Online Video Poker Strategie

Videopoker ist ein einfaches Spiel. Eine Spielrunde dauert nur wenige Sekunden, und man kann sofort sehen, ob man geownnen hat. Das ist schon etwas ganz Anderes als Poker im Allgemeinen, wo eine einzelne gespielt Hand schon mal mehrere Minuten dauern kann.

Videopoker wird auch nicht gegen einen Gegner gespielt. Vielmehr versucht man, eine möglichst gute Hand zu erreichen. Je besser die Hand, desto höher die Auszahlung.

jacks or better videopoker

Spielprinzip

Poker ist mehr als nur ein Spiel. Es ist eine ganze Gruppe von Spielen, mit ganz unterschiedlichen Regeln, Spielweisen und sogar möglichen Spielerzahlen.

Das Spiel hat sich über die Jahrhunderte immer weiterentwickelt. Videopoker ist quasi die modernste, weil elektronische Variante des beliebtesten Kartenspiels der Welt. Dank Videopoker ist es nun auch eines der beliebtesten Automatenspiele der Welt.

Poker wurde anfangs in der Variante Draw gespielt. Im 20. Jhdt. kam dann das so genannte Stud Poker auf, das über mehrere Jahrzehnte die am häufigsten gespielte Variante war, bevor gegen Ende des Jhdts. Texas Hold’em aufkam und die Welt eroberte.

Interessanterweise orientiert sich Videopoker nicht an der neuesten, sondern an der ältesten Variante. Hauptgrund dafür ist, dass diese die am einfachsten zu spielende und umzusetzende Variante ist.

Um Videopoker zu spielen, muss man nicht wissen, wie irgendeine dieser Pokervarianten funktioniert. Es gibt keine Setzrunden, keine trickreichen Spielzüge und auch keine Bluffs. Um möglichst erfolgreich Videopoker zu spielen, müssen Sie sich nur diese Seite durchlesen.

Spielablauf

Da Videopoker an Automaten gespielt wird, kommt die Online-Version, die Sie zuhause spielen, der Wirklichkeit ziemlich nahe. In beiden Fällen schauen Sie auf einen Bildschirm.

Sie erhalten fünf Karten zugeteilt. Dann haben Sie die Möglichkeit, einzelne oder alle Karten zu tauschen. Es folgt eine weitere Ziehung, und die Spielrunde ist vorbei. Die Karten, die Sie jetzt halten, sind Ihre Pokerhand. Die Auszahlung richtet sich nach der Qualität Ihrer Hand und den Auszahlungsregeln der Variante, die Sie spielen.

Videopoker ähnelt damit der Variante 5 Card Draw, die Sie sicher noch aus alten Spielfilmen, vor allem Western kennen.

Achtung: Wenn Sie Videopoker spielen, wählen Sie nicht die Karten, die Sie tauschen möchten, sondern die, die Sie gerne behalten wollen. Deshalb wird jede Karte, auf die Sie nach der ersten Ziehung klicken, mit dem Zeichen „Hold“ versehen. Das bedeutet „halten“, und die markierten Karten werden deshalb nicht neu gezogen. Neu gezogen werden nur die Karten, auf die Sie nicht geklickt haben.

Varianten

Es gibt eine ganze Reihe veschiedener Videopokerversionen, die sich den Regeln und Auszahlungsarten nach unterscheiden. Die Unterschiede sind nacht allzu groß und deshalb einfach zu verstehen.

Auf die Videopoker-Strategie haben die Varianten begrenzten Einfluss. Dies sind die bekanntesten Varianten von Videopoker:

Videopoker

“Wild” Videopoker

“Bonus” Videopoker

Jacks or Better

Deuces Wild

Bonus Poker

Tens or Better

Deuces and Joker

Double Bonus Poker

Aces and Eights

Loose Deuces

 

Aces and Faces

Joker Poker

 

All Aces Poker

Deuces Wild Bonus Poker

 

 

Videopoker und „Bonuspoker“: Dies sind die Grundvarianten von Videopoker. Die Namen beziehen sich auf Mindestanforderungen für einen Gewinn – deshalb "…or better“ – bzw. auf besondere Kartenkombinationen, die mit einem Bonus belohnt werden.

So muss man bei „Tens or Better“ mindestens ein Paar Zehnen halten, um zu gewinnen, bei „Jacks or Better“ entsprechend ein Paar Buben. Alle Variante, die den Namen „Aces“ oder „Bonus“ tragen, zahlen für bestimmte Hände besonders hohe Quoten.

„Wild“ Videopoker: Was bedeutet „wild“ bei Videopoker? In diesen Varianten gelten Zweien als „wild“, d. h. sie können jeden Kartenwert annehmen, den es gibt.

Lesen Sie hier alles über die Deuces-Wild-Strategie.

Auszahlungen

Videopoker-Maschinen unterscheiden sich etwa von Slotmaschinen dadurch, dass es keine verschiedenen Gewinnlinien oder Ähnliches gibt. Allerdings bestimmen Sie selbst über die Einsatzhöhe.

Genauer gesagt, haben Sie immer die Wahl zwischen fünf verschiedenen Einsatzhöhen. Auszahlungen finden grundsätzlich in Relation zu Ihrem Einsatz ab, unabhängig davon, wie hoch Ihre Einsaätze sind.

Hier ist eine klassische Auszahlungstabelle. Die Ziffern stehen nicht für Euro oder Dollar, sondern für das Vielfache Ihres Einsatzes.

aces and eights videopoker

Diese Tabellen sind nicht in allen Online- oder echten Casinos gleich. Manche Online-Casinos bieten bessere Chancen als andere. Sehen Sie sich die Auszahlungstabellen also genau an, bevor Sie spielen.

Strategie

Was ist die beste Videopoker-Strategie? Es kommt darauf an, was Ihr Ziel ist. Häufig haben Sie die Möglichkeit, entweder auf Risiko zu gehen, das heißt, die Chance auf eine größere Auszahlung bei niedrigerer Wahrscheinlichkeit, oder auf eine kleinere Auszahlung mit hoher Wahrscheinlichkeit.

Wenn es Ihr Ziel ist, möglichst lange zu spielen und Spaß zu haben, dann wählen Sie die strategie der hohen Wahrscheinlichkeit. Falls Sie aber den großen Wurf suchen, dann müssen Sie eben auch bereit sein, mehr Risiko einzugehen.

Hier eine Übersicht über die Standardspielzüge bei "Jacks or Better".

Hand des Spielers Karten halten Karten tauschen
Royal Flush 5 0
Straight Flush 5 0
Vierling 4 1
4-Karten Royal Flush 4 1
Full House 5 0
Flush 5 0
Drilling 3 2
Straight 5 0
4-Karten Straight Flush 4 1
Doppelpaar 4 1
Jacks or better-Paar 2 3
3-Karten Royal Flush 3 2
4-Karten Straight 4 1
Ein niedrigeres Paar als Paar Buben 2 3
4-Karten Flush 4 1
3-Karten Straight Flush 3 2
2-Karten Straight Flush 2 3
3 hohe Karten (Bube, Dame, König) 3 2
2 hohe Karten 2 3
1 hohe Karte 1 4
Keine spezifische Kombination 0 5

Wahrscheinlichkeiten für Draws – einfach erklärt

Sehen wir uns ein paar Beispiele an, um die Sache mit dem hohen bzw. niedrigen Risiko näher zu erklären.

Nehemn wir an, wir spielen „Jacks or Better“. Wir brauchen also mindestens ein Paar Buben, um Gewinn zu machen. Die Auszahlungrate für ein einzelnes Paar liegt bei 1:1, also bekommen wir unseren Einsatz doppelt zurück.

Beispiel 1: Unsere Hand ist J-T-7-5-3 Rainbow, also ohne Flushmöglichkeit. In dieser Situation ist unsere größte Gewinnchance, auf den Buben zu setzen und zu hoffen, ein Paar zu treffen. Also halten wir den Buben und ziehen vier Neue.

Wie sieht unsere Gewinnchance aus? Das Blatt hat 52 Karten, von denen fünf in der ersten Ziehung benutzt werden. Es bleiben 47 Karten übrig, von denen die drei Buben unsere Gewinnkarten sind. Damit stehen unsere Gewinchancen 3/47. Da wir aber vier Slots für neue Karten haben, also vier Mal ziehen dürfen, rechnen wie 3 / 47 x 4 = 25,53%. Das ist unsere Gewinnchance, d.h. wir gewinnen jedes vierte Mal.

Natürlich gibt es weitere Gewinnmöglichkeiten. Wir können mit eine einzelnen Karte auch einen Flaush oder eine Straight treffen. Auch ein Drilling und sogar ein Full House oder Vierling sind möglich. Allerdings sind die Chancen darauf ziemlich klein und verändern daher unsere Gewinnchancen nicht nachhaltig. Falls es trotzdem klappt: Glückwunsch!

Jacks or Better Video Poker Strategie und Tipps antesten

Beispiel 2: Unsere Hand ist J-T-9-8-3 Rainbow, also ohne Flushmöglichkeit. Wir haben vier Karten für eine Straight. Jede Dame und jede 7 vervollständigt unsere Hand. Jetzt halten wir J-T-9-8 und ziehen eine Neue.

Es gibt vier Damen und vier Siebenen, also acht Karten für die Straight, bei einem freien Slot. Acht aus 47 entspricht einer Gewinnchance von 17% bei einer Auszahlung von – normalerweise – 4:1.

Vergessen wir dabei aber nicht, dass wir ja auch nioch die drei Buben in der Hinterhand haben, die uns zumindest einen 1:1-Gewinn versprechen. Damit steigen unsere Gewinnkarten auf 11 sowie unsere Gewinnchance auf 11 / 47 = 23,4%.

Beispiel 3: Unsere Hand ist 5-5-J-8-3. Wir halten also ein Paar sowie einen Buben. Welche Karten sollten wir halten und welche nicht? Wir haben mehrere Optionen.

Halten wir das Paar Fünfen in der Hoffnung, einen Drilling zu treffen, stehen unsere Gewinnchancen nach dem obigen Modell 2 (Gewinnkarten) / 47 (alle verbleibenden Karten) x 3 (Slots) = 12,7% bei einer Auszahlungsquote von 3:1.

Wir können auch das Paar Fünfen und den Buben halten, um uns zusätzlich die Chance auf ein ausreichend hohes zweite Paar offen zu halten. Damit haben wir drei zusätzliche Gewinnkarten (die Buben), aber einen Slot weniger. Die Chancen auf Gewinn stehen nun 5 / 47 x 2 = 21,2% bei Auszahlungsquoten von entweder 2:1 für zwei Paare oder 3:1 für den Drilling. Die möglichen Full Houses und den Vierling können wir hier wieder vernachlässigen.

Natürlich könnten wir hier auch wieder nur den Buben halten und vier Neue ziehen, aber das erhöht unsere Gewinnchancen nur unerheblich. Als Faustregel gilt, wenn wir ein Paar halten, sollten wir versuchen, den Drilling zu treffen.

Beispiel 4: Unsere Hand ist K-Q-J-J-T mit vier Karten einer Kartenfarbe, also z. B. Pik. Es wäre hier im Gegensatz zu Beispiel 3 ein großer Fehler, auf die beiden Buben zu setzen und die anderen Karten aufzugeben, obwohl uns damit ja ein Gewinn schon garantiert ist. Stattdessen geben wir einen der Buben auf und hoffen auf einen großen Treffer.

In dieser Situation haben wir das Pik Ass für den Royal Flush und eine Auszahlung von 800-4000: 1, acht Karten in Pik für einen Flush mit Auszahlung 5:1, sowie sechs Karten für eine Straight und 4:1. Zwei der Straight-Karten können wir nicht zählen – das Pik Ass und die Pik 9 – da diese schon für die anderen Gewinnkombinationen verwendet werden.

progressive jackpots videopoker

Hausvorteil

Siche rhaben Sie schon gelesen, dass jedes Casinospiel mit Hausvorteil gespielt wird, das Casino auf Dauer also normalerweise gewinnt. Allerdings ist Videopoker das Casinospiel mit dem niedrigsten Hausvorteil. Die Auszahlungsrate liegt bei >95%, bei „Jacks or Better“ sogar bei >99%. Das bedeutet langer Spielspaß ohne große Verluste, ja sogar mit einer beinahe 50/50-Chance auf Gewinn.

Es gibt sogar eine Variante, bei der man mit korrektem Spiel den Hausvorteil auf unter Null drücken kann. „Deuces Wild“ kann mit einer Auszahlungsquote von ca. 100,7% gespielt werden. Mehr dazu erfahren Sie auf usnerer Seite über Deuces Wild Videopoker.

Progressive Jackpots

Ebenso wie bei vielen Slotmaschinen haben Sie auch mit Video-Poker die Möglichkeit, an progressiven Jackpots teilzuhaben. Bei diesen Jackpots handelt es sich um miteinander vernetzte Geräte, die durchaus auch in verschiedenen Online-Casinos stehen können.

Bei jedem Spiel wird ein kleiner Teil des Einsatzes einbehalten. So entstehen shcnell gewaltige, sibenstellige Summen, die Sie gewinnen können. Wie hoch die verschiedenen progressiven Jackpots stehen, können Sie hier auf dieser Seite in Echtzeit verfolgen: Progressive Jackpots Videopoker.