erinnert nicht zufällig an einen anderen, sehr erfolgreichen Slot.

Book of Dead Slot Rezension – Mysteriöses Ägypten

Fast jedes Online-Casino, das Book of Dead in seinem Programm hat, lässt uns auch die Option frei, ohne Geldeinsatz kostenlos zu spielen. Das hat den Vorteil, dass wir kein Geld einsetzen müssen und deshalb nicht verlieren können.

Allerdings hat es andererseits den Nachteil, dass wir auch nichts gewinnen können. Und wenn wir ehrlich sind, ist das ja irgendwie das Salz in der Suppe. Außerdem hat Book of Dead eine Auszahlungsrate von 96%. Grund genug, das Risiko einzugehen, denn Book of Dead bietet eine Menge Spielspaß, und das auch für längere Zeit.

Book of Dead in Zahlen

  • Drei Reihen, fünf Walzen, zehn Gewinnlinien
  • Minimum 1c, Maximum €5 Einsatz pro Runde
  • Drei Bücher = Freispiele
  • 96% Auszahlungsrate
  • Gewinnen Sie das 5000-fache Ihres Einsatzes

Hintergrund

Haben Sie sich auch sofort an eine andere Slotmaschine erinnert gefühlt, als Sie Book of Dead zum ersten Mal gesehen haben? Natürlich! Book of Dead ist dem Book of Ra Franchise so ähnlich, dass man die beiden schnell verwechseln kann.

Book of Ra ist selbstverständlich nicht nur ein Slot, sondern eine ganze Reihe, die über einen Zeitraum von zehn Jahren veröffentlicht wurde – vom ersten „Book of Ra Classic“ aus dem Jahr 2005 bis zum neunten und letzten Teil der Serie – „Book of Ra Deluxe 6“ – aus dem Jahr 2015.

Ob man Book of Dead jetzt als freche Kopie bezeichnet oder als ehrenvolle Hommage and das Original, ist Geschmackssache. Sicher ist, dass Book of Dead aus seiner Inspiration keinen Hehl macht. Schließlich ist sogar der Name fast gleich geblieben.

Book of Ra war übrigens ein Produkt der Entwickler von Novomatic, während Book of Dead aus der schwedischen Spieleschmiede Play’N’Go stammt. Play’n Go ist dabei keineswegs als Firma bekannt, die von anderen abkupfert. Vielmehr zeichnen sich die Entwickler aus Växjö durch ungewöhnliche Ideen aus.

So hat Play’n Go zum Beispiel eine Kooperation mit der schwedischen Metal Band „Candlemass“ initiiert, um damit den hauseigenen Slot House of Doom besser vermarkten zu können. Dafür schrieb Candlemass sogar den kompletten Soundtrack zum Spiel, und es gibt sogar einen Song, der nur durch den Slot freigespielt werden kann, aber nicht im freien Handel erhältlich ist.

Geschichtlicher Hintergrund

Im Gegensatz zum fiktiven Book of Ra hat Book of Dead tatsächlich einen realen Hintergrund. Das „Buch der Toten“ ist der Titel mehrerer Romane, Gedichte und Anthologien – u. A. ist es der Untertitel von H.P. Lovecrafts „Necronomicon“, der Titel eines Buchs von Patricia Cornwell aus dem Jahr 2007, einer Zombiehorror-Serie von 1989, eines Buchs aus Homers „Odyssee“.

Dann gibt es auch noch das „Bardo Thödröl“, das aus dem 8. Jhdt. stammt und als Tibetisches Totenbuch bekannt ist. Und damit sind wir auch beim Hintergrund der Videoslotmaschine Book of Dead: das Ägypten der Antike.

Das „Buch der Toten“ entstand schon lange vor Christi Geburt und kam bei Begräbnissen zur Anwendung. Es handelt sich im strengen Sinn nicht um ein Buch, sondern eine Sammlung von Manuskripten. Sie merken schon, das ist der Stoff, aus dem Abenteuer gemacht werden. Indiana Jones und Lara Croft lassen grüßen. Doch jetzt heißt der Held Rich Wilde, un dder macht sich in Ägypten nicht zum ersten Mal zu einem Abenteuer auf. Vielmehr is Wilde schon aus früheren Adventure-Slots bekannt. So war er auch die Hauptfigur in Pearls of India und Aztec Idols. Jetzt also auf nach Afrika.

Grafik

book of dead2 slot

Schon beim ersten Blick fühlt man sich an alle Abenteuerfilme erinnert, die im fernen Ägypten spielen. Warme Brauntöne und Symbole, die an ägyptische Runen erinnern, vermitteln eine Atmosphäre wie in „Die Mumie“ o. Ä. Hinzu kommen Statuen, Totenmasken und Sarkophage – und natürlich das „Buch der Toten“ und unser Held Rich Wilde.

Abgesehen davon, dass Book of Dead ein Videoslot ist, also der neueren Generation der Slots angehört, ist er mit seinem eher schlichten Auftreten ohne größere visuelle Spektakel schon fast ein „traditioneller“ Spielautomat.

Da Book of Dead im Kielwasser von Book of Ra daherkommt, könnte man annehmen, dass es als billige Kopie gehandelt und entsprechend wenig Aufmerksamkeit erführe, aber das Gegenteil ist der Fall. Book of Dead setzt nömlich in puncto Grafik noch einen drauf und kommt deshalb wesentlich klarer und schärfer daher als die legendäre „Ra“-Serie. Die Animationen sind kurz, prägnant und gestochen scharf. Sie zeigen, dass man sich bei der Entwicklung dieses Spiels auf das Wesentliche beschränkt, aber das dann auch konzentriert durchgezogen hat.

Gameplay und Bonus-Features

book of dead

Book of Dead kommt ohne Videosequenzen, komplizierte Gewinnbedingungen und eine Unzahl von Linien aus. Book of Dead heißt drei Reihen, fünf Walzen, zehn Gewinnlinien – fertig. Ganz klassisch werden Dreier-, Vierer- und Fünferkombinationen belohnt. Wie hoch der Gewinn ist, kann man praktischerweise erfahren, indem man den Cursor einfach über die Symbole führt und anklickt.

Gelingt es, drei der Totenbücher auf einen Schlag zu finden – in welcher Reihenfolge ist unerheblich – kommt es zu einer Freispielserie. Das geschieht ungefähr alle 100-150 Spielrunden, also nicht allzu häufig. Dafür sind die Freispiele dann fast immer sehr lukrativ, bis zum 5000-fachen des Einsatzes können gewonnen werden, und hierin liegt auch die Faszination des Geräts. Kein Schnickschnack, aber ausgezeichnete Gewinnchancen.

Autoplay ist natürlich vorhanden – wählen Sie zwischen 20 und bis zu 500 Spins. Im Menu können Sie auch Einsatzhöhe, Stückzahl und Gewinnlinien auswählen. Zusätzlich können Sie Barrieren einbauen, ds heißt, Sie können eine maximale bzw. minimale Summe eingeben, bei der das Gerät automatisch stoppt. So können Sie anvisierte Gewinne mitnehmen und Verluste begrenzen.

Ein Sonderfall, bei dem sich die Geister scheiden, ist das so genannte Gamble-Feature. Nach jedem Gewinn haben Sie die Möglichkeit, diesen entweder zu setzen oder mitzunehmen. Entscheiden Sie sich für setzen, heißt es „doppelt oder nichts“, und die Chancen stehen 50:50. Tippen Sie einfach, ob die nächste Karte rot oder schwarz ist. Liegen Sie richtig, wird Ihr Gewinn verdoppelt, liegen Sie falsch, ist er verfallen.

Damit lassen sich natürich schnell große Gewinnsummen erreichen – theoretisch. Doch es reicht ein falscher Tipp, und alles ist weg. Also eine ziemlich nervenaufreibende Sache. Ob Sie dieses Spiel annehmen oder nicht, und was man davon zu halten hat, ist Geschmackssache. Lehnen Sie den sprichwörtlichen Münzwurf ab, wird der Gewinn gutgeschrieben und die Walzen rollen weiter.

Im Grunde ist das Gamble-Feature also die Weiterentwicklung der „Leitern“, die man von den alten Daddelmaschinen kennt, wie sie früher zu Zehntausenden in den Kneipen des ganzen Landes hingen – oder das immer noch tun. Wer schon einmal in einer Kneipe, einer Spielhalle oder auch eine Autobahnraststätte war, kennt das enervierende, sich ständig steigernde Tonleitergeräusch, das meistens in einem enttäuschten Moll-Dreiklang endet.

Book of Dead mobil

Moderne Slotmaschinen arbeiten mit Software, die sowohl auf stationären wie auch auf Mobilgeräten wie iPhones und iPads arbeitet. Book of Dead ist da keine Ausnahme - zudem sind auch kostenlose Slots für Handys verfügbar.

Der Videoslot benötigt kaum Steuerung, im Grunde ist nur ein einziger Button notwendig, um zu spielen. Ideal für unterwegs, wenn man wenig Zeit und/oder wenig Platz hat. Auch hier erweist es sich als Vorteil, dass Book of Dead keine aufwändigen Videosequenzen mitbringt.

Alles, was man sehen muss, ist klar und deutlich auf dem Bildschirm zu erkennen, und Freispiel ist Freispiel, das sieht man auf jedem Monitor gleich gern.

 

Book of Dead – Häufig gestellte Fragen

  • Sind die Spielrunden von Book of Dead wirklich zufällig?
    Ja. Genau wie bei allen Slots gibt es keine Möglichkeit, den Ausgang der einzelnen Spielrunden wirksam zu beeinflussen. Die Software arbeitet mit einem Zufallsgenerator, der sicherstellt, dass keine gesteuerten Spielausgänge möglich sind.
  • Kann ich Book of Dead auf meinem Android spielen?
    Ja. Als Android-Besitzer sind Sie am besten beraten, wenn Sie sich im Google Playstore umsehen. Ansonsten spielen Sie Book of Dead einfach bei einem der Casinos, die das Spiel im Angebot haben.
  • Wo kann ich Book of Dead spielen?
    Online-Casinos haben teilweise die Option im Angebot, ohne Geldeinsatz zu spielen. Meistens ist diese Option mit „Free Play“ oder Ähnlichem gekennzeichnet. Ist das nicht der Fall und Sie möchten einfach mal sehen, wie Online-Slots heute aussehen, dann spielen Sie sich bei uns warm. Wir haben zahlreiche kostenlose Casinospiele auf unserer Seite, und bei uns müssen Sie sich auch nicht anmelden oder registrieren.
  • Ist Book of Dead mit einem progressiven Jackpot ausgestattet?
    Nein. Book of Dead ist ein eigenständiger Slot, der zwar relativ hohe Gewinne ausschüttet, gehört aber nicht zu den Netzwerken gehört, die gemeinsam die gewaltigen Jackpots aufbauen, die immer mal wieder spektakulär geknackt werden.
  • Ist Book of Dead eine Fortsetzung von Book of Ra?
    Nein. Book of Dead ist von einer anderen Firma als sein Vorgänger bzw. die Vorgängerserie. Allerdings kupfert Book of Dead so unverhohlen ab, dass man kaum von einer Kopie sprechen kann. Book of Dead wirkt mehr wie eine Hommage an das Original als wie ein Abklatsch. Eine Hommage mit Vorzügen, übrigens.

 

Template does not exist : ContentFreeGame