Online Casinos

WebMoney Casinos

Registrierte WebMoney-Nutzer können online Zahlungen tätigen, Währungen umtauschen, Zahlungen empfangen, Kredite aufnehmen, ihr Konto managen und andere finanzielle Transaktionen durchführen.

WebMoney Casinos – welche Online Casinos akzeptieren diese Zahlungsart?

Unterstützte Casinos
Online Casino Gesamter Bonus Einzahlung Auszahlung
€1000
Willkommensbonus
bet-at-home.com Rezension spielen
€300
Willkommensbonus
888 Casino Rezension spielen
€1000
Willkommensbonus
NetBet.com Rezension spielen
€400
Willkommensbonus
Casino.com Rezension spielen
€1000
Willkommensbonus
EuroGrand Casino Rezension spielen
€500
Willkommensbonus
SCasino Rezension spielen
€300
Willkommensbonus
Drueckglueck Casino Rezension spielen
€350
Willkommensbonus
Winner Casino Rezension spielen
€200
Willkommensbonus
777.com Rezension spielen
€500
Willkommensbonus
Casino King Rezension spielen
Für diese Angebote können AGB gelten

Das WebMoney-System vergibt auch virtuelle sowie Plastik-Visakarten und MasterCard-Debitkarten. Zusätzlich zu diesen Leistungen findet man bei WebMoney auch eine Geldbörse, die als e-Wallet funktioniert. Auf diese kann man Geld laden und genauso Online-Zahlungen tätigen. Die WebMoney e-Wallet ist das meistgenutzte Feature von WebMoney und steht im Vordergrund bei den Zahlungen im Online-Casino.

Vor allem in Russland ist Webmoney sehr verbreitet und  pro Jahr werden über den Anbieter mehr als 160 Millionen Transaktionen vorgenommen und insgesamt über 17 Millionen Dollar bewegt. Der Anbieter hat mehr als 35 Millionen Kunden und die meisten von ihnen kommen aus Russland oder Osteuropa. Aber auch im Rest Europas wird der Anbieter zunehmend beliebter. 

Um WebMoney nutzen zu können, muss man sich kurz registrieren. Die Anmeldung bedarf einiger Informationen wie Name, Telefonnummer, E-Mail Adresse und gewünschte Währung (Euro, Dollar, Rubel, ukrainische Hryvnia und Weißrussische Rubel). Nach der Anmeldung (die unten detaillierter erklärt wird) kann man eine e-Börse anlegen, die man mit Geld aufladen muss um eine Zahlung zu tätigen. WebMoney akzeptiert viele Einzahlungsmethoden, etwa per Kreditkarte, Überweisung, Online-Banking, Cash-In Terminals, Bankomaten, direkt in Bankfilialen und bei Partnerunternehmen. Die anfallenden Gebühren sowie die Dauer des Prozesses sind abhängig von der gewählten Methode.

Anmeldung bei WebMoney

Es dauert nicht lange, sich bei WebMoney anzumelden, allerdings verlangt das Registrierungsverfahren einige sensible Daten. Offizielle Seite: WMTransfer.com

WebMoney Webseite

Sobald man das Anmeldeformular ausgefüllt und die E-Mail-Adresse verifiziert hat, erhält man eine 12-stellige WebMoney Identifikationsnummer (WMID, oder “Identifier”), die mit der e-Börse verbunden ist und welche man (in Kombination mit dem gewählten Passwort) als Login für die anderen Features von WebMoney nutzt.

Ein Nutzer kann so viele e-Börsen mit verschiedenen Währungen anlegen, wie er möchte. Um die Börsen zu verwalten, hat WebMoney ein “WM Password”-System mit verschiedenen Verifikations-Level. Je höher das Level der Verifikation des Users (zum Beispiel E-Mail, Telefonnummer, Mobilfunknummer, Adresse, Pass / Personalausweis, Bank-Konto, Kreditkarte / Debitkarte), desto mehr WebMoney-Features können aufgerufen werden. Zudem kann der Nutzer von verschiedenen zusätzlichen Angeboten und Promos profitieren.

Um Geld per WebMoney auf den Bankaccount auszahlen lassen zu können, muss man eine reguläre Überweisung tätigen, einen Scheck ausstellen lassen, oder bei einer Partnerbank den Auftrag aufgeben. Nicht alle Methoden sind für jede e-Börse verfügbar.

Einzahlung via Webmoney

Sobald ein Account registriert ist, ist es sehr einfach, eine Einzahlung in Online-Casinos per WebMoney zu tätigen. Man muss lediglich WebMoney als Zahlungsoption auswählen (unter “e-Wallet” oder “e-Geldbörse” zu finden). Nachdem man die Summe der Einzahlung angegeben hat, loggt man sich im erscheinenden Fenster in seinem WebMoney-Account ein. Die Zahlung wird hier mit der WMID bestätigt und erscheint innerhalb von Minuten auf dem Account im Online-Casino. Die meisten Casinos erheben keine Gebühren auf diese Transaktion, aber WebMoney verlangt eine Standardgebühr von 0,8% der Summe auf jede Transaktion.

Auszahlung über Webmoney

Normalerweise funktionieren die Auszahlungen mit WebMoney problemlos, aber viele Online-Casinos haben spezifische Regeln für einen Cash-Out. Deshalb sollte man sich immer mit dem Kundenservice vorher abstimmen. Zudem kostet auch eine Auszahlung die 0,8% Standardgebühr von WebMoney. Je nachdem, welche WebMoney-Börse man nutzt, kann die Auszahlung bis zu 10 Tage dauern. Die Gebühr von Webmoney ist nicht zu vernachlässigen und macht dieses eigentlich sehr interessante Angebot leider ganz schön teuer.

Vorteile von WebMoney

Zahlungen und jegliche finanzielle Transaktion mit WebMoney sind sehr sicher, denn sie laufen über die neueste SSL-Verschlüsselungstechnologie.

WebMoney-Zahlungen sind anonym, denn sensible Informationen über den Zahlenden werden nicht mit dem Zahlungsempfänger geteilt.

WebMoney-Zahlungen werden unmittelbar auf das Casino-Konto übertragen.

WebMoney kann auch genutzt werden, wenn man Geld vom Online-Casino auszahlen lassen möchte.

Nachteile von WebMoney

Man muss sich bei WebMoney registrieren, um den Service nutzen zu können. Die Registrierung beinhaltet auch viele sensible finanzielle Informationen.

WebMoney bietet eine Vielzahl an finanziellen Dienstleistungen an, die auf den ersten Blick kompliziert wirken. Es ist nicht immer klar, welche Schritte notwendig sind, um Online-Zahlungen mit WebMoney zu tätigen.

WebMoney erhebt auf fast jede Transaktion Gebühren.

Ist Webmoney in Deutschland sicher?

Webmoney wird von dem russischen Unternehmen WebMoney Transfer ltd betrieben und diesen Service für Online-Zahlungen gibt es bereits seit 1998. Damit ist dies eine der ältesten Zahlungsarten im Internet und Webmoney und die Nutzung dieser Services ist sehr sicher.

Den Nutzern von Webmoney wird eine gewisse Menge Anonymität zugesichert, doch im Gegensatz muss sich der Anbieter versichern, dass keine illegalen Geschäfte über den Zahlungsservice betrieben werden. Seit 2015 hat Webmoney auch eine Lizenz der europäischen Finanzmarktaufsichtsbehörde. Damit ist der Anbieter innerhalb der Europäischen Union zertifiziert und darf in ganz Europa legal seine Dienste anbieten.

Der Zahlungsanbieter arbeitet mit modernen Sicherheitsmechanismen, um zu gewährleisten, dass Zahlungen korrekt abgewickelt werden und dass weder Kunden noch Zahlungsempfänger (in diesem Fall die Casinos) über das Ohr gehauen werden können. Es ist ebenfalls möglich, mit dem Webmoney-Account eine Kreditkarte (Visa oder Mastercard) zu verknüpfen, so dass man auch ganz normal über diese Kreditkarte Einzahlungen vornehmen kann.

Webmoney ist einer der teuersten Anbieter, den man wählen kann, wenn man bei Casinos einzahlen und auszahlen möchte. Im Gegensatz zu den meisten anderen Anbietern muss man bei Webmoney auch bei den Einzahlungen Gebühren zahlen und diese Gebühren machen sich nach ein paar Transaktionen schnell spürbar bemerkbar. Dafür hat der Nutzer eine gewisse Anonymität und genießt eine recht hohe Sicherheit. Allerdings ist es fraglich, ob diese Anonymität wirklich notwendig ist, denn wenn man sich bei einem Online-Casino anmeldet, muss man auch dort seine persönlichen Daten wahrheitsgemäß hinterlegen. Es ist dringend davon abzuraten, zu versuchen, falsche persönliche Daten (etwa schummeln beim Alter) beim Casino oder auch bei Webmoney anzugeben. Die Konsequenz kann ganz schnell sein, dass das Casino den Account schließt und die Gelder einfriert und auch Webmoney nimmt sich laut den T&C das Recht heraus, einen Account (sogar ganz ohne Angabe von Gründen) zu schließen. In letzterem Fall kommt man aber immerhin sein Geld ausgezahlt.

Casino auswählen