Register to Win Prizes! close

Your basic information needed for registration is Done! Fill the info below to get personalized deals and a chance to win an all-inclusive trip to LAS VEGAS!
loading...
  • 1
  • 2
Next

Registration Complete! close

Now you can experience the full experience of CT10 together with the chance of winning an all-inclusive trip to LAS VEGAS for 2 with X nights at the luxury hotel XXX

Noch kein Konto? Registrieren oder

Ein modischer Streifzug durch die Casinos

Was trägt Mann bzw. Frau eigentlich im Casino?

Was trägt Mann bzw. Frau eigentlich im Casino? Dabei geholfen, diese Frage zu beantworten, haben uns vier der bekanntesten Modeblogger Deutschlands: Monika (fashionfreakwithheart.blogspot.com), Lu (luziehtan.blogspot.com), Daniela (fashionpuppe.de) und Jessica (herrzmaedchen.blogspot.com).

Mode im Casino

Wenn Sie für einen Urlaub in Las Vegas die Koffer packen, ist es ebenso angemessen ein Hawaiihemd und eine Sonnenbrille einzupacken wie einen schicken Anzug mit Krawatte. Die Kleidervorschriften in Casinos entsprechen oftmals nicht dem gemeinhin verbreiteten Begriff von Mode; Laut Daniela beherrschen auf den meisten Pokertournieren Cowboyhüte und wilde Frisuren das Bild. Aber ohne die manchmal übertriebenen Anforderungen und den oberflächlichen modischen Glanz der in Casinos erwünschten Outfits, wäre die schillernde Welt der Casinos nur halb so schön. Denn auch diese andere Modewelt ist es, die uns in die Casinos zieht. Monika ist beispielsweise der Auffassung, dass es etwas von Exklusivität hat, wenn man einem bestimmten Dresscode nachgehen muss.
Deshalb: Legen wir das Hawaiihemd besser erst mal zur Seite. Was sollten wir denn in den Koffer packen, wenn die Norm immer noch die von Cary Grant und Grace Kelly in „Über den Dächern von Nizza“ wäre? Was wir in dieser Saison in den Casinos sehen bekommen ist auf jeden Fall auffällig, exklusiv und vornehm – meistens eine Kombination aus Allem. Hierzu sagt Lu „Heutige Trends kombiniert mit dem Chic von damals, das finde ich toll. Schließlich gehörten Cary Grant und gerade auch Grace Kelly zu den mitunter attraktivsten Modeikonen ihrer Zeit.“

Was Männer tragen sollten

Mit einem Anzug ist Mann – wie so oft – auf der sicheren Seite. Aber so ein schlichter Anzug ist nichts, das ein Blitzlichtgewitter auslöst, oder? Daniela empfiehlt hier einen eleganten Anzug von Hugo Boss, obwohl dieser ihrer Meinung nach für einen einmaligen Casinobesuch zu teuer ist. Jessica, Daniela und Monika verbinden den „Bond-Style“ mit Casino: Edel und chic sowie schwarz und weiß. Doch wie uns die Laufstege in Mailand und Paris zeigen, sind die Männer nicht mehr an die strengen Konventionen gebunden, die ihnen normale Anzüge auferlegen. Immer häufiger sieht man verblüffende Experimente mit gewagten Farbkombinationen, verschiedenen Mustern und Materialien. „Das macht den Mann nicht nur interessant, sondern auch sexy und meist jünger“, meint Monika. Diese Entwicklung hat die Tore für eine nie geahnte Kreativität der Männer geöffnet. Wo bisher nur die Entscheidung zwischen ein paar verschiedenen Krawattenknoten oder der Länge der Manschetten zu treffen war, eröffnen sich nun ungeahnte Möglichkeiten. Trotzdem, so Lu, ist hier Vorsicht geboten; Mann sollte sich nur auf einen einzigen Farbtupfer konzentrieren, um ein modiches Fauxpas zu vermeiden. Signalrote Socken zum Beispiel. Aber bitte nicht gestreift sondern uni, sagt Daniela.

Versuchen Sie es doch einmal mit einer Kombination aus einem Tweed-Jacket und einem Kaschmir Sweater in einer knalligen Farbe über der schwarzen Krawatte. Ein Tip von Lu sind die Herbstfarbe Lila, Senffarben oder der neuste Trendton „Mauve“ sowie ein „neckischer“ Hut, der das Outfit abrundet. Auf die Lederflicken an den Ellenbogen soll bei der Tweetjacke aber unbedingt verzichtet werden, um nicht streberhaft zu wirken, rät Daniela. Das ist ein eleganter Look, der mehr Selbstvertrauen als Opulenz ausstrahlt. Holen Sie sich Inspiration bei Designern wie Thom Browne und Prada ab, wenn es um mondäne Mode geht, die einen unverwechselbaren und frischen Charakter haben soll.

Was Frauen tragen sollten

Liebe Frauen! Der König der modischen Spielereien, John Galliano, wartet in der Frühjahrskollektion 2010 von Christian Dior mit erfrischenden Neuheiten auf! Inspiriert vom Genre „Film noir“ und der klaren Anmut von Diors „New Look“ aus den 40er Jahren, kommt Galliano mit Jacken im Nachkriegsstil, die geschickt verbergen – strukturiert, aber unheimlich verführerisch. Als Modeexpertin empfielt Lu jeder Frau, mindestens ein Accessoir von Galliano zu besitzen, um zum Mittelpunkt jedes Geschehens zu werden. Also gilt für all Jene, die unbedingt in Monte Carlo spielen wollen: Sie sollten Galliano stets zur Hand haben. Dieser Designer ist laut Daniela aber eher was für die mutigen Besucherinnen. Für den kleineren Geldbeutel und ein weniger gewagtes Auftreten empfiehlt Daniela ein schwarzes Kleid mit einer übergroßen Blumen-Brosche an der Schulter. Sie selbst trägt hier ein ähnliches Kleid von Patricia Field. 

Darüber hinaus gibt es noch eine ganze Schar an kleinen, verspielten Kleidern und Röcken aus Satin und Spitze - und natürlich ein schier unerschöpfliches Spektrum an märchenhaften und eleganten Kleidern. Kleiner Tipp: Anstatt den Saum fürs Casino extra zu verlängern, versuchen Sie doch einmal das Material des Kleidungsstückes zu ändern. Denn eine hochwertige Faser kann oft schon den Unterschied machen zwischen zu provokativ und sehr verführerisch. Oder, so meint Lu, einfach mal Satin und Spitze kombinieren: „Ein Spitzenbody kombiniert mit einem Satinrock. Darüber eine dieser Jacken/Blazer im Military-Stil und High Heels. Die Haare zu einer verführerischen Lockenmähne gezaubert, bietet einen Look, der definitiv in die Zeiten von Cary Grant und Grace Kelly zurück führt.“ Jessica ist der Ansicht, dass eine Frau im Casino im schlichten „kleinen Schwarzen“ mit Spitze oder im enanliegenden Abendkleid  genau richtig angezogen ist, um alle Blicke auf sich zu ziehen. Daniela ist jedoch der Überzeugung, dass zuviel Aufmerksamkeit  vom Spielen ablenken kann und  weißt hier als Alternative auf Röcke aus Federn hin, die kombiniert mit einem schlichten Oberteil sehr edel und trotzdem nicht zu gewagt aussehen.  Jessica nennt hier das Beispiel Eva Green alias Vesper Lynd aus dem Bond-Film Casino Royale. Monika erwähnt auch Hosenanzüge als elegantes Outfit, das immer häufiger auftritt. Sie fügt jedoch hinzu, dass Hosenanzüge nicht dieselbe weibliche Ausstrahlung vermittelt und keinen Kontrast zum männlichen Begleiter darstellen.

Letztendlich sind diejenigen, die im Casino die feinste und edelste Mode tragen, in der Minderheit. Die Tage von Grace Kelly sind längst vergangen, aber die Fähigkeit, sie wieder aufleben zu lassen ist das, was uns stylish macht. Auch Monika meint, dass diese Modewelt einen einzigartigen Flair hat: „Das macht das Ganze erst so spannend!“
Wir hoffen, konnten Ihnen mit unserem Ausflug in die Modewelt einige Inspirationen für den nächsten Casinobesuch geben. Bis Sie das richtige Outfit gefunden haben, versuchen Sie doch einfach weiterhin Ihr Glück am heimischen Computer und besuchen Sie eines der online Casinos.

CasinoSpielen.de ist der Guide zu Ihrem Online Casino. Besuchen Sie uns regelmäßig um die neusten Informationen zu erhalten. Lesen Sie auch unsere objektiven Casino Rezensionen um sich über die Qualität und aktuellsten Anmeldebonusse der Webseiten zu informieren. Bitte kontaktieren Sie uns hier.